Forum: Kultur
Street-Art: Banksy bekennt sich zu zweitem Kunstwerk in Venedig
Marco Sabadin/ AFP

Mit einer spektakulären Aktion hat der Künstler Banksy vor wenigen Tagen die Kunstwelt bei der Biennale in Venedig vorgeführt. Nun hat er ein zweites Werk in der Lagunenstadt für sich reklamiert.

Seite 1 von 3
qwertz965 25.05.2019, 11:31
1. Kunst?

Jetzt wo es von banksy ist , kann es nur wertvoll sein . Alle werden es bestaunen und Verborgenen Sinn entdecken .
Sollte in nen paar Jahren rauskommen das es nicht von banksy ist , wird es als schmiererei eingestuft und entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FABRICIUS3591 25.05.2019, 11:33
2. Ganz zweifellos ist dieser Bansky ein großer Künster der Extraklasse !

.... und wenn es ihm jetzt noch gelingt. das entdeckte Graffitto mit einem Fettfleck zu verzieren,
dann steigt er in den Künstler-Olymp auf : DAS ist sicher !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 25.05.2019, 11:37
3. Kunst

Ich interessiere mich eigentlich gar nicht besonders stark für Kunst, aber die von Banksy trifft bei mir wirklich voll ins Schwarze. Richtig super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niemandsland56 25.05.2019, 11:47
4. Das ist ein Banksy ...

... und für mich der allerbeste Grund, die Stadt vor dem Versinken zu retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
browserhead 25.05.2019, 11:58
5. Pervers

So lustig das Vexierspiel von Banksy ist und er immer wieder der Kunstwelt einen Eulen-Spiegel vor die Nase hält, so bedient er den Markt doch bestens. Wer interessiert sich für die Aussage des Bildes, wenn es doch ein Banksy sein könnte? Und dann zückt man noch 1,2 Mio. für ein Bild, das sich zerlegt ... und damit noch teurer wird.
Banksy zeigt ein Kind in Not und die Kunstwelt rätselt ob das Bild "echt" ist ... und wieviel es wert sein könnte - wenn es denn nur "echt" ist. Wie wäre es denn, wenn so ein "Kunstfreund" mal in die Botschaft investieren würde, das wäre "echte" Kunst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onari 25.05.2019, 12:14
6. ich bin gespannt

Ich bin gespannt auf das nächste Hochwasser in Venedig. Man wird sicher versuchen das Bild des Migrantenkindes in Seenot zu retten während gleichzeitig dutzende Migranten aus Fleisch und Blut in Seenot dem sicheren Tod überlassen werden. Banksy hält Italien den Spiegel vor. Klasse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabrina19 25.05.2019, 12:30
7. Grandios

Ein Straßengemälde, das einen unmittelbar zum Heulen bringt, ist schon was Besonderes. Bravo und danke, lieber Banksy!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 25.05.2019, 13:16
8. Ich selbst habe keine

besondere Affinität zur Kunst, aber selbst mein kleiner Geist erkennt, welch unglaublich begabtes Ausnahmetalent dieser Banksy wirklich ist. Er sprüht vor Ideen, deren Umsetzung man nicht erst stundenlang einordnen und diskutieren muss. Seine Werke haben immer gesellschaftlichen Bezug und prangern stets Missstände in unserem Way of life an. Problemlos gelingt es Banksy, dabei über seine britische Heimat hinaus immer neue Themen mit erheblicher ökologischer, sozialer und ethischer Sprengkraft zu sondieren und kongenial durch hohe künstlerische Ästhetik zum Nachdenken zu zwingen. Für mich der beste Künstler zur Zeit. Hoffentlich läßt er sich niemals von Macht, Geld und Kommerz korrumpieren. Bitte weiter so ! Von Banksy kann man gar nicht genug Werke bewundern. Ein Vorbild, nicht nur künstlerisch, sondern auch charakterlich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hexavalentes Chrom 25.05.2019, 13:31
9. Heiliger Schwindel in profan

Es handelt sich nicht um Kunst, sondern um Werbung. Für ein Produkt der Parusie. Das, was den Mainstream so enthusiasmiert, ist die scheinbare Marktferne, die im Deus absconditus des Künstlers die Offenbarungen erst schafft. Er ist quasi die profane Entsprechung zur Epiphanierten von Konnersreuth. Die Claqueure nichts als Sklaven des Mediokren. Super!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3