Forum: Kultur
Street-Art-Schau: Banksy distanziert sich von Ausstellung in Moskau
MAXIM SHIPENKOV/ EPA-EFE/ REX/ SHUTTERSTOCK

"Was zur Hölle": Weil eine Moskauer Ausstellung seine Werke zeigt und dafür Eintritt verlangt, ist Street-Art-Künstler Banksy sauer. Es ist nicht das erste Mal.

otto_wynen 16.08.2018, 15:25
1. Irgendwas stimmt da nicht.

"Ich nehme kein Geld von Menschen, damit sie meine Kunst sehen können..." (Banksy) Irgendwas stimmt da nicht. Ich habe in Amsterdam im Juni für eine Banksy-Ausstellung ca. 10 oder 12 Euro bezahlt. Irgendwer verbreitet da eine Falschmeldung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 16.08.2018, 15:36
2. Wie man sich dreht oder windet, man landet ...

im Kunstmarkt oder noch schlimmer: in der Politik. Und da ist Putin eine der besten Adressen für Kunstfreiheit, Humor und Kritik. LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 16.08.2018, 15:50
3. Einfach mal nachdenken...

Zitat von otto_wynen
"Ich nehme kein Geld von Menschen, damit sie meine Kunst sehen können..." (Banksy) Irgendwas stimmt da nicht. Ich habe in Amsterdam im Juni für eine Banksy-Ausstellung ca. 10 oder 12 Euro bezahlt. Irgendwer verbreitet da eine Falschmeldung.
Banksy macht an irgend welchen Orten in der Welt anonym Kunst. Die wird dann verkauft und ausgestellt. Aber nicht von Banksy, sondern von den Leuten, die sich seine Kunst unter den Nagel gerissen haben. Dann wird genug für eine Ausstellung zusammen gestellt und Sie zahlen Ihren Eintritt. Das Ist jetzt aber nicht schwer zu verstehen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bucketfor99 16.08.2018, 16:18
4. Amsterdam

Da war ich auch und habe im Moco Museum ebenfalls Eintritt bezahlt. Der Shop verkaufte auch diverse Lithos mit hoher Auflage zu sinnlos überhöhten Preisen. Siehe www.mocomuseum.com/Exhibition/Banksy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knossos 16.08.2018, 17:30
5.

Endlich mal einer, der zu bodenständig ist, um sich vom Glitter des Pseudokunstmarktes zum Selbstverständnis vermeintlichen Genies verleiten zu lassen, und sogar auf den Geldregen im ganzen Umfang verzichtet.

Und was passiert? Vielleicht kritischer Diskurs darüber, daß in der Kunst so wie im gesellschaftlichen Paradigma, Herrschaften ihre Meinungsführerschaft soweit pervertieren, beliebigen Abfall aus linkischen Händen und tumben Geistes zur "Kunst" und Geldanlage zu stilisieren?

Fehlanzeige. Statt dessen persifliert die Macht des Kunsthandels den Rebell und macht ihren irrationalen Reibach mit dessen Werken ohne ihn.

Banksy machtlos gegen des Kaisers neue Kleider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_wynen 16.08.2018, 18:19
6. Einfach mal nachdenken...?

Lieber Papazaca, das, was Sie schreiben, ist in der Tat nicht sonderlich schwer zu verstehen. Leute reissen sich also Kunst unter den Nagel, verkaufen und stellen sie aus. Aber wo liegt dann der Nachrichtenwert? Offenbar gibt es Banksy-Ausstellungen, von denen er weiß und Ausstellungen, von denen er nicht weiß. Und zudem gibt es Ausstellungen, die er genehmigt und welche, die nicht von ihm genehmigt sind (u.a. vermutlich, weil er davon nicht weiß). Moskau war eine nachricht wert, Amsterdam nicht. Aber vielleicht hatte Banksy die Ausstellung in Amsterdam ja trotz der hohen Preise genehmigt. Wer weiß schon? Und damit auch genug zu dem Thema. So weltbewegend ist es dann auch wieder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 16.08.2018, 19:02
7. Hmm, ich wüsste auch gerne mehr ...

Zitat von otto_wynen
Lieber Papazaca, das, was Sie schreiben, ist in der Tat nicht sonderlich schwer zu verstehen. Leute reissen sich also Kunst unter den Nagel, verkaufen und stellen sie aus. Aber wo liegt dann der Nachrichtenwert? Offenbar gibt es Banksy-Ausstellungen, von denen er weiß und Ausstellungen, von denen er nicht weiß. Und zudem gibt es Ausstellungen, die er genehmigt und welche, die nicht von ihm genehmigt sind (u.a. vermutlich, weil er davon nicht weiß). Moskau war eine nachricht wert, Amsterdam nicht. Aber vielleicht hatte Banksy die Ausstellung in Amsterdam ja trotz der hohen Preise genehmigt. Wer weiß schon? Und damit auch genug zu dem Thema. So weltbewegend ist es dann auch wieder nicht.
Sorry, das war von mir etwas forsch. Sie haben recht, wie das alles genau funktioniert, weiß ich auch nicht. Wenn es einen Agenten Banksy's gibt, verkauft der dann auch? Was macht der? Aber vielleicht gibt es ja mehrere Wahrheiten??? Ich hoffe, die Ausstellung in Amsterdam hat sich für Sie gelohnt. Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren