Forum: Kultur
Streit um Aids-Kunst: Ameisen-Kruzifix empört Amerikas Rechte

Blasphemie? Schwulenporno? Fast zwanzig Jahre nach seinem Tod sorgt der Künstler David Wojnarowicz für Aufregung unter den US-Sittenwächtern. Sie kritisierten ein*Video, mit dem er die Heuchelei der Aids-Ära anprangerte. Prompt flog es aus einer Ausstellung - und wurde damit erst recht zum Hit.

Seite 2 von 3
black wolf 16.12.2010, 15:53
10. .

Wir sollten uns nicht zurücklehnen. Auch bei uns zählen evangelikale und andere ausgesprochen homophobe Gruppierungen mehrere millionen Mitglieder. Diese Gruppen haben bereits bemerkenswerten politischen Einfluss erreicht, auch innerhalb der Kirchen und der Wirtschaft. ProChrist, bibel.tv, Wüsstenstrom, idea Spektrum, CVJM, iGW, campus für christus, Evangelische Allianz...
Munter mit dabei immer wieder höchste Repräsentanten unseres Landes: von der Leyen, Kauder, Wulff, Huber u.v.m.
Die Verflechtung mit fundamentalistischen, faschistoiden Sekten ist längst in den Mainstream hineingewachsen. Über das Bestimmungsrecht der Kirchen beim Religionsunterricht kommen so ganz zügig homophobe und wissenschaftsfeindliche Lehrer an öffentliche Schulen. Der Versuch der Religionslehrerin Karin Wolff, als Kultusministerin in Hessen eine Einbeziehung von christlicher Schöpfungslehre in den naturwissenschaftlichen Unterricht anzubahnen, ist noch nicht lange her und wird auch nicht der letzte derartige Streich gewesen sein. Man denke nur an das Bestreben, Blasphemiegesetze zu verschärfen oder neu einzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald Lennartson 16.12.2010, 15:55
11. Verstehe ich nicht ...

Zitat von Hajime
Wenn ich so ein Schwachsinn höre! " 2. gibt es auch kaum noch klassische Feindbilder in deren relation man die USA wieder in besserem Licht sehen könnte." Wenn das ....
... könnte ich den Sinn dieses Beitrages erklärt kriegen?

Wäre echt toll - weil ich immer gern dazu lerne ... 8-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackus 16.12.2010, 16:31
12. ?

Zitat von Hajime
Wenn ich so ein Schwachsinn höre! " 2. gibt es auch kaum noch klassische Feindbilder in deren relation man die USA wieder in besserem Licht sehen könnte." Wenn das .....
also irgendwie verworren das Ganze ....
finden Sie nun Zensur gut oder nicht ?
und auf welche Weise Sie das alles mit 'links' und 'intellektuell' verrühren, erschliesst sich auch nicht so recht.
Erkärung ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MDen 16.12.2010, 16:46
13. Und wieder werden die Amerikaner verbal abgewatscht

Es ist dieselbe Geisteshaltung, die in den USA prüde, homophob und islamfeindlich daherkommt, und in Deutschland eben den USA gegenüber abfällig und überheblich.

Dass man in Deutschland gerade massiv versucht, das Internet zu zensieren, und deutsche Anbieter wie Nutzer gerne auf amerikanische .com-Seiten ausweichen, weil die nämlich von der gar nicht bigotten amerikanischen Meinungsfreiheit geschützt sind, das wird hier gerne ausgeblendet.
Und dass bei über 300 Millionen Einwohnern mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen eine entsprechend weite Bandbreite an Einstellungen und Überzeugungen zu finden ist, übersteigt eben die Vorstellungskraft der o.g Geister, die nur das gleichmacherische Deutschland kennen.

Es ist die typisch deutsche Heuchelei, sich eine lange Geschichte, tiefgründige Kultur und erhabene Moral zu attestieren, und dann im Fahrwasser der USA alle Segnungen des westlichen Lebensstiles zu genießen, während man auf "die Amerikaner" schimpft, die als westliche Supermacht dafür sorgen wollen, dass die Welt noch eine zeitlang in erster Linie den Interessen des Westens, und eben auch der Deutschen dient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juni0r 16.12.2010, 16:51
14. Viel Lärm um nichts (dolles)

Ich muss sagen, die Zensur hat das Werk doch weit über seine eigentliche Schöpfungshöhe hinaus erhoben. Das Video war in den Achtzigern noch eine junge Kunstform und entsprechend viel Profanes, was heute keine fünfzig Leute auf YouTube anklicken würden, fand einen Platz in den Ausstellungen.

Ich persönlich kann diesem Kunstwerk nichts abgewinnen, finde es weder ästhetisch noch provokant, weder witzig noch intelligent. Klar, die amerikanische Rechte ist widerlich, aber die Tatsache, dass sie Anstoß an diesem Filmchen nimmt, macht dieses auch nicht besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzikatzikatzikatzi 16.12.2010, 17:07
15. Mach ’nen anständigen Diener, Junge!

Zitat von MDen
[… ]während man auf "die Amerikaner" schimpft, die als westliche Supermacht dafür sorgen wollen, dass die Welt noch eine zeitlang in erster Linie den Interessen des Westens, und eben auch der Deutschen dient.
Klasse.
Die Welt dient den Interessen des Westens.
Noch.
Falls die westliche Supermacht versagt (was vermutlich tatsächlich geschieht, da in den USA die naturwissenschaftlich-mathematische Bildung laut OECD- und anderen Berichten in den letzten Jahren alarmierend schlechter wird), sollten wir anderen Westler dann doch fürsorglich wieder für Kolonien sorgen?

Damit die Welt nicht vergisst, wem sie zu dienen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unterländer 16.12.2010, 17:50
16. ultraextremdämlich

Zitat von sysop
Blasphemie? Schwulenporno? Fast zwanzig Jahre nach seinem Tod sorgt der Künstler David Wojnarowicz für Aufregung unter den US-Sittenwächtern. Sie kritisierten ein*Video, mit dem er die Heuchelei der Aids-Ära anprangerte. Prompt flog es aus einer Ausstellung - und wurde damit erst recht zum Hit.
Mal ganz abgesehen vom Inhalt des Videos und der Zensur desselben: Wie schaffen Sie es nur immer wieder noch einen dämlicheren Superlativ in Sachen konservativ zu finden? Begnügten Sie sich zunächst mit "erzkonservativ", muss es mittlerweile schon "notorisch erzkonservativ" sein. Glauben Sie nicht, dass wir auch verstehen würden, wen oder was Sie meinen, wenn Sie beim bewährt dämlichen "erzkonservativ" geblieben wären? Oder ist das evtl. schon ultraextremdämlich, den Leser mittels solcher Nullaussagen wie "notorisch erzkonservativ" für nicht helle genug, sich sein eigenes Bild zu machen, zu halten. Schreibt halt künftig Kommentar drüber, dann nimmt man das Geschreibsel von vornherein nicht so ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koltschak 16.12.2010, 17:56
17. So ist es Hajime!

Zitat von Hajime
Wenn ich so ein Schwachsinn höre! " 2. gibt es auch kaum noch klassische Feindbilder in deren relation man die USA wieder in besserem Licht sehen könnte." Wenn das ganze in China passiert wäre wär das ganze erst gar nicht im Internet erschienen da vorher zensiert und die Initiatoren der Aktion wären in irgendeinem Gulag! Wenn in den USA mal was zensiert wird was hinterher sowieso im Internet erscheint stürzt sich sofort jeder möchtegern "Ich bin intelligent weil ich links bin" Typ drauf
Und über die täglich vorkommenden viel schwerer wiegenden Menschenrechtsverletzungen in islamischen Ländern kuschen die MSM und die "Ich bin intelligent weil ich links bin Typen". Da ist das nur Asudruck der nationalen Folklore!

Natürlich hätte der Direktor den Film nicht einfach verschwinden lassen dürfen....

...aber in den erwähnten Staaten sowie China und Nordkorea gäbe es diesen Film überhaupt nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MDen 16.12.2010, 18:02
18. In der Tat

Zitat von katzikatzikatzikatzi
Klasse. Die Welt dient den Interessen des Westens. Noch. Falls die westliche Supermacht versagt (was vermutlich tatsächlich geschieht, da in den USA die naturwissenschaftlich-mathematische Bildung laut OECD- und anderen Berichten in den letzten Jahren alarmierend schlechter wird), sollten wir anderen Westler dann doch fürsorglich wieder für Kolonien sorgen? Damit die Welt nicht vergisst, wem sie zu dienen hat.
sollten wir Europäer uns überlegen, wie wir uns positionieren. Warum aber Chinesen oder Inder oder oder oder ausgerechnet eine bessere Welt schaffen werden, noch dazu für Europäer, scheint mir unerklärlich zu bleiben.

Aber das ZItat ist aus dem Zusammenhang gerissen:

Mir ging es um die bodenlose Heuchelei vieler Deutscher, die auf die USA schimpfen, von deren Weltordnung aber gerade die Europäer extrem profitieren.

Und China kauft sich in großem Maßstab in Afrika ein. Da werden dann statt Kolonien willige Regime finanziert. Nicht besser als es der Westen macht, aber definitiv auch nicht besser für den Westen.

Mir ist da eine Weltmacht USA weitaus lieber als eine Weltmacht China. Das ist in weitem Maße egoistisch gadacht, aber eben auch ehrlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxmehr2008 16.12.2010, 18:46
19. Ja ..

.. ganz toll. Eine Ansammlung sinnloser Videoausschnitte und wie gar schröööcklich, Ameisen auf einem Kruzifix ... GÄÄÄÄHHHHHHNNNNN. Das einzige, das an diesem "Kunstwerk" nicht zu ertragen ist, ist die Vertonung ... next please....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3