Forum: Kultur
Streit um Rundfunkbeitrag: Wie ARD und ZDF über sich selbst berichten
ZDF

Die Empörung über die Einführung der Haushaltsabgabe bringt die öffentlich-rechtlichen Sender in die Defensive. Das ZDF reagiert mit einer bemerkenswert freimütigen Diskussion bei Maybrit Illner. Die ARD begegnet der Kritik dagegen mit einem subtilen Propagandafeldzug.

Seite 36 von 60
yaenz 18.01.2013, 11:46
350.

Zitat von wahrheitsgemäß
du dich wiederholst.
ich kann mich nicht daran erinnern, ihnen das "du" angeboten zu haben. und ich bin der auffassung, dass es dringend nötig ist, solcherlei krankhaftes geschwätz wie ihres nötigenfalls tausendfach zu zitieren, damit auch noch der letzte mitbekommt, was sie da von sich gegeben haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verdi49 18.01.2013, 11:48
351.

Zitat von !!!Fovea!!!
Warum beleidigen Sie andere Foristen? Meinen Sie etwa, Sie haben Ihr intellektuelles Höchstniveau mit Nashorn, Zebra & Co. erreicht?! Es ist traurig, was sich die Gruppe 55+ so alles herausnimmt.
Das war keine Beleidigung, sondern eine gute Antwort auf Ihr "Höchstniveau". Beleidigung kommt jetzt von Ihnen, nämlich mit Nashorn, Zebra und Gruppe 55+!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Be-objective_ 18.01.2013, 11:48
352. ???!!!

Zitat von wahrheitsgemäß
hier vorherrscht muß ich annehmen das semesterferien sind denn anscheinend haben einige leute viel zeit.die sollten besser mal büffeln damit sie als bafög bezieher mal was werden.
Ich beziehe keinen Bafög als Student !

Und es ist mein gutes Recht mich an diesem Forum zu beteiligen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yaenz 18.01.2013, 11:49
353.

Zitat von iLady
Grundversorgung ist ein Privileg keine Strafe!
danke. ehrlich. schönster und bester satz im thread; gepaart mit einer in meinen augen großartigen zusammenfassung. sollte ich sie jemals im realen leben treffen, bekommen sie von mir ein eis. und zwar ein großes. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz-brass 18.01.2013, 11:51
354. Wie ungerecht

diese Art von Abzocke ist belegt die Analyse eines internen ARD - Papiers. Die Einschaltzahlen sind nicht gerade als erfolgreich zu bezeichnen.
ARD Marktanteil 12,3%
ZDF 12,6%

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tulek 18.01.2013, 11:52
355.

Zitat von lini71
Und da hat es SPON wieder geschafft: Runter auf Bild Niveau und die niedrigen Gefühle der Massen bedienen. ÖR ist mehr als sinnvoll, auch als Gegengewicht gegen eine gleich geschaltete Medienmacht, die dafür sorgen soll, das Ihre Besitzer möglichst viel Geld OHNE Steuern verdienen, wie z. SPONRTLNTVWAZ.... oder BILDSAT1PRO7N24 Wer nicht kapiert, dass Bild und SPOn nur gegen ÖR sind, weil es sie beim Einkassieren von noch mehr Werbemilliarden stört, ist denen gut auf dem Leim gegangen. Und als nicht Autobesitzer: Warum muss ich soviel meiner Steuerknete für unsinnge Autobahnen ausgeben lassen ?
Ausgaben des Bundes für Autobahnen 2011:834,62 Millionen €
Einnahemn des Bundes nur durch die KFZ Steuer 2011:8,42 Milliarden €
Dazu kommen ja noch Mineralölsteuer usw.
Heist doch im Umkehrschluss das das Geld sonstwo hingeht,nur nicht in die,hier so heiss diskutierten,Autobahnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 18.01.2013, 11:52
356. Na ja,

Zitat von roadcrew
Wollen Sie so ein Zwangsabo? Nein? Sehen Sie, Sie wollen auswählen.
eine Zwangspostille würde ja nicht genügend "Breitenwirkung" entfalten - ein Blick auf die Zahl der effektiven Analphabeten macht das deutlich... (;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bieber79 18.01.2013, 11:52
357.

Zitat von wahrheitsgemäß
hier vorherrscht muß ich annehmen das semesterferien sind denn anscheinend haben einige leute viel zeit.die sollte besser mal büffeln damit sie als bafög bezieher mal was werden.
Warum damit wir Ihr die Steuern für Ihr Hartz IV zahlen können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meistro 18.01.2013, 11:54
358. Für freien Nutzer, gegen Zwangsfernsehen

Zitat von plleus
Wegen Euro 19 im Monat wird hier nun wirklich ein ziemlicher Aufstand inszeniert. Zuggeben, Zwangsabgabe. Da stören mich Autopreise, Spritpreise und Abzocke an vielen anderen Ecken wirklich mehr.
Autopreise, Spritpreise ..... sind Auswirkungen des Verbrauchs weltweit und die Geld-Druckpressen, die die Inflation auf Rohstoffe oder auch Autos so treiben. Auch Autos werden werden importiert.

All das kann man nicht ändern, nicht so einfach. Beim ÖRR ist es einfach: Man schafft den ÖRR ab, weil Staatsfunk, und schon sind auch diese Ausgaben nicht mehr präsent. Alles andere obliegt dann dem Nutzer, wieviel Geld der investieren muß in seine "Fernseh-Bildung"! Dann wäre das System frei und niemand wäre mehr benachteiligt, ausser Ministerpräsidenten und Parteienvorteilsnehmer vielleicht, weil diese dann nicht mehr so herumwirkeln könnten.

Aber lieber setzen sich Ministerpräsidenten in Fernsehshows und diskutieren alles an die Wand, dass alles so bleibt wie es ist, so gerade auch für die Granden der Parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrheitsgemäß 18.01.2013, 11:54
359. hallo leutchen

Zitat von sysop
Die Empörung über die Einführung der Haushaltsabgabe bringt die öffentlich-rechtlichen Sender in die Defensive. Das ZDF reagiert mit einer bemerkenswert freimütigen Diskussion bei Maybrit Illner. Die ARD begegnet der Kritik dagegen mit einem subtilen Propagandafeldzug.
ich bin ja schon ein paar minuten hier
dabei.
ich gehe mal davon aus das die meisten nichts
gegen bezahlfernsehen haben werden
wenn nur das preis leistungsverhältnis stimmen würde.
das was zur zeit im tv gesendet wird
ist grottenschlechtes programm.
egal von wem.
dauerwiederholungen unsinnige shows
usw.usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 36 von 60