Forum: Kultur
Streit um Spielbanken in NRW: Bin klamm, biete Wahrhol
DPA/ Christie`s/ The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc

Darf eine staatseigene Spielbank Kunstschätze veräußern, um marode Casinos sanieren zu können? In Nordrhein-Westfalen ist ein heftiger Streit darüber entbrannt. Jetzt schaltet sich erneut die Bundesregierung ein.

Seite 1 von 4
einwerfer 19.10.2014, 13:02
1. Schon seltsam,

sonst verlangt die CDU doch von klammen Ländern, wie z.B. Griechenland, dass sie sich von allem möglichen, inkl. ganzer Inseln, trennen. Und während die CDU-NRW nicht müde wird, der Landesregierung vorzuwerfen, sie sei klamm, meint Frau Grütters (CDU), Warhol-Bilder seien nationales Kulturgut. (Ganz nebenbei glaube ich, dass die Wählerschaft von Frau Grütters das eher nicht so sieht.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breisig 19.10.2014, 13:24
2. Ein

ist das eine Fälschung aus China?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mali123 19.10.2014, 13:26
3. Und ich dachte

wir hätten einen Wirtschaftsboom unter Merkel und uns würde es allen gut gehen laut ihrer Aussage. Langsam geht es wohl an die Reserven. So bekommen die Reichen Alles, was eigentlich uns allen gehört. Das Geld, das sie für die Bilder bezahlen werden, werden die auf lange Sicht auch zurückbekommen, wenn die Politik so weitermacht, wie bisher. Nämlich die Reichen zu entlasten und die Normalos und die Armen immer mehr zu rupfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ortograph 19.10.2014, 13:27
4.

Dass eine rechtlich eigenständige Gesellschaft Kunstwerke verkauft, kann man als Skandal sehen - man kann ihn aber auch künstlich herbeireden. Viel skandalöser finde ich, liebes SPIEGEL Online, dass beide Bildtitel falsch sind (Rechtschreibfehler bei Elvis, und das Bild heißt Four Marlons und nicht Four Marinos), und man Westfalen auch keineswegs mit "h" schreibt. Wenn man schon auf den Empörungszug aufspringt, dann doch wenigstens ohne solche Peinlichkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knürken 19.10.2014, 13:29
5. Schlussverkauf bei BRD!!

Früher haben die Landesregierungen die Kunst gefördert – heute wird sie halt verschachert um ausgerechnet Spielkasinos zu finanzieren. (Siehe hierzu auch die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit den Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks) Alle, die ihr geglaubt habt, nach dem Verkauf von staatlichen Krankenhäusern, Stromversorgern und Wasserwerken geht's nicht mehr tiefer – aufgepasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhkrupp 19.10.2014, 13:31
6. Sorgfalt

"Wahrhol" in der Überschrift - fällt das niemandem auf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkt33 19.10.2014, 13:46
7. genau richtig

als Beschäftigter des Landes NRW, der im beruflichen Alltag regelmäßig mitbekommt, wie sich die Haushaltslage auswirkt, auf die eigene Arbeit und -viel wichtiger- die steuerzahlenden Bürger, kann es da keine Diskussion drüber geben. In Zeiten, in denen die Regierung aus Haushaltsgründen den offenen Verfassungsbruch begeht, muss halt solch Luxus wie Kunst auch herhalten. Ich jedenfalls bin nicht bereit, Abstriche in der eigenen Bezahlung oder der Qualität meiner Arbeit hinzunehmen, wenn dann derartiger Luxus für wenige Interessierte weiterhin ermöglicht werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 19.10.2014, 13:47
8. Kann das weg?

Ja. Kopien aufhängen, Originale verkaufen. Die Bilder wurden garantiert für einen wesentlich geringeren Preis gekauft. Wie es sich für eine Bank gehört, hätte sie dann einen ordentlichen Gewinn eingefahren. Warum machen die Spielbanken eigentlich Verlust? Greift etwa die Anti-Spielsucht-Kampagne der BzgA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davornestehtneampel 19.10.2014, 13:49
9.

Schon bizarr: vor 40 Jahren zwei hippe Warhols als "Wegwerf-Deko" gekauft, dann, als die wertvoll wurden, ins dunkle Kämmerchen gesperrt... Da das Casino seine eigenen Mittel verwendet haben wird, um die Kunstwerke zu kaufen, kann es sie natürlich auch veräußern. Aber warum lässt man die Popart lieber in einem asiatischen Banksafe verschwinden, als mit dem Pfund "Wir sind das Casino mit den Warhols!" zu wuchern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4