Forum: Kultur
Stripper-Film "Magic Mike": Die Hintern haben Hirn
Concorde Filmverleih

Hollywood-Stars als Stripper? In den USA hat "Magic Mike" Kassenrekorde gebrochen. Mit Channing Tatum und Matthew McConaughey in den Hauptrollen bietet die Story über einen Auszieh-Club in Florida viel nackte Schauwerte - und malt auf smarte Art ein Sittengemälde.

Seite 1 von 2
ewspapst 14.08.2012, 15:34
1.

Zitat von sysop
Hollywood-Stars als Stripper? In den USA hat "Magic Mike" Kassenrekorde gebrochen. Mit Channing Tatum und Matthew McConaughey in den Hauptrollen bietet die Story über einen Auszieh-Club in Florida viel nackte Schauwerte - und malt auf smarte Art ein Sittengemälde.
Ich hätte da mal eine Grundsatzfrage:
Warum werden uns eigentlich immer und in jedem Bereich die USA als Vorbild präsentiert. Gibt es keine anderen intelligenten Staaten oder Völker, deren Fähigkeit denen der USA weit überlegen sind.
Wer zwingt denn die Journalisten, ständit zu formulieren: In den USA .....?
Vermutlich haben sie nie etwas über Indien, Japan, Russland, China, Brasilen, Frankreich ach ja und Deutschland gehört, dass man auch dort nachdenkt und handelt und forscht und produziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbk666 14.08.2012, 15:57
2.

Zitat von ewspapst
Ich hätte da mal eine Grundsatzfrage: Warum werden uns eigentlich immer und in jedem Bereich die USA als Vorbild präsentiert. Gibt es keine anderen intelligenten Staaten oder......
Ach..das hängt doch alles damit zusammen was eben am meisten geklickt..also quote / Geld bringt.
So ein Stripperfilm interessiert eben mehr Leute. (mich nicht)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt300 14.08.2012, 16:07
3. ein reiner Frauenfilm

war ja klar, dass der Streifen von einer Frau rezensiert wurde.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 14.08.2012, 16:56
4.

Zitat von ewspapst
Warum werden uns eigentlich immer und in jedem Bereich die USA als Vorbild präsentiert.
Erstens wird hier nirgends etwas als "Vorbild präsentiert" und falls das irgendwo mal geschehen sollte dann sicher nicht "immer" mit den USA.
Hier ging es einzig um einen us-amerikanischen Film, der in den USA einen kommerziellen Erfolg erzielte. Was genau soll denn Ihrer Meinung im Artikel stehen? "Magic Mike, der nicht aus China stammt, keine deutschen Darsteller hat, bisher in Indien und Russland noch gar nicht in den Kinos lief und in Thailand mässige $157,333 einspielte.."?

Zitat von
Gibt es keine anderen intelligenten Staaten oder Völker, deren Fähigkeit denen der USA weit überlegen sind.
Alleine von "Völkern" zu sprechen ist angesichts der erwähnten Staaten, welche fast durchwegs in jeder Hinsicht klassische Vielvölkerstaaten sind, schlicht bizarr. Da dann noch irgendwelche (völkischen?) Überlegenheiten in diffusen "Fähigkeiten" ableiten zu wollen, ist dann schon jenseits von absurd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mark-mit-k 14.08.2012, 17:12
5.

Zitat von Kurt300
war ja klar, dass der Streifen von einer Frau rezensiert wurde.......
Ja, da geht es um den Ehemann, den sie nie hatte; den Traumtypen, den sie nie getroffen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HomerImpson 14.08.2012, 22:14
6.

Lauter schlanke und gutaussehende Menschen.
Die Wirklichkeit könnte nicht weiter entfernt sein, schaut man sich z.B. die Kundschaft in einem Wal-Mart an.

Wieso muss ich hier an Leni Riefenstahl denken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JimDoe 16.08.2012, 00:10
7. Titel:

Zitat von HomerImpson
Lauter schlanke und gutaussehende Menschen. Die Wirklichkeit könnte nicht weiter entfernt sein, schaut man sich z.B. die Kundschaft in einem Wal-Mart an. Wieso muss ich hier an Leni Riefenstahl denken?
Vielleicht haben sie eine sehr eingeschränkte Sichtweise ? Schauen sie sich griechische Statuen an.
Die Nazis haben die Muskeln nicht erfunden (der GröFaZ schon gar nicht). Und "It´s raining men" hätten die auch nicht als Hintergrundbeschallung beim Fackelumzug gewählt. Aber so kann man sich den eigenen Bierbauch oder die Kinderarme natürlich auch schön reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter72764 20.08.2012, 08:22
8. Zeitverschwendung

Der Film braucht nun wirklich keine ellenlange Besprechung: schlechtes Drehbuch, mäßige Darsteller und eine gelbstichige Optik. Da ist wahrlich kein Meisterwerk gelungen. Wer keine Lebenszeit zu verschwenden hat, der sollte sich einfach was anderes anschauen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitmensch 25.08.2012, 01:14
9. Ich war heute in dem Film ...

... leider nur auf deutsch. Vielleicht schaue ich ihn mir noch einmal im Original an. Schauspieler,Tänzer, Musik, Kamera, Schnitt und ausgefallene Optik - alles große Klasse ! Hat mir sehr gut gefallen. Die Eifersüchteleien mittelmäßiger Männer sind bei dieser Story wirklich fehl am Platz. Geht lieber mal tanzen Jungs, dann wird das auch was mit dem Body !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2