Forum: Kultur
Style-Sexismus: Scharf, die Alte!

Der männliche Blick verfolgt uns Frauen bis ins hohe Alter - und sogar darüber hinaus. Bislang durften wir hoffen, wenigstens jenseits der 80 unsere Ruhe zu haben. Damit ist es vorbei. Denn selbst als Klappergestelle sollen wir jetzt stromlinienförmig und sexy sein.

Seite 5 von 13
qoderrat 18.08.2012, 12:29
40. Selbstbewusstsein

Zitat von sysop
Der männliche Blick verfolgt uns Frauen bis ins hohe Alter - und sogar darüber hinaus. Bislang durften wir hoffen, wenigstens jenseits der 80 unsere Ruhe zu haben. Damit ist es vorbei. Denn selbst als Klappergestelle sollen wir jetzt stromlinienförmig und sexy sein.
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, wem es gefällt gut gekleidet und gestyled herumzulaufen soll es tun, alle anderen lassen es. Aussehen, Gewicht, Lebensführung, das muss doch jeder für sich selbst entscheiden, ein bisschen mehr Gelassenheit würden uns alle gut tun.

Ich persönlich lege Wert auf eine gewisse Fitness also treibe ich Sport. Das hindert mich aber nicht daran dass ich vor meinen engsten Freunden Respekt habe obwohl sie beide sehr stark übergewichtig sind. Die haben halt eine andere Lebenseinstellung und andere Prioritäten, was solls?

Mit ein bisschen Selbstbewusstsein muss man sich nicht von der Mode oder Äusserlichkeiten vor sich her treiben lassen. Ich kann z.B. sehr gut mit den Bemerkungen zu meiner Glatze leben, ich versuche die nicht einmal zu verstecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fagus 18.08.2012, 12:30
41.

Zitat von jan07
Die hier beklagten Opfer spielen ihre Rolle oft allzugerne und sind daher nicht nur Opfer, sondern Täter zugleich. Ich dachte, der Steinzeitfeminismus, in dem grundsätzlich die Männer die Wurzel allen Übel und die Frau das bessere Wesen ist, sei längst überwunden. So kann man sich irren.
Was gibt es da zu überwinden, solange sich die Alltagsattitüden der Männer nicht ändern. Reden Sie mal mit Frauen, die nicht dem Schönheitsideal entsprechen, und Sie werden feststellen, worauf die reduziert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nepitu 18.08.2012, 12:30
42. Drehen wir es doch einfach mal rum...

... Elvis Presley hätte sich (rein ästhetisch betrachtet) gerne auch etwas früher verabschieden können. Aber selbstverständlich ist das nur im Kontext der Kolumne zu verstehen, sterben finde ich grundsätzlich doof, egal ob Jung oder alt, krank oder gesund. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.decas 18.08.2012, 12:33
43. Sexy bis ins hohe Alter?

Zitat von sysop
Der männliche Blick verfolgt uns Frauen bis ins hohe Alter - und sogar darüber hinaus. Bislang durften wir hoffen, wenigstens jenseits der 80 unsere Ruhe zu haben. Damit ist es vorbei. Denn selbst als Klappergestelle sollen wir jetzt stromlinienförmig und sexy sein.
wer sich diesem Diktat unterwirft, hat es nicht besser verdient! Mich nerven aufgespritzte Lippen und Botox! Ich finde ein Altern in Würde ästhetischer als sich der Lächerlichkeit preiszugeben! S.h. mein Partner paßt zu mir und meinen kleinen körperlichen Schwächen! Statt stromlinienförmig und sexy sind wir lustig und gut drauf! Waschbrettbauch kann sich antrainieren wer mag- ich nicht mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 18.08.2012, 12:33
44. ungleich

Es lässt sich nicht leugnen, dass ein gutes Aussehen viele Vorteile mit sich bringt. Frauen haben es da schon schwerer, deshalb auch der ganze Schönheitswahn bis hin zu Verstümmelung. Männer können auch noch mit Bierbauch und Glatze eine attraktive Partnerin finden. Allerdings benötigen sie da schon etwas Geld, Einfluss oder Bekanntheitsgrad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reg Schuh 18.08.2012, 12:39
45.

Ach, ich liebe diese provokativen Texte. Die Provokation funktioniert immer wieder.

Vermißt habe ich nur ein Plädoyer für den stärkeren Blick auf die inneren Werte, u.z. was beide Geschlechter angeht. Den muß jeder Mensch wohl für sich selbst schärfen.
Ich selbst konnte für mich feststellen: Wie auch immer ein "Beuteschema" spezifiziert ist, wie die "Traumfrau" aussehen oder welche besonderen Eigenschaften sie haben soll - bei der Frau, von der ich tatsächlich träume, ist irgendein Schema komplett hinfällig.


Kennt eigentlich jemand diesen Witz, der (hoffentlich) einen wahren Kern enthält:
"Schatz, wirst Du mich auch noch lieben, wenn ich einmal dann grau Haare haben werde?"
"Natürlich, ich habe Dich ja auch trotz der vielen anderen Haarfarben geliebt."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fagus 18.08.2012, 12:41
46.

Zitat von Celestine Trueheart
Sibylle nennt alte Frauen "Klappergestelle". DAS ist sexistische Diskriminierung und Bashing von alten Frauen. Habe den Link zu "Advanced Style" geöffnet. Es ist ein Mode- und Stil- Onlinemagazin für Frauen über 70, eine bisher völlig vernachlässigte Menschengruppe, bei welcher erwartet wird, dass frau sich unsichtbar macht, ja unsichtbar ist. Die Frauen, die dort abgelichtet werden, sind Persönlichkeiten, haben viel Ausstahlung, das sind Frauen, die sich pflegen und schön anziehen wollen und sich nicht verstecken, die nicht unsichtbar sein wollen. DAS ist nicht sexistisch, ganz im Gegenteil.

Sie haben die Kolumne nicht verstanden. Der Punkt ist doch gerade, daß man sich schick anziehen muß, um gesehen zu werden. Warum? Machen einen Klamotten irgendwie besser? Bekommt man einen angenehmeren Charakter? Warum muß noch die Oma die neuesten Kleidchen tragen, statt die Kittelschürze, in der sie sich vielleicht viel wohler fühlt. Warum heißt "schick" für Frauen fast immer "sexy"? Es geht um die Besessenheit mit Äußerlichkeiten, die immer lächerlichere Ausmaße annimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halt! 18.08.2012, 12:48
47. Modediktat

Ok. Bei aller hier gefeierten Polemik. Die eigentliche Aussage des Bergschen ist doch, dass der Advanced Style hier zur Normalität erhoben wird und der Frau als Versäumtes aber zu Habendes verkauft wird. Das ist die Anmaßung der Modebranche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BesserwisserMichel 18.08.2012, 12:53
48.

Zitat von eduardschulz
Das Problem der Rollenklischees ist doch eigentlich nur deshalb zum Problem geworden, weil ein paar Menschen, vornehmlich Frauen, lieber Holz hacken (Geld verdienen) als zu Hause zu bleiben (Kinder, Herd) UND diese Menschen all jenen, die anders darüber denken, Rückständigkeit und eben ein verhaftet bleiben im Rollenverhalten unterstellen.
Wenn die Frauen wenigstesn Holzhacken würden. Aber gelandet sind die Frauen nicht in der Fertigung sondern in der Verwaltung, im Marketing und nicht in der Entwicklung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trick66 18.08.2012, 12:59
49. wohl eher

Zitat von jujo
Die Abwertende Beschreibung von (älteren) Frauen stört mich als Mann auch! Die Realität ist doch, das kein (jüngerer) Mann auf Hängebrüste abfährt, aber jüngere Frauen auf unästethische Hängebäuche schon, das ist mein Eindruck!
auf die mit dicken bäuchen oft korrelierten dicken brieftaschen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 13