Forum: Kultur
Sylvester Stallone bestätigt: "Rambo 5" kommt im Herbst 2019
ddp images/ interTOPICS/ Snap Photo

John Rambo muss wieder ran: Sylvester Stallone, 71, wird in seine Paraderolle als einsamer Kämpfer schlüpfen und es mit mexikanischen Mädchenhändlern aufnehmen. Der Schauspieler nennt schon einen Starttermin.

Seite 2 von 3
!!!Fovea!!! 09.05.2018, 11:59
10. Warum bemüht

man sich eigentlich um eine Story?

Die Storys sind doch eh albern und dienen nur um ein Feuerwerk an Gewalt, Blut, Tod u.a. zu rechtfertigen.

Wenn J. Rambo tatsächlich unter einer PTBS leidet, wie im Artikel beschrieben, warum kann man denn kein Psychodrama daraus machen, dass er endlich mal ärztliche Hilfe in Anspruch nimmt, anstatt die Wumme zu laden und loszuziehen.

Oder ist das die (amerikanische) Art von Therapie, die Soldaten sich selber verschreiben, um mit PTBS fertig zu werden?

Aber vielleicht ist ja Rambo 6 dann ein Psychodrama?! Zusammen mit Anthony Hopkins kann dann Sly in einer Zelle über das Morden disputieren, jeder auf seine eigene Weise: Die Leiden des alten Rambo meets das Schweigen der Lämmer, die vom roten Drachen gefressen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gronek 09.05.2018, 12:01
11. habe aus nostalgischen Gründen sein Insta-Profil abonniert...

und er kann sich für sein Alter und unter Berücksichtigung seines gebrochenen Genicks (kein Witz) echt sehen lassen. Er wird natürlich nicht mehr mit freiem Oberkörper kämpfen, aber das muss er ja auch nicht. Und wenn unmenschlich brutale Verbrecher mal ausnahmsweise mit ihren eigenen Waffen bekämpft werden (im Film), wird das für mich ein unterhaltsamer Popcorn Abend :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remcap 09.05.2018, 12:18
12. Ich freue mich auf den neuen Rambo...

er zeigt vor allem wie man im hohem Alter auch fit sein kann und wozu der Körper noch zu Leisten vermag. In der heutigen Gesellschaft meint man das man mit 40 schon zu alt für den Job ist, aber Rambo zeigt das es auch anders geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitimherzen 09.05.2018, 12:24
13. Oh je...

Ich hätte gedacht in der nächsten Folge kämpft er gegen den Caterer seines Seniorenheims.

Das wäre wenigstens ehrlicher gewesen.

;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwe4321 09.05.2018, 12:54
14. freu mich drauf

Erweist sich der Veteran also doch als deutlich zählebiger, als es David Morrell mal vorgesehen hatte. Und tiefschürfend philosophisch-weltanschauliche Betrachtungen darf man bei diesen Actionfilmen nun nicht direkt erwarten.
Ach, die überwiegende Zeit im IVer verbrachte er wohl (gefühlt) an den Motor seines long-tails gelehnt - war aber auch mal nicht schlecht. Ein paar wichtige Fragen hätte ich: wird es wieder "blaues Licht" geben, wird Col. Trautman wieder in einer Rückblende auftauchen und wird Darla...äh...Julie Benz wieder zugegen sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkaemmer 09.05.2018, 13:00
15. Ich freue mich.

Egal wie der Film wird, allemal besser als ein deutscher Aktionfilm mit dem unausweichlichen, politisch korrekten und moralischen Zeigefinger. Hau drauf Rambo, mach sie nieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobold17 09.05.2018, 14:40
16. Unterhaltung garantiert, egal wie.

Rambo ist für viele Kult, und Frau Merkel ist für einige in Deutschland Kult, also keinen falschen Neid. Die 5 Jahre Unterschied machen den Bock auch nicht fett. Wahrscheinlich geben einige Frührentner ihren Senf dazu, die in ihren Residenzen sich von morgens bis abends betütteln lassen. Rambo hat noch eine Chance verdient aber bei Frau Merkel hätte man sich das sparen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4666721 09.05.2018, 15:18
17. Denn sie wissen nicht

Sylvester Stallone mit seinen 72 Jahren, leistet auch heute noch bei seinem täglichen Training deutlich mehr als 99% der Lesenden hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spdf 09.05.2018, 16:56
18. re

Zitat von !!!Fovea!!!
man sich eigentlich um eine Story? Die Storys sind doch eh albern und dienen nur um ein Feuerwerk an Gewalt, Blut, Tod u.a. zu rechtfertigen. Wenn J. Rambo tatsächlich unter einer PTBS leidet, wie im Artikel beschrieben, warum kann man denn kein Psychodrama daraus machen, dass er endlich mal ärztliche Hilfe in Anspruch nimmt, anstatt die Wumme zu laden und loszuziehen. Oder ist das die (amerikanische) Art von Therapie, die Soldaten sich selber verschreiben, um mit PTBS fertig zu werden? Aber vielleicht ist ja Rambo 6 dann ein Psychodrama?! Zusammen mit Anthony Hopkins kann dann Sly in einer Zelle über das Morden disputieren, jeder auf seine eigene Weise: Die Leiden des alten Rambo meets das Schweigen der Lämmer, die vom roten Drachen gefressen werden.
Was Rambo 2 angeht, im Originaldrehbuch von James Cameron ist Rambo zu Beginn im Krankenhaus unter psychologischer Betreuung. Leider wurde das Drehbuch, wie so einige, von Sylvester Stallone ruiniert. Cameron hat sich deswegen auch von dem Film distanziert.

http://www.jamescamerononline.com/Rambo2script.htm
http://www.jamescamerononline.com/Rambo2.htm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 09.05.2018, 22:17
19.

Zitat von Karbonator
Das wurde auch vor dem letzten Rambo-Film gesagt und es kam der beste Rambo-Film (nach dem ersten) dabei heraus. Auch wurde es vor dem letzten Rocky-Film gesagt und es kam der beste Rocky-Film (nach dem ersten) dabei heraus. Vor Creed wurde es nicht gesagt, es kam dennoch ein hervorragender Box-Film dabei heraus mit einem gut aufgelegten Sly. Von daher würde ich einfach mal abwarten und erst nach der Veröffentlichung bei Bedarf den Film schlechtschreiben. Ich freue mich auf jeden Fall sehr.
Die letzten Filme von Rocky, Rambo und was es noch von ihm gab, war schon recht dürftig. Irgendwie habe ich bei diesen Filmen das Gefühl, jemand hat verschiedene Levels programmiert und dann muss man diese nur noch gewinnen, was natürlich im Film immer so geschieht. Vielleicht darf ich da auch nicht mit den Augen eines Erwachsenen rangehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3