Forum: Kultur
"Tage wie diese": Tote Hosen wollen nicht bei Wahlkampfauftritten gespielt werden
DPA/ Herbert P. Oczeret

"Unanständig und unkorrekt": Die Toten Hosen empören sich über Parteien, die ohne Erlaubnis ihre Musik im Wahlkampf einsetzen. Gemeint sind vor allem CDU und SPD, die mit "Tage wie diese" für Stimmung bei ihren Auftritten sorgen wollen.

Seite 3 von 5
zh1006 28.08.2013, 17:13
20. Nur konsequent,

bedienen sich doch genau jene konservativen Spießbürger ungefragt in der Hosen-Abteilung, die hinter jedem Baum die rote Gefahr wittern und permanent über ihr Lieblingsfeindbild die rot-grünen Chaoten hetzen. Mein Tipp: Die sollen doch auch im Wahlkampf den akustischen Sondermüll zum besten geben, den sie sich auch sonst zu Gemüte führen: die völkische Musik aus dem Samstagabendprogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.W.Drews 28.08.2013, 17:16
21. Da haben Sie vollkommen recht!

Zitat von kimba_2014
Die Hosen fühlen sich eher in der linksradikalen Ecke wohl, etwa bei Grünen oder den Linken.
100% richtig erkannt.

Es steht den Konservativen ja frei auch mal Musik von konservativen Musikern zu spielen. Aber seit Horst Wessel ist denen ja kein Gassenhauer mehr eingefallen.
Liegt das vielleicht an mangelnder Kreativität?
Gehorsam, Zucht und Ordnung gehen nun mal nicht mit Kunst zusammen. dabei lebt unser Land von Kreativität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloub 28.08.2013, 17:39
22.

Zitat von kimba_2014
Die Hosen fühlen sich eher in der linksradikalen Ecke wohl, etwa bei Grünen oder den Linken.
verwunderlich das dann ausgerechnet die rechtsextreme cdu deren songs spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 28.08.2013, 17:45
23. ||||||

Zitat von igni_et_ferro
steht dieser Artikel unter der Rubrik "Kultur" und nicht unter "Panorama"? Armes Land der "Dichter und Denker", wenn dies unsere kulturellen Dispute sind :-)
Sie wissen scheinbar nicht was Kultur ist....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Square Grouper 28.08.2013, 18:08
24.

Sagt viel über die Toten Hosen, ihre Musik und Fans aus wenn extra daraufhinweisen werden muß dass sie als "Punkband" nichts mit der CDU zu tun haben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shr00m 28.08.2013, 18:12
25. linksradikal?

Zitat von kimba_2014
Die Hosen fühlen sich eher in der linksradikalen Ecke wohl, etwa bei Grünen oder den Linken.
bitte was? diese chartmusik?

da kann ich auch sagen "limo ist schnaps". irgendwie drollig was sich manche unter linksradikal vorstellen. vermutlich alles, was nicht rechter ist, als sie selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_rookie 28.08.2013, 18:32
26. Refrain

"An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit..."
Ein undendlicher Wahlkampf - ein Alptraum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 28.08.2013, 18:42
27.

Zitat von sample-d
Wenn die Grünen oder Linken von Ihnen aus gesehen in der linksradikalen Ecke stehen müssen Sie aber von ganz schön weit rechts schauen ;)
Ich finde es auch sehr interessant, wie sich Rechtsradikale und Rechtsextremisten, deren Parteien gerade einmal 2 bis 3 % der aktiven Wähler bundesweit auf sich vereinen, als politische Mitte definieren. Noch weltfremder geht es wirklich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 28.08.2013, 18:44
28.

Zitat von bloub
verwunderlich das dann ausgerechnet die rechtsextreme cdu deren songs spielt.
Wieso: Tricksen, täuschen, tarnen zum Zwecke des Machterhalts sind doch deren Markenzeichen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Superkraft 28.08.2013, 18:56
29. Underground vs. Mainstream

Früher Punkrock, heute Mainstream ?

Vielleicht wollen es die Bandmitglieder immer noch nicht wahr haben...


http://de.wikipedia.org/wiki/Mainstream
http://de.wikipedia.org/wiki/Punk_(Musik)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5