Forum: Kultur
"Tatort" als Gay-Klamauk: Münster macht auf schwul
ARD

Der schwule Erbonkel aus Florida kommt zu Besuch. Professor Boerne und Kommissar Thiel geben sich als Homo-Ehepaar aus. Der Münster-"Tatort" als umgekrempelte Variante von "Charleys Tante" - scheußlich.

Seite 1 von 11
HmmTss 29.05.2015, 12:14
1. Nicht nur der Tatort

Manchmal erinnert auch SPON an einen sehr müden Vater, der den armen Kindern nichts anderes zu erzählen hat, als dass andere müde Väter ihren Kindern auch sinnfreie Piratengeschichten erzählen. Und weil dieser müde Vater sich nicht einmal eigene Piratengeschichten ausdenken kann, rezitiert er einfach die anderen schlechten Geschichten mit erhobenem Zeigefinger. Dies geschieht immer dann, wenn es nichts zu berichten gibt, man aber trotzdem etwas berichten muss.

Beitrag melden
Gidorah 29.05.2015, 12:26
2.

Ich bin Münster-Fan und offensichtlich wird das ein Knaller!!

Ich freu mich drauf!

Beitrag melden
rambleon 29.05.2015, 12:27
3. Ja, ja

Homosexualität scheint ein profitables Geschäftsmodell zu sein. Geradezu inflationär. Und nein: ich leide unter keiner therapiebedürftiger Phobie.

Beitrag melden
Georg_Alexander 29.05.2015, 12:34
4. Wunderbar!

Bei SPON verrissen - das muss ein guter Tatort sein :-D
(Leider gilt diese Regel auch umgekehrt.)

Beitrag melden
Bueckstueck 29.05.2015, 12:38
5.

Zitat von HmmTss
Manchmal erinnert auch SPON an einen sehr müden Vater, der den armen Kindern nichts anderes zu erzählen hat, als dass andere müde Väter ihren Kindern auch sinnfreie Piratengeschichten erzählen. Und weil dieser müde Vater sich nicht einmal eigene Piratengeschichten ausdenken kann, rezitiert er einfach die anderen schlechten Geschichten mit erhobenem Zeigefinger. Dies geschieht immer dann, wenn es nichts zu berichten gibt, man aber trotzdem etwas berichten muss.
Besser kann mans nicht ausdrücken.

Und: Buß liegt völlig falsch.

Beitrag melden
angst+money 29.05.2015, 12:39
6. Warum auch

Die Münster-Macher haben erkannt, dass ein Großteil der Fans auch mit billiger Comedy-Kost von der Stange zufrieden ist.

Beitrag melden
attatroll1 29.05.2015, 12:40
7. Ja und?

Niemand erwartet vom Tatort Münster logische Kriminalfälle und authentische, plausible Ermittlungen.
Thiel und Börne haben Unterhaltungswert, und wenn das Gespann Kaspar Heidelbach, Stefan Cantz und Jan Hinter eine ähnlich gelagerte Folge wie "summ summ summ" abliefert, kann man sich jetzt schon auf 90 Minuten Kurzweil und Entertainment freuen.
Krimis in denen sinnlos herumgeballert wird gibt es genug

Beitrag melden
joseffussem 29.05.2015, 12:40
8. Typisch, kaum werden mal Schwule hochgenommen

kann ein SPON Redakteur das natürlich auf keinen Fall lustig finden. Über katholische Heretos dürfte klarerweise jede noch so primitive Stereotype verbreitet w,earden. Aber ojejejeje doch nicht über die neuen Heiligen, unsere Schwulen.

Beitrag melden
NochNeBesserwisserin 29.05.2015, 12:42
9. Ach Herrjeh!

Hat der Herr Redakteur heute seinen Humorlosen?

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!