Forum: Kultur
"Tatort" aus Dresden: Dreck, Bart, Jogginghose, fertig ist der Obdachlose
MDR/ Gordon Mühle

Huch, wer ist denn da in den Altkleidercontainer gefallen? Im Dresdner "Tatort" geht es um drollige Clochards und dreckige Geschäfte mit Obdachlosenheimen. Wir sind erschüttert. Über den Film.

Seite 1 von 2
didi2212 30.09.2016, 15:38
1.

Ich glaube, dass sich die Filmschaffenden immer entscheiden müssen, ob sie ein Milieu oder die Polizeibeamten authentisch oder übertrieben darstellen wollen. Die erste Version ist, wie im Münsteraner TATORT zu sehen, nicht immer die erfolgreichste und unterhaltsamste Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betonklotz 30.09.2016, 15:45
2. Soso, der Autor hat also laut seinen Kollegen eine Macke.

Und dies, weil er nicht nur gefeierte us-amerikanische Serien sieht. Gehört freiwillige Unterwerfung unter den amerikanischen Unkulturimperialismus heute zum guten Ton?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putin-Troll 30.09.2016, 16:33
3. Ist halt so

Zitat von betonklotz
Gehört freiwillige Unterwerfung unter den amerikanischen Unkulturimperialismus heute zum guten Ton?
Die besten TV-Serien kommen nun mal (meistens) aus Amerika. Wäre schön, wenn das anders wäre, aber ich warte noch auf eine deutsche Serie, die hier auch nur ansatzweise mithalten kann. Genau andersherum sieht es aber z.B. bei Dokumentationen aus. Da kommt von drüben fast nur Schrott...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinungssprecher 30.09.2016, 17:14
4. Vielleicht doch großartig?

Nur wenige Minuten nachdem ich diesen Artikel gelesen hatte lass ich einen weiteren in meiner Fernsehzeitschrift, welcher den Tatort über alles lobt. Vorallem das Drehbuch sei demnach genial. Ich jedenfalls weiß schon, welcher Quelle ich eher vertrauen werde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 30.09.2016, 17:23
5.

Zitat von meinungssprecher
Nur wenige Minuten nachdem ich diesen Artikel gelesen hatte lass ich einen weiteren in meiner Fernsehzeitschrift, welcher den Tatort über alles lobt. Vorallem das Drehbuch sei demnach genial. Ich jedenfalls weiß schon, welcher Quelle ich eher vertrauen werde...
Im Normalfall - es gab 2 Ausnahmen - sind Serien und Filme die im Spiegel eine 5 / 10 oder schlechter bekommen sehenswert während die 9 / 10 Bewertungen (bis jetzt mit einer Ausnahme) einfach nur ... ja was eigentlich waren ... auf jeden Fall anspruchsvoll vermute ich.

War schlecht zu sagen, ich bin meistens nach 30 Minuten eingeschlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mad_doc 30.09.2016, 18:43
6. Warum müssen die seit Schimansky eigentlich alle aussehen, als hätten die einem Penner die Klamotten weggenommen?

Dreck, Bart, Jogginghose, fertig ist der Kriminalkommissar.

Und die Kriminalkommissarin definiert sich aus dem Unterleib.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cafe-wien 01.10.2016, 17:49
7. Und wieder Probleme mit Ausstattung und Kostüm im Dresden-Tatort

Offenbar legt sich nun das Ausstattngsproblem, hier: Kleidungsproblem, auf weitere Darsteller des Dresden-Tatorts. Bereits beim letzten, dem ersten neuen Dresden-Tatort, sahen wir die Figur Karin Gorniak den gesamten Film über (gespielte Zeit: mehrere Tage!) in ein und demselben, prollartigen Outfit. Bereits bei dieser Nachlässigkeit, die offenbar nicht mal der Regie auffiel (den fuhrwerkenden Redakteurinnen sowieso nicht), war der Raum voller Fragen. Nun geht das also mit der klamottentechnischen Nachlässigkeit zum Klischee über. Wir dürfen gespannt sein! Auch ob der Zweipunktevergabe durch den seltsamen Kritiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cafe-wien 01.10.2016, 23:25
8. Ups, Fehler...

Zitat von cafe-wien
Offenbar legt sich nun das Ausstattngsproblem, hier: Kleidungsproblem, auf weitere Darsteller des Dresden-Tatorts. Bereits beim letzten, dem ersten neuen Dresden-Tatort, sahen wir die Figur Karin Gorniak den gesamten Film über (gespielte Zeit: mehrere Tage!) in ein und demselben, prollartigen Outfit. Bereits bei dieser Nachlässigkeit, die offenbar nicht mal der Regie auffiel (den fuhrwerkenden Redakteurinnen sowieso nicht), war der Raum voller Fragen. Nun geht das also mit der klamottentechnischen Nachlässigkeit zum Klischee über. Wir dürfen gespannt sein! Auch ob der Zweipunktevergabe durch den seltsamen Kritiker.
... Die Kostümkatastrophe im Prolllook war beim letzten Mal Alwara Höfels alias Henni Sieland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cafe-wien 01.10.2016, 23:45
9. Fehler

Zitat von cafe-wien
Offenbar legt sich nun das Ausstattngsproblem, hier: Kleidungsproblem, auf weitere Darsteller des Dresden-Tatorts. Bereits beim letzten, dem ersten neuen Dresden-Tatort, sahen wir die Figur Karin Gorniak den gesamten Film über (gespielte Zeit: mehrere Tage!) in ein und demselben, prollartigen Outfit. Bereits bei dieser Nachlässigkeit, die offenbar nicht mal der Regie auffiel (den fuhrwerkenden Redakteurinnen sowieso nicht), war der Raum voller Fragen. Nun geht das also mit der klamottentechnischen Nachlässigkeit zum Klischee über. Wir dürfen gespannt sein! Auch ob der Zweipunktevergabe durch den seltsamen Kritiker.
Nicht Karin Gorniak, sondern Alwara Höfels alias Henni Sieland war im letzten Dresdner Tatort die Kostümkatastrophe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2