Forum: Kultur
"Tatort"-Kommissare zu Dreharbeiten: "Wir sind hart an der Grenze des Zumutbaren"
DPA

Seit 25 Jahren ermitteln Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec im Münchner "Tatort". Doch die beiden beobachten nach eigenen Angaben einen Qualitätsverfall: Es werde zu viel gespart.

Seite 3 von 11
Eduschu 26.03.2016, 17:38
20.

Kein Wunder, wenn sich die ARD x Rundfunkanstalten leistet, darunter Größen wie z.B. das in Bremen weltberühmte Radio Bremen, mit genauso vielen Intendanten, die durchschnittlich um die 350 000 Euro Salär erhalten. Dazu jeweils Programmdirektoren mit ca. 150 000 Euro Gehalt, ebenso die Unternehmensentwicklungsdirektoren mit jeweils weiteren 150 000 Euro. Das sind gewiss nicht alle genialen Erfindungen zur Versorgung langgedienter Redakteure (deren Gehalt im Übrigen etwa doppelt so hoch ist wie bei den Privaten) und das läppert sich halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cedem 26.03.2016, 17:39
21. Talan068 - Nr.11

Genauso sehe ich es auch. Schön zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der sich nicht über die "Zwangsfinanzierung" aufregen kann. Die Alternativen wären m.E. deutlich schlechter - und teurer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hey_ho 26.03.2016, 17:42
22. Wenn ich nicht ...

... gelegentlich die SPON Seite aufrufen würde, wüsste ich nicht was ein "Tatort" ist. Das Gejammer dieser zwangsfinanzierten "Kommissare" ist ja nicht auszuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elizabeth_Tudor 26.03.2016, 17:45
23. Da

gehen die Beschwerden aber an die falsche Stelle. Vielleicht sollten die Herren 'Tatort' Kommissare 'mal bei den diversen Intendanten etc. anklopfen, um einen Teil derer Mondgehaelter/ Pensionen einzufordern, mit dem Ziel sich qualitativ verbessern zu wollen. Aber die sind ja nicht gewillt auch nur ein noch so kleines Teil der Zwangsgebuehr abzugeben. Im Gegenteil, es wird zusaetzlich noch gejammert, es reiche hinten u. vorne nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Eckes 26.03.2016, 17:46
24. .

Vielleicht sollte man mal einfach etwas weniger drehen und die freiwerdenden Sendeplätze mit Wiederholungen und Einkäufen aus dem Ausland füllen. Und nein ich meine nicht die Wiederholungen die schon jeder kennt. In den Archiven liegt genug Materal damit jeder bis an sein Lebensende kucken kann ohne irgendetwas doppelt zu sehen. Bei den Mengen an Krimis die im Moment pro Jahr produziert werden muß das meiste kopiert oder Schrott sein. Geht gar nicht anders. Allerdings müßte bei Umsetzung dieses Planes auch die Schauspielerkaste drastisch abgeschmolzen werden, was wohl nicht im Sinne der beiden Herren und auch nicht im Sinne der beiden öffentlichen Versorgungsanstalten, äh, Fernsehsender ist. Eigentlich unglaublich das in der völlig aufgeblähten deutschen Fernsehindustrie so wenig Qualität entsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SNA 26.03.2016, 17:50
25. Berlusconi

Ist die gerechte Strafe für die ÖR Basher hier. Von Monitor bis Tatort bin ich froh, dass wir öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben. Aber wer auf Dschungelcamp Niveau dahinvegetiert, wer zugekaufte Beiträge, statt Korrespondentennetz will, kann nicht verstehen, dass Fernsehen - wie Krankenhäuser- nur funktioniert, wenn man den Arzt auch bezahlt, wenn die Demokratie gerade mal nicht krank ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir.busch 26.03.2016, 17:54
26. Umgang miteinander

Ich schreibe nur einmal. Mir stinkt es aber, dass ein Großteil der Vor-Foristen nur auf eine Chance lauert, zu irgendeinem Thema - das mit dem Artikel nur ganz entfernt was zu tun hat - abzulästern oder andere Menschen schlecht zu machen. Außerdem gibt es die allgemeine Schelte auf die öffentlich-rechtlichen Sender (was mit dem Thema auch nicht wirklich zu tun hat). Ich bin sehr froh, dass ich nicht im Umfeld dieser Menschen leben muss, die alles (und ich unterstelle: außer sich selbst) sehr kritisch sehen.

Im übrigen schaue ich (und ich beziehe mich auf den Artikel) die beiden ganz gerne an, wenn es auch schlechtere Folgen gibt. Schlechtere Bedingungen beim Dreh sind - wie in der übrigen Arbeitswelt auch - Verhandlungssache - und man kann sich ja auch mal wehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar? 26.03.2016, 17:54
27. Ich darf mich ja eigentlich nicht beschweren, da ich seit über 2-Jahren auf das ...

... neueste Urteil vom BVerfG warte. So lange muss halt auch der ÖR-Sender auf seine Zwangs-Beiträge von mir warten. An sich rechtlich eine glatte Sache nach dem GG, aber die Gesetze werden von den ÖR-Sendern und der Politik so richtig verbogen mit Hilfe der Verwaltungsgerichte. 5€ würde ich ja für eine Grundversorgung mit Staatsfernsehen noch akzeptieren. Der derzeitig festgelegte Beitrag um die 18€ grenzt für mich aber an Wucher. Zumal ich heutzutage Musik und TV gestreamt kostenpflichtig genieße oder über Werbeeinnahmen finanzierte TV-Sender konsumiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giorgio2012 26.03.2016, 17:55
28. Läuft der Beitrag

Zitat von locke27
sind im allgemeinen nicht mehr zumutbar! absolut weltfremdes programm. politische meinungsmache. wintersport ohne ende. ständig minderwertige krimis. zwangsabgaben und werbespots. sorry, aber wenn ihr nicht wenigstens die bundesligarechte bekommt und jede woche wenigstens ein ganzes spiel zeigt, dann seit ihr nutzlos. niemand braucht euch. niemand will euch. ihr besitzt keine daseinsberechtigung. den bildungsauftrag? da bieten selbst rtl2 und tele5 mehr bildung und die bieten schon nix. die ör gehören abgeschafft oder reformiert!
unter Satire oder habe ich etwas nicht verstanden? Die Tatort-Einschaltquoten sagen etwas anderes - nicht jeder liebt Bundesliga Also nette Einzelmeinung aber vollkommen irrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brendan33 26.03.2016, 17:58
29. Zweite Oboe und rechter Innenverteidiger

Falls sich einer fragt, wo die GEZ-Kohle hingeht: Die zweite Oboe des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, welche 1990 in Pension gegangen ist, kassiert eine üppige Pension. Und die Millionen und Milliarden, die in Fussballrechte fliessen, landen dann auf den Konten von talentfreien, 22-jährigen Fussballmillionären aus irgendeiner Innenverteidiger. Das ist aber alles Grundversorgung, bitte nicht dran zweifeln.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11