Forum: Kultur
"Tatort" mit Ulmen und Tschirner: Absolute Verzweiflung, enormer Witz
MDR/ Anke Neugebauer

Im Weimar-"Tatort" geht um sensible Stahlkocher und den Denker Kierkegaard, aber auch um Sex- und Waxing-Späße. Eine existenzphilosophische Nummernrevue.

Seite 1 von 3
spiegelklammer 22.04.2016, 15:49
1. Oh Herr Buß ....

neben Ihren "existenzphilosophischen" Ergüssen sollten Sie sich doch mal mit der Geographie der nicht mehr so neuen Bundesländer vertraut machen, Dorn und Lessing ermitteln doch laut SPON in Weimar, Weimar liegt aber nicht in Sachsen, sondern in Thüringen, und ich glaube da sind die ganz stolz drauf. Oder ermitteln die jetzt über Landesgrenzen hinaus, naja ist letztendlich alles MDR-Land. Im Übrigen bin ich ja mal gespannt, wie Arendt, Heidegger, Nietzsche in die Tatortvorgänge verwickelt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eduschu 22.04.2016, 15:52
2.

Ich weiß gar nicht, warum ich mir die Vorschauen zum Tatort immer durchlese. Bei mir steht eh jedes Mal vorher fest, was ich anschauen werde. Tschirner und Ulmen in Weimar sind dabei. Ebenso wie die Münsteraner und (aus Lokalpatriotismus) die Stuttgarter. Trotzdem gut, wenn sich meine Präjudizien mit der Meinung eines neutralen Beobachter stützen lassen wie in diesem Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 22.04.2016, 16:01
3. Ja!

Ich freu mich, denn die Dinger waren, wenn auch kein klassischer Tatort (was immer das heutzutage auch sein mag...), undeutsch witty and highly entertaining.

Hoffentlich haben sie diesmal beim Drehen auch mal ein zweites Mikrophon benutzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegefranz 22.04.2016, 16:22
4. Tatort ist muffige Volkserziehung im Regierungsfernsehen

Ohne Tatort wären die Umfragewerte von CDUSPDGrün noch weiter im Keller. Der Tatort hat im Konzept der Regierungsparteien eine wichtige Rolle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blockade 22.04.2016, 16:23
5. Im Osten sprechen alle sächsisch

Frage: Spielt der Tatort in Weimar ? Wenn ja, sollten da keine "sächsischen Plattenbauten" zu sehen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giorgio2012 22.04.2016, 17:21
6. Das ist Interessant

Zitat von vegefranz
Ohne Tatort wären die Umfragewerte von CDUSPDGrün noch weiter im Keller. Der Tatort hat im Konzept der Regierungsparteien eine wichtige Rolle
können Sie das bitte auch mit einigen Fakten untermauern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ed_tom_bell 22.04.2016, 17:24
7. Sächsismus in Thüringen? Mir wurscht!

Also die Vorschau des Herrn Buß ist schonmal lustig und vielversprechend zugleich. Aber Tschirner und Ulmen haben mich noch nie enttäuscht. Und dann Lukas und Haberlandt als Siegrid und Roy (ohne weißen Tiger, vermute ich, dafür aber mit heißem Tiegel)..: dafür - wofür sonst? - begibt man sich gern mal für einen Abend nach Höckeland. Ist gebucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 22.04.2016, 17:49
8. Hauptsache,

der Ton ist diesmal besser als beim letzten Mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 22.04.2016, 18:36
9.

Zitat von ancoats
Ich freu mich, denn die Dinger waren, wenn auch kein klassischer Tatort (was immer das heutzutage auch sein mag...), undeutsch witty and highly entertaining.
Ja, Ulmen und Tschirner sind eine frische Alternative zu dem Altherrenwitz aus Münster.

Auch wenn die "Derrick"-Fraktion mal wieder Zeter und Mordio schreien wird, weil keine "Schauspielkunst" geboten wird, die sich an den Betreibern von defekten Hörgeräten orientiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3