Forum: Kultur
Telefonkonferenz: ProSieben-Chef nennt Zuschauer "fettleibig und ein bisschen arm"
AP/ CBS

ProSiebenSat.1 hält offenbar nicht viel von seinen Zuschauern. Das legt eine Telefonkonferenz mit dem Konzernchef nahe. Ein Mediendienst hat den entscheidenden Satz in einer Abschrift veröffentlicht.

Seite 9 von 12
DieHappy 15.11.2017, 15:46
80.

SAT1/Pro7 war für mich schon vom ersten Tag an der schlechtere der beiden großen Häuser (RTL). Ich sage nur Leo Kirsch und "schwarzer Kanal".
Den Vogel hat für mich die ProSiebenSat.1 Media allerdings damit abgeschossen, dass sie 9live erfunden haben und das bis heute unter Sport1 weiter betreiben.

Das nenne ich für mich, soviel individuelle Meinungsäußerung wird mir SPON hoffentlich zugestehen (scheinbar nicht), ".....(wird nicht gebracht)......-TV".
http://www.taz.de/!5168225/

Das ist für mich das schlimmste, was je als Bewegtbild über einen Bildschirm geflackert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jerkrussel 15.11.2017, 15:59
81. Wie dann wohl die Zuschauer von RTL II aussehen?

Im Kontekxt betrachtet hat er ja gar nicht so viel schlimmes gesagt. Das haben hier ja schon einige angemerkt. Und nun schockiert zu sein, dass sich ein Sender auf Couch-Kartoffeln fokussiert, ist doch ein wenig scheinheilig.
Ein gewichtiger Teil unserer Gesellschaft konsumiert fleißig diesen Brei aus Pseudounterhaltung und Werbung. Und davon ist ein gewichtiger Teil wahrscheinlich übergewichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alt-nassauer 15.11.2017, 16:05
82. Das hat ja auch eine Ursache...

Zitat von Ge-spiegelt
Wenn das wofür ich GEZahlt habe wenigstens ohne Ablaufdatum immer abrufbar wäre... Inzwischen gibt's auf Netflix und YouTube eine weit grössere, weltweite Auswahl incl. simple Aufzeichnungen, Dokumentation, Ausbildung, Top Vorträge, blogs... Und das Niveau der ÖR und erst recht der Privaten ist niedrig. Schauen sie einfach mal ein Thema an in dem sie sich auskennen, dann merken sie wie oberflächlich das dargestellt wird. Ich bevorzuge da eher Foren, wikis, blogs und reddit, videos sind eh schwer zu durchsuchen und zu konsumieren
Das hat ja auch eine Ursache, das die Angebote der ÖR in den Mediatheken ein Ablaufdatum haben. Die Inhalte MÜSSEN nach sieben Tagen gelöscht werden!

Weil ÖR Angebote für die "Kommerziellen" Angebote ein Störfaktor sind... Das wurde per Gerichtsurteil und Gesetz so festgelegt!
Folglich Kommerz vor Qualität... Da können sie noch so viel Rundfunkgebühr zahlen. Ich bezahle diese noch gerne.. Weil ich auch kein "Werbe verseuchtes" Mainstream Radio möchte...

Wir Verbraucher/Konsumenten sollen für alles Private bezahlen - Abo Gebühren und auch noch diese Werbung. Werbung ist ja wohl Gratis oder Kostenlos - kostet Milliarden Beträge Jährlich? Ja und wohin geht der Gewinn? An Manager die um das "Allgemeinwohl" ihrer Aktionäre dort beschäftigt sind.
HD und zusätzliche Leistungen wie vielleicht auch noch Ton Extra bezahlen. Selbst für das EPG (Elektronische Programmzeitung) verlangten schon die Kommerziellen Extrageld. Auf solche Ideen und Geschäftsmodelle kommen eben nur Kommerzielle Anbieter.
Ich hab diese "Kommerzielle" Sache satt, selbst wenn ich im Internet wegen des Ad-Blockers nichts zum Lesen bekomme. Tut mir nicht Leid! Werbung kostet mich Geld und ich will keine Werbung! Auch nicht bei besagten Diensten oder "Gratis" Foren... Der Bogen wird überall überspannt und die Quittung kommt für alle noch!

Sport und Werbung plus Vergabe von TV Rechten, inklusive den Ablösesummen - hat mich vom Sport in TV und Radio nun als Zuschauer oder Fan endgültig verloren. Das hat der Kommerz schon gut hin bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msix 15.11.2017, 16:06
83.

Zitat von merrailno
zwischen Streamingdiensten und privat TV erschließt sich mir nicht. Beim privat TV bezahlt der fette arme und dumme Zuschauer mittelbar den Müll den er sieht durch die Werbung, beim Streamingdienst Netflix o.ä. bezahlt der fette, arme, und dumme Zuschauer den Müll unmittelbar über ein Abonnement
Sicherlich hat Netflix auch Müll im Programm, es gibt aber auch überdurchschnittlich viele, teils extrem hochwertige Serien, die in exzellenter (4K) Bild- und Tonqualität vorliegen, die ich on demand schauen kann wann ich will. Alleine von dieser technischen Qualität ist Pro7 meileneweit entfernt. Bei mir wird jedenfalls, bis auf ganz wenige Ausnahmen, überhaupt kein klassisches TV mehr geschaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cat69 15.11.2017, 16:12
84. Wenn man mal sagt wie es ist

bekommt man in Deutschland Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zdophers 15.11.2017, 16:15
85. RTL Nau

Wenn man im Browser rtlnau.de eingibt, kommt man zur Website von RTL Now!
Das ist jetzt zwar nicht Pro7 zeigt aber, wie man die geistigen Fähigkeiten des Privatfernsehzuschauers (zu Recht (?)) einschätzt.
O.K., hat genaugenommen auch nichts mit "fett" und "arm" zu tun.
Ist aber trotzdem lustig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HorstOttokar 15.11.2017, 16:24
86. Nostalgie

"Dabei gibt es doch eine Menge guter Serien, die man wiederholen könnte, Magnum; Seinfeld; Mit Schirm, Charme und Melone; Golden Girls"
"Dafür gibt es seit geraumer Zeit schon die diversen Resteverwertungs-Nitro-Gold-Sender ab Programmplatz 27..."
Hahaha, das erinnert mich daran, wie letztens irgendjemand in einem Forum eine Neuauflage von "Löwenzahn" gefordert hat - ohne zu realisieren, dass die Serie überhaupt nie weg war.

So ist das halt mit der Nostalgie: Man erinnert sich wohlwollend an früher, aber so richtig interessieren tut einen dann der ganze alte Quark doch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taylor26 15.11.2017, 16:31
87. trifft bei mir nicht zu

bin schlank und fühle mich auch nicht arm :) und zuviel Softdrinks Fastfood esse ich auch nicht und trotzem schaue ich in maßen, ProSieben sonst viel öffentlich rechtlich aber ProSieben sollte echt? mal Geld in die Hand nehmen und zur Primetime aktuelle Filme kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 15.11.2017, 16:31
88. "Bisschen arm"

Dass die Zuschauer der Privatkanäle und ihren Ablenkungsprogrammen fettleibig sind,wäre für diese Sender ja noch zu aktzeptieren.Sie wären dann die ideale Abspielbasis für Werbespots,die für Schlankheitsmittel trommeln.Dass sie aber laut Sat1ProSieben-Chef "ein bisschen arm" sind,geht natürlich gar nicht.Schliesslich ist das Geschäftsmodell dieser Anstalten,den Leuten via Werbespots Produkte anzudrehen - und dafür braucht es natürlich eine gewisse Kaufkraft.Vielleicht merken ja die Privat-TV-Zuschauer irgendwann mal,dass sie von den zynischen Machern nur für dumm,für sehr dumm gehalten werden - und meiden die Privatsender.Ich bin da allerdings skeptisch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
highflight 15.11.2017, 16:32
89. Na und?

Der Mann hat doch recht.
Aber wo kaemen wir denn hin, wenn wir Wahrheiten aeussern duerften, die nicht zwischen die Scheuklappen der politisch korrekten Berufs-Aufreger und Volkspaedagogen passen.
Da sei Heiko Maas vor!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 12