Forum: Kultur
"Ten Years After": Gitarrist Alvin Lee ist tot
REUTERS

"I'm Going Home" war einer seiner größten Hits, jetzt ist Alvin Lee im Alter von 68 Jahren gestorben. Er war vor allem als Gitarrist von Ten Years After bekannt und spielte mit Ex-Beatle George Harrison.

Seite 1 von 2
violadaugs 07.03.2013, 07:13
1. alvin lee

ja,sehr traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 07.03.2013, 07:33
2. rip

Oh je, dass ist sehr traurig zu lesen so früh am Morgen. TYA gehörten vor über 40 Jahren zu meinen Lieblinsbands und Alvin Lee gehörte neben Rory Gallagher und Jimi Hendrix zu den besten (R&B) Gitarristen der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weismaehn 07.03.2013, 08:18
3. gone home :(

Ruhe in Frieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echo0815 07.03.2013, 08:57
4. Wieder nimmt eine Legende Abschied

Alvin Lee hat mit Ten Years After Rockgeschichte geschrieben und wird Kult bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zappa 07.03.2013, 09:55
6. Tya

Zitat von sysop
"I'm Going Home" war einer seiner größten Hits, jetzt ist Alvin Lee im Alter von 68 Jahren gestorben. Er war vor allem als Gitarrist von Ten Years After bekannt und spielte mit Ex-Beatle George Harrison.
Es war mein ersten großes Konzert irgendwann 1972 im Krone Bau. Leider die Eintrittskarte verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 07.03.2013, 10:33
7.

TYA hörte ich 1981 bei einem Kumpel auf einem Tonbandgerät aus der CSSR. Er hatte sich das Tonbandgerät von seinem Jugendweihegeld gekauft und ein Tonband von seinem Bruder eingelegt, TYA eben. Wir durchstöberten dazu 2 in die DDR geschmuggelte, total abegegriffene "Bravo" Magazine nach Bildern von Bands wie Thin Lizzy, Sex Pistols, Led Zeppelin, Deep Purple, Joy Division u. ä. Wie groß war dann die Freude, als wir ein etwas größeres Bild von TYA fanden. Alvin Lee und seine Band sind seitdem ein Begleiter für mich geworden. Und wird es auch bleiben. R.I.P. Alvin Lee

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelreflexion 07.03.2013, 12:11
8. Ruhe in Frieden

Wieder ist einer von denen gegangen, deren Stil nicht von vorne bis hinten durchkomponiert war und gerade deshalb so persönlich. Dies ist auch keine neue Erkenntnis und das machts höchstens schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monty54 07.03.2013, 13:10
9. Es ist kein gutes Frühjahr.

Es ist traurig, daß dieser großartige Musiker viel zu früh gestorben ist. Er war einer meiner Favoriten, von dem ich viele Platten im Schrank stehen habe. Habe auch einige Konzerte mit ihm gesehen.
In letzter Zeit sind mehrere Stars gestorben. John Lord, Kevin Ayers, Dieter Pfaff und Alvin Lee. Ruht in Frieden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2