Forum: Kultur
"The Big Bang Theory": HBO Max sichert sich Streaming-Rechte - für Millionenbetrag
Getty Images

Nach "Friends" hat sich Warners neuer Streaming-Anbieter die Rechte an der nächsten Erfolgs-Sitcom besorgt: Für "The Big Bang Theory" soll HBO Max laut Berichten 600 Millionen Dollar ausgegeben haben.

Seite 1 von 2
KölnerEinwohner 18.09.2019, 12:32
1.

HBO ist Warner
Warner ist auch der Produzent von "The Big Bang Theory".
Fließt da wirklich Geld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stereo_MCs 18.09.2019, 13:48
2.

TBBT, schnarch langweiliger Humor vom Reißbrett mit Lachen vom Tonband für Gehirn amputierte. Kein Wunder, dass eine Gesellschaft die 25h am Tag fast nur noch solchen sedierenden Unfug schaut, am besten noch unterbrochen von ganz viel Werbung, die macht noch blöder, auch Trump wählt und sich allg. besser von der Politik an der Nase herum führen lässt.

Wie wohltuend ist es da, dass direkt neben diesem Artikel das Konterfei von Tom Buhrow und der ARD zu sehen ist. Quasi keine Werbung, zumindest mir kommt keine unter, und Inhalte die das Gehirn anschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 18.09.2019, 14:17
3.

Zitat von Stereo_MCs
TBBT, schnarch langweiliger Humor vom Reißbrett mit Lachen vom Tonband für Gehirn amputierte. Kein Wunder, dass eine Gesellschaft die 25h am Tag fast nur noch solchen sedierenden Unfug schaut, am besten noch unterbrochen von ganz viel Werbung, die macht noch blöder, auch Trump wählt und sich allg. besser von der Politik an der Nase herum führen lässt. Wie wohltuend ist es da, dass direkt neben diesem Artikel das Konterfei von Tom Buhrow und der ARD zu sehen ist. Quasi keine Werbung, zumindest mir kommt keine unter, und Inhalte die das Gehirn anschalten.
Übrigens kommen die Lacher nur in Deutschland vom Band, die Serie wird in den USA vor Livepublikum aufgezeichnet. Über Humor lässt sich nicht streiten aber sowas bekommt die ARD mit ZIG Milliarden nicht hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werdercale 18.09.2019, 17:17
4.

Wer bezahlt denn um Friends und TBBT zu gucken, letzteres läuft doch bei Po 7 rauf und runter. Und Friends....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meiner_einer 18.09.2019, 17:45
5. TBBT ist so 2010...

Die ersten zwei, drei Staffeln waren noch gut, danach war die Luft draußen und es wurde eine 08/15-Sitcom.

Jetzt 600 Millionen Dollar für etwas auszugeben, was längst out ist und (zumindest in Deutschland) hunderte Mal wiederholt wurde, ist reichlich seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stereo_MCs 18.09.2019, 18:43
6.

Zitat von benmartin70
Übrigens kommen die Lacher nur in Deutschland vom Band, die Serie wird in den USA vor Livepublikum aufgezeichnet. Über Humor lässt sich nicht streiten aber sowas bekommt die ARD mit ZIG Milliarden nicht hin.
Das mag ja so sein, ändert aber nichts daran, dass dieses angebliche so echte Lachen in den Originalen immer noch wie von einem Roboter getimt daher kommt.
Sprich, es klingt genauso künstlich unecht, wie eine deutsche Lachkonserve vom Band.
Mit authentisch hat weder das Eine noch das Andere was zu tun.

Zum Glück bekommt die ÖR so einen Käse für ihr Geld "nicht hin" und geben ihr Geld für Humor aus, der tatsächlich lustig ist, zumindest im Vergleich zu so einem Mist.
- Nightwash (Tahnee)
- extra3
- heute show
- Dittsche
- Ladys Night
- Pussy Terror (baut etwas ab)
- Puffpaffs Happy Hour, Mann Sieber, Die Anstalt
- Mitternachtsspitzen, sprich Becker, Rogler, Knebel usw.
- Grünwald und Schleich etc. aus der bayrischen Abteilung
und einiges mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert_um_die_40 18.09.2019, 23:43
7.

Zitat von werdercale
Wer bezahlt denn um Friends und TBBT zu gucken, letzteres läuft doch bei Po 7 rauf und runter. Und Friends....
Das ist nicht zu vergleichen. Die Serie kann nicht anhand der Pro7 Ausstrahlung verurteilt werden. Im Stream ist es mit Originalton, ohne Werbung und jederzeit jede Folge abspielbar ein komplett anderes Erlebnis.
Sowohl Big Bang als auch Friends (die ich auch nur in OV gut finde) sind hervorragende Serien, die zurecht so erfolgreich sind (bei Big Bang war ich auch schon am Set).
Sie sollten den Serien nochmal eine Chance auf Netflix geben, solange es noch geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 19.09.2019, 02:19
8. Hmm Tja

Ich denke auch die Töchter eines Konzern stellen sich untereinander Rechnungen aus und zahlen auch.

Aber was haben die Amis nur mit dieser arg drögen SitCom? Die Witze sind schlechter als die vom Testbild, die Publikumslacher dämlich, die Handlung unterirdisch dürftig und regelmäßig voraussehbar, die Dialoge mehr als nur mies. Diese Seifenoper reicht nicht mal dafür um die Zeit totzuschlagen weil man beim Anguggen sofort einschläft oder umschaltet.
Dagegen sind die Bundys, die Feuersteins und die Simpsons direkt auf einem gesteigerten intellektuellem Niveau angesiedelt. Und selbst die dümmliche SitCom in der plötzlich ein nackter Multimilliardär die Asche des geschaßten Vorgängers aufwirbelte bot mehr - und die wurde nach 3 Staffeln eingestellt weil es nix mehr zu den immer gleichen Bettgeschichten zu erzählen gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demiurg666 19.09.2019, 03:16
9. @6

Ah, der große Witz-Diktator. Was Sie da als lustig benennen empfinde ich als träge und vorhersehbar. Ich lasse normalerweise jedem seinen Geschmack aber wer so vom hohen Ross über den Humor von anderen lästert sollte schon wissen worüber er schreibt, ansonsten wirkt es albern. Ihr Kommentar und die dahinter stehende Aussage ist dementsprechend fast schon ein Bonmot für sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2