Forum: Kultur
"The Masked Singer": Plüschmonster mit Haltungsschaden
Boris Breuer/ProSiebenSat.1/ DPA

Endlich wieder wertiger Wahnsinn im TV! Der international erfolgreiche Gesangsshow-Ratespiel-Mummenschanz "The Masked Singer" startete in Deutschland - und ist zum Glück so komplett bescheuert wie anderswo.

Seite 2 von 3
lolafan10 28.06.2019, 10:30
10. Die Sendung kommt ja aus der K-Pop Welt

Als großer K-Pop Fan finde ich es wichtig, das anzumerken. Am Andang dachte ich, dass "The Masked Singer" in keinem Land so gut funktionieren kann wie in Südkorea, weil die Musikindustrie in keinem Land so stark untereinander vernetzt ist wie dort und somit das ganze Ratespiel an Fahrt gewinnt. Außerdem hat die Sendung Kultstatus in der Fangemeinde. Deswegen freut es mich zu hören, dass die deutsche Version trotz meiner großen Sorgen dennoch gut gelaufen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 28.06.2019, 10:37
11. Zu Nr.8 m82arcel

Wie schon Peggy Bundy ihrem Al erklärte, wenn auf einem Sender Oprah Winfrey läuft und auf dem anderen ein anderer Star, braucht man einen Videorecorder. Heutzutage hat man einen Festplatten Recorder oder bei einigen Fernsehern einen Speicherstick zum Aufzeichnen. Der riesige Vorteil, gerade bei Pro7 ist dabei, dass man die viele und lange Werbung sehr schnell überspringen kann. Ansonsten, dass beste ist natürlich wie immer, dass das Format ordentlich Futter für Frau Rützel geliefert hat. Sie kann sich schon einmal warm schreiben für das Sommerhaus der Stars, dass uns hoffentlich wieder höchste Trash Kultur liefern wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gangnamstyle 28.06.2019, 11:16
12. So etwas wie heiteres Berufsraten

Das ist ja an sich nicht neu. So etwas gab es früher auch im deutschen Fernsehen jedoch ohne Maske und der Kandidat mußte auch nicht etwas vorsingen, sondern nur mit "Ja" oder "Nein" beantworten. Für "Nein" gab es damals 5 DM in ein Sparschwein.
Nein, dieses TV-Format mit kostümierten Sängern kommt ursprünglich aus Südkorea (das hätte die Autorin des Artikels auch mal erwähnen können). Dort tauchen überwiegend K-Popstars (bekannte aber auch heute nicht so bekannt aber früher angesagte) Künstler hinter Maske auf. Erstaunlich sind weniger die Masken, sondern die Performance, was die Künstler auf der Bühne live vortragen. Manche von denen sind so gut, dass auf Youtube international gefeiert werden. Der Clou der Sendung ist, wenn der oder die KünstlerIn die Maske fallenlässt und das Publikum mit "Ohhhh und Ahhhhh" reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiaitsch 28.06.2019, 11:23
13. Überflüssig, wie ein Kropf

sagte man dazu früher. Habs nicht mitbekommen, das da was " neues" läuft bei den Volksverblödungssendern - erst durch diesen Kommentar. Offensichtlich habe ich nichts versäumt. Fällt denn den Privaten noch was anderes ein als immer wieder das inzwischen völlig ausgelutschte singenkochensingen, "bewertet" von einer "Jury" aus üblicherweise Z-Promi-Losern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DON666 28.06.2019, 11:31
14. Na also...

Zitat von tutnet
Sicher ein hilfreicher Artikel, aber was mache ich, wenn ich Deine genannten Promis, einschließlich der Jury, allesamt nicht kenne und lediglich von dreien mal den Namen gelesen habe? (Maschmeyer im Wirtschaftsteil und Raab und Burdecki in Deinen früheren Kommentaren). 28 Jahre ohne Fernsehen fordern doch ihren Tribut.
...hier wird man niemals enttäuscht, sobald es um TV geht; wenigstens ein Quoten-angeblich-Nicht-TV-Besitzer hat sich dann doch noch zu Wort gemeldet. Und dann noch beinahe rekordverdächtige 28 Jahre (!!!). Wahnsinn.

So muss das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lestat3006 28.06.2019, 11:35
15.

Um es mit Karl Lagerfeld zu sagen: Wer sich solche Sendungen freiwillig ansieht, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 28.06.2019, 11:41
16. Grausig

Ich musste es mir ansehen, Wunsch meiner Frau. Mäßiger Gesang in netten Kostümen, aber das füllt doch keinen Abend. Viel zu langatmig. Und am Ende wird dann nur ein C-Promi demaskiert. Das schaue ich mir doch Never ever ein zweites Mal an.
Spannend wäre nur die Frage, wieviele der Maskierten auch schon Wok-WM gefahren sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m82arcel 28.06.2019, 12:41
17. @11 dasfred

Ich dachte gestern erst, dass die Aufnahmefunktion meines Fernsehers meine Rettung aus diesem seltenen Dilemma sei, aber leider kann ich nicht einen Sender aufnehmen und einen anderen gleichzeitig schauen. Die Funktion bringt mir also nur etwas, wenn ich nicht zu Hause bin oder etwas aufnehmen möchte, während ich Netflix schaue. Es fehlt schlicht der zweite TV Tuner - da war ich beim Kauf wohl etwas zu preisbedacht. Glücklicherweise (oder leider?) gehört dies aber auch nicht zu den größten Lebensproblemen und ich werde es überleben ;)
P.S. Davon abgesehen haben aufgenommene Sendungen den Nachteil, dass man nicht gleichzeitig die Ergüsse auf Twitter verfolgen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DracheNimmersatt 28.06.2019, 12:47
18.

Zitat von m82arcel
Aber können die Sender mal bitte damit aufhören, ständig zur gleichen Zeit ähnliche Formate zu senden?
Laut Deutschlands bildlichster Klatschzeitung wollte RTL das Format und hat das Let's Dance-Special aus Verbitterung gg. Pro7 laufen lassen.

Wenn in den nächsten Sendungen nach und nach immer mehr D-Promis aus der Unterhaltungsbranche rausspringen, wird auch die Stimmung beim Publikum schlechter. Da bleiben dann nur noch Promis von jenseits der Unterhaltungsbranche (z.B. Koch?) um das wieder rauszureißen. Oder mal ein Sternchen, dem man die Stimme nu absolut gar nicht zugetraut hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanuman1eins11!!! 28.06.2019, 14:13
19.

Humor darf auch mal gaga sein. Ich sehe das in einer Linie mit "Klimbim".

Kann es sein, dass wir immer spiessiger und verbissener werden? Wie haben unsere Vorfahren das eigentlich mit freier Liebe und Drogenkonsum hingekriegt; was bei uns schlicht unvorstellbar wäre. Zitat "Hab`s nicht mitbekommen, das da was " neues" läuft bei den Volksverblödungssendern - erst durch diesen Kommentar. Offensichtlich habe ich nichts versäumt. Fällt denn den Privaten noch was anderes ein als immer wieder das inzwischen völlig ausgelutschte singenkochensingen, "bewertet" von einer "Jury" aus üblicherweise Z-Promi-Losern?" - Puuhah.....spiessige Spassbremse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3