Forum: Kultur
"The Shining"-Fortsetzungsfilm: Stanley Kubrick vor Augen, Stephen King im Herzen
Warner Bros.

Autor Stephen King verachtete, was Regisseur Stanley Kubrick aus "The Shining" gemacht hat: Das Sequel "Doctor Sleeps Erwachen" versucht nun beiden Vätern des Horror-Klassikers gerecht zu werden - und überzeugt.

Seite 1 von 2
tonhalle 21.11.2019, 12:52
1. Gerade die intellektuelle Kälte war Grund des Erfolges!

Denn letztlich war damals einem großer Teil des Publikums der sehr weit verbreitete Druck auf die emotionale Tränendrüse zu viel.
Die Zeiten haben sich gewandelt und insbeonder aus den USA sind kaum mehr Filme zu erwarten, die nicht "weichgespült" und möglichst familientauglich sind.
Wenn sich dann mal jemand traut und damit enorm erfolgreich ist (Joker) könnten Filmschaffende sich ja auch mal anstecken lasssen und selbst etwas mutiger werden. Das wäre schön!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 21.11.2019, 13:35
2.

Kein Wort darüber, dass der Film beim Publikum, sowohl inden USA als auch weltweit nicht besonders gut ankommt, was die bisherigen Einnahmen an der Kinokasse nach 3 Wochen ziemlich deutlich machen: https://www.the-numbers.com/movie/Doctor-Sleep-(2019)#tab=summary
Tja, es scheint wohl so, als hätte die Kombination Kubrick/Nicholson wohl doch nicht alles falsch gemacht, in einem Film der heute als Klassiker gilt. Nicht das erste Mal, dass King über eine Verfilmung eines seiner Bücher schimpft. Der guter Mann sollte vielleicht mal selbst anpacken und einen seiner Romane verfilmen um den 'Stümpern' wie Kubrick zu zeigen wie es gemacht wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avagin von Varanasi 21.11.2019, 13:41
3. Dr. Sleep

Nachdem alle Geschichten restlos aufgebraucht worden sein werden, sind wir dann endlich frei für ewige Ruhe und himmlischen Frieden. Wir sehen das mit dem nötigen Ennui vom Limbus aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 21.11.2019, 13:44
4. ...

Ich weiss nicht, woran es liegt, aber die letzten Stephen King Verfilmungen waren alle ziemlich gut. Ich muss zugeben, ich verstehe das King-Universum nicht in seiner Weite, und auch Kubricks Verfilmung ist ein Fass ohne Boden fuer Filmanalysen, und noch als Teenager habe ich beides mehrheitlich abgelehnt oder als langweilig empfunden. Je aelter ich werde, desto mehr aber scheinen King und Kubrick anzubieten zu haben. Ich empfinde Doctor Sleep als sehr gelungene Fortsetzung. Und ich werde mir Kubricks The Shining mal wirklich in Ruhe anschauen muessen, weil Doctor Sleep das Interesse daran wirklich neu geweckt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 21.11.2019, 14:00
5.

Zitat von roenga
Tja, es scheint wohl so, als hätte die Kombination Kubrick/Nicholson wohl doch nicht alles falsch gemacht, in einem Film der heute als Klassiker gilt. Nicht das erste Mal, dass King über eine Verfilmung eines seiner Bücher schimpft. Der guter Mann sollte vielleicht mal selbst anpacken und einen seiner Romane verfilmen um den 'Stümpern' wie Kubrick zu zeigen wie es gemacht wird!
auf die Filmkritiken von King darf man sich nicht verlassen. Er hat ja auch die Verfilmung von "der dunkle Turm" in den Himmel gelobt. Was für ein großer Mist ist dieser Film geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pulverkurt 21.11.2019, 14:41
6. Erfolg an der Kinokasse ist kein Qualitätsmerkmal

@roenga (Beitrag 2.) Warum sollte eine Rezension auf die bisherigen Einspielergebnisse eingehen, die sowieso als Qualitätsmerkmal nicht die Bohne taugen (siehe Blade Runner, der am Anfang ein kommerzieller Flop war)? Als grosser Fan der Kubrick-Verfilmung bin ich gespannt auf "Dr. Sleep".

Die Meinung von King zur Kubrick-Verfilmung hat mich übrigens noch nie besonders interessiert. Ich denke, dass King einfach nicht den nötigen Abstand besitzt um zu erkennen was für ein grandioses Meisterwerk Kubrick mit der Verfilmung gelungen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biber01 21.11.2019, 15:12
7. @frietz

Halte auch die Originalgeschichten von King um den dunklen Turm für großen Mist. Er hat wesentlich besseres geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 21.11.2019, 15:22
8.

Zitat von biber01
Halte auch die Originalgeschichten von King um den dunklen Turm für großen Mist. Er hat wesentlich besseres geschrieben.
Tja, jeder hat so seine Meinungen......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 21.11.2019, 15:22
9.

Zitat von pulverkurt
@roenga (Beitrag 2.) Warum sollte eine Rezension auf die bisherigen Einspielergebnisse eingehen, die sowieso als Qualitätsmerkmal nicht die Bohne taugen (siehe Blade Runner, der am Anfang ein kommerzieller Flop war)? Als grosser Fan der Kubrick-Verfilmung bin ich gespannt auf "Dr. Sleep". Die Meinung von King zur Kubrick-Verfilmung hat mich übrigens noch nie besonders interessiert. Ich denke, dass King einfach nicht den nötigen Abstand besitzt um zu erkennen was für ein grandioses Meisterwerk Kubrick mit der Verfilmung gelungen ist.
Natürlich ist die Reaktion des Publikums auf einen aktuellen Film auch ein Gradmesser, der in einem solchen Beitrag nicht fehlen sollte, insbesondere im Hinblick auf den Vergleich mit Kubricks The Shining. Man sollte mal Stephen King fragen, wie er sich das erklärt, wo dieser Film, anders als The Shining, doch offensichtlich seinen volle Unterstützung genießt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2