Forum: Kultur
Til Schweiger versus SPIEGEL ONLINE: "Irgendwelche Spackos"
NDR

Auf Facebook wirft Til Schweiger SPIEGEL ONLINE vor, Twitter-Kommentare von "irgendwelchen Internetnerds" aufzugreifen. Eine höfliche Replik in eigener Sache.

Seite 2 von 24
PeterPan95 17.02.2015, 14:06
10.

Die Grundkritik des Herrn Schweiger teile ich: Diese ständigen "Twitter"-Zitate nerven. Wenn ich wissen möchte, was andere Leute bei Twitter schreiben, dann lese ich Twitter. Ich möchte nicht in Sendungen im Fernsehen Twitter vorgelesen bekommen, ich möchte auch nicht in einem journalistischen Umfeld Einzelmeinungen aus unbekannter Motivation lesen. Denn das sind Twitter-Kommentare nunmal, unbegründete Kurzmeinungen aus unbekannter Quelle und unbekannter Motivation. Das ist nicht journalistisch, sondern Boulevard.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikersplace 17.02.2015, 14:06
11. Bertie

Wenn ich ihn sehe erinnert er mich an Bertie, wenn er spielt erinnert er mich an Bertie, wenn er spricht erinnert er mich an Bertie - er hat einfach nichts dazu gelernt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mistergarsh 17.02.2015, 14:08
12. Nicht kritikfähig

Wenn Herr Schweiger es nur verstehen würde warum denn die Kritiker alles von ihm verreißen, müsste er sich nicht dauernd dazu äußern. Es ist einfach prätentiöser Mist, gespickt mit dem Wahn, um jeden Preis den eigenen unfähigen Nachwuchs in die eigenen Produktionen zu pressen, welcher den Mann so unbeliebt macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 17.02.2015, 14:08
13. ...

Da beschwert sich also ein Spacko über Spackos!
Schweiger hat natürlich recht insofern, das sich der Erfolg eines Filmes an der Kasse messen läßt. Das sagt aber noch lange nichts über dessen Qualität aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxi69 17.02.2015, 14:09
14. wo

er recht hat, hat er recht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hurzi.hurzel 17.02.2015, 14:12
15. In einem Punkt hat er ja recht...

was ein Großteil der Internetgemeinde auf Kommentarseiten und Twitter von sich gibt ist überflüssig wie ein Kropf und hätte früher nur die Stammtischkompanen interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nolabel 17.02.2015, 14:12
16. Na ja,

auch wenn ich Zweifel an Schweigers schauspielerischen Fähigkeiten habe:

Mich nerven schon lange die in fast allen Medien zitierten FB- und Twitter-Kommentare zu was auch immer. Meistens ist es doch wirklich dummes Gestammel bar jeglicher Aussagekraft. Bei Twitter ist das sozusagen naturgegeben (Zeichenbegrenzung), aber das Niveau bei FB ist ähnlich.

Und wieso machen selbst ÖR-Medien unbezahlte Werbung für diese Konzerne, indem sie sie auf ihren Seiten verlinken etc.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
produster 17.02.2015, 14:12
17. Pervers?

Wie pervers ist SPON eigentlich? "Wir freuen uns auf Ihren nächsten Tatort an der Seite von Helene Fischer"... Fehlen noch Carmen Nebel und Stefanie Hertel, ach was sag ich, wie wär's mit mit Conchita Wurscht? Genau, alles wurscht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nescius 17.02.2015, 14:13
18. was??

Sie glauben das ein freudiges Ereignis wie ein Kirmes- oder Glutamatbesuch denselben Stellenwert hat wie ein Film mit einem der überbewertestem bzw. schlechtestem Schauspieler von Deutschland?
Respekt!
Hätte der Typ nicht immer halbwegs gescheite "Nebendarsteller" die "seine" Filme rausreissen wäre der längst schon wieder in der Versenkung verschwunden.
Muss immer wieder an seine grauselige Mimik in seinen USA Filmen denken. Schrecklich einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schnoeps 17.02.2015, 14:14
19.

Schweiger 2 - SPON 0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 24