Forum: Kultur
Türkische Mediensatire: CNN-Moderatorin Amanpour geißelt gefälschtes Interview
DPA

"Schande über euch!": Mit scharfen Worten wettert die CNN-Hauptmoderatorin Christiane Amanpour gegen die türkische Zeitung "Takvim". Das Blatt hat ein gefälschtes Interview mit ihr veröffentlicht. Doch die Gazette winkt ab - alles nur Satire!

Seite 1 von 3
Mertrager 19.06.2013, 12:41
1. Humor

Schwierig wird es immer, wenn eine Seite den Humor der anderen nicht versteht. Noch schwieriger wird es, wenn eine Seite zusätzlich sehr empfindlich ist und von der anderen erwartet, dasz sie dasselbe cool auszuhalten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi7777 19.06.2013, 13:02
2. Klare Verhältnisse!

das einzig Gute an den Vorgängen in istanbul:
Sie zeigen, dass die Türkei noch lange nicht EU-reif ist, hoffentlich haben unsere Politiker das jetzt kapiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangeder 19.06.2013, 13:14
3.

Nur ganz unten auf der Seite ein kleiner Hinweis Entwarnung: "Dieses Interview ist nicht real" ist eindeutig zu wenig und konnte von den Lesern leicht übersehen werden (was wohl auch die Absicht dieser Schmierengazette war). Insbesondere wenn es sich um ein Blatt handelt, das nicht gerade für Satire und Humor bekannt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 19.06.2013, 13:14
4. So komisch

Zitat von sysop
... "Takvim". Das Blatt hat ein gefälschtes Interview mit ihr veröffentlicht. Doch die Gazette winkt ab - alles nur Satire!
ist das gar nicht.
Zitat von
Man wolle damit auf die "Lügen" von CNN aufmerksam machen, die der US-Sender über die Proteste im Gezi Park verbreite.
das dann von einer Zeitung, die Erdogan-Getreuen gehören soll...

Mit Satire im eigentlichen Sinn hat derartige Regierungspropaganda nix zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 19.06.2013, 13:21
5. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von sysop
"Schande über euch!": Mit scharfen Worten wettert die CNN-Hauptmoderatorin Christiane Amanpour gegen die türkische Zeitung "Takvim".
So ist die Journaille. Austeilen wie die Weltmeister, aber im Einstecken eine Mimose.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 19.06.2013, 13:23
6.

Zitat von sysop
Demnach soll Amanpour gesagt haben, dass sie auf Anweisung ihrer Chefs mit einer klaren Absicht über die aktuellen Ereignisse in Istanbul berichten musste: Die Türkei solle dadurch für internationale Business-Interessen destabilisiert werden.
Haha. Satire, ist klar. Wenn dann Jemand ein falsches Interview mit Erdogan veröffentlicht, in dem er die Endlösung der Kurdenfrage proklamiert, dann war es das wieder...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muak 19.06.2013, 13:26
7. EU ist Christen Club!!

Zitat von wolfi7777
das einzig Gute an den Vorgängen in istanbul: Sie zeigen, dass die Türkei noch lange nicht EU-reif ist, hoffentlich haben unsere Politiker das jetzt kapiert!
Hat schon der Einheitskanzler Kohl gesagt. Da Türkei zu 70% Islamisch ist gehört nicht in den EU und die meisten Türkei bewohner wollen auch nich in die EU. Daher haben Sie recht, ihre Politiker sollten sich um wichtigere Dinge kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.memo 19.06.2013, 13:32
8. Eine Info fehlt

Vielleicht ist es noch interessant zu wissen, dass die CNN bzw. Frau Amanpour das Bild einer Pro-Erdogan Kundgebung (mit sehr vielen Menschen) als eine Abbildung der Protestierenden betitelt hatte. Uups. Vor diesem Hintergrund finde ich es eine gelungene Satire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bene_lava 19.06.2013, 13:34
9. Verständliche Reaktion!

Zitat von sysop
"Schande über euch!": Mit scharfen Worten wettert die CNN-Hauptmoderatorin Christiane Amanpour gegen die türkische Zeitung "Takvim". Das Blatt hat ein gefälschtes Interview mit ihr veröffentlicht. Doch die Gazette winkt ab - alles nur Satire!
Wenn Amanpour schon nicht erkennt, dass das Interview Sarkasmus sein soll, dann besteht die Gefahr, dass viele Leser diesen Sarkasmus auch nicht erkennen und das Interview für echt halten. Sie hat natürlich recht, sich aufzuregen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3