Forum: Kultur
TV-Castingshow: Samuel Rösch gewinnt "The Voice of Germany"
Getty Images

"So richtig verkraften werde ich das erst in den nächsten Wochen und Monaten": Der 24-jährige Samuel Rösch hat sich im Finale von "The Voice of Germany" durchgesetzt - und bereits Pläne für die Zeit danach.

Seite 2 von 2
s.l.bln 17.12.2018, 10:26
10. So als ...

Zitat von dhvenus
Ist mir ein Rätsel. Ich habe vor etwa 2 Monaten Sat1 aus der Programmliste von allen meine "Rundfunksempfänger" verbannt. Warum? Ich habe mich darüber aufgeregt, egall wann ich Mal hingezappt habe, ungelogen, ich habe eine Strichliste auf den Couch Tisch liegen gehabt, von 10x Zappen waren, sage und schreibe, 8 Mal Werbung zu sehen. Das ist nicht normal! Die 2 Versuche, bei welchen kein Werbung lief, sage ich Mal ......
...Arbeitsthese:
kann es sein, daß Sie weiterschalten, weil grade Werbung läuft und dann natürlich beim nächsten Privatsender wieder auf Werbung stoßen, weil die dort jeweils zur gleichen Zeit läuft?
Ich bin nicht sicher, ob die nächtliche S-Bahnfahrt noch im TV läuft (Kaminfeuer gabs auch mal), würde aber empfehlen, diese aufzunehmen, falls möglich . Die ist garantiert aufregungsfrei und Sie könnten sich die empirische Erfassung ihrer TV Ärgernisse auf Strichlisten sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KeepCoool_Mr.Smith 17.12.2018, 10:50
11. Die ersten Staffeln waren ganz ansehnlich...

...allerdings waren die Sieger seltsamerweise immer jung, gutaussehend, keimfrei.
Alle Älteren wurden leider, trotz teilweise überragendem Talent, schon immer taktisch unauffällig "entsorgt". Ältere Sieger liessen sich wohl in dem Business nicht lange genug vermarkten... Das gab dieser Show schon immer ein Geschmäckle. Ausnahme war Andreas Kümmert. Der war äusserlich absolut nicht keimfrei, seine Stimme/Talent aber so überragend, dass man ihn wohl nicht glaubwürdig los werden konnte, er hat ja dann auch verdient gewonnen. Für mich ist die Sendung letztlich in dem Moment zur Lachnummer geworden, als man Nena als wirklich erfahrenes Urgestein im Musikbusiness, durch ein Soapsternchen (aber eine typisch keimfreie...) Yvonne Catterfeld ersetzte. Da hat man den Platz wohl zielgruppenorientiert mit einer "Darstellerin" seicht besetzt. Neben anderen Wechseln in der Jury war das dann der alberne Tiefpunkt dieses Formates. Konnte mir seit diesem Wechsel die Sendung einfach nie wieder antun. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbins-x 17.12.2018, 12:08
12. Chance nutzen

Natürlich ist die Sendung eine Unterhaltungsshow. Aber für die Teilnehmenden ist sie mehr. Wer die Chance zu nutzen versteht, wird nicht automatisch Millionär und Superstar, sondern sammelt Erfahrungen und kann sich vernetzen. Und vielleicht reicht es für Einzelne zu einer wie auch immer erfolgreichen Karriere. Ich wünsche es jedenfalls jedem der Teilnehmenden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpicasso 17.12.2018, 12:31
13. Eine Wonne

Der wie Andreas Bourani klingende Gewinner hat meinem Leben nachhaltigen Aufschwung verpasst! Ich möchte jetzt auch alles hinschmeißen, um zu singen. Auch mir ist natürlich nicht klar, dass man als Casting Show Kandidat nur ein Statist ist in der Selbstvermarktung der Jury- Mitglieder ist, welche sich vor allem durch Mark Foster in anderen Shows vermarkten mit einem Lied, welches wie „Thunder“ von Imagine Dragons klingt. Das ist so kreativ und toll! - Die niemals endende Werbung ermöglicht mir nebenbei meine Wohnung zu putzen, den Kindern eine Gute Nacht Geschichte vorzulesen und meinen Sonnengruss zu machen. Dank der Werbeeinnahmen hat der Sender weiter Zeit noch mehr Statisten zu rekrutieren und wird immer reicher! Ich fühle mich geehrt ein Teil von diesem Happening zu sein und kann es kaum abwarten alle Folgeformate zu schauen! Zum Glück schlfe ich schon, wenn wirklich wichtige Themen nach 23 Uhr ausgestrahlt werden, aber die Sorge um das Welgeschehen könnte nachhaltig meine Stimmbänder anschlagen. Besser nicht darüber nachdenken- ich schwelge gerade im Fanjubel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reever_de 17.12.2018, 12:53
14. Na und?

Interessiert das noch jemanden denn wirklich? Der Gewinner hat nun eine kurze Halbwertszeit, darf im nächsten Jahr ins Dschungelcamp und danach die Eröffnung eines neuen Supermarktes oder Möbelhauses feiern. Somit; bitte sehr, wir haben es vernommen. - und gleich wieder vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2