Forum: Kultur
TV-Comeback: Monica Lierhaus soll für Fernsehlotterie werben

Nach ihrer bewegenden Rückkehr ins Rampenlicht der "Goldenen Kamera"-Gala ist Monica Lierhaus künftig wohl wieder öfter im Fernsehen zu sehen: Die vor über zwei Jahren schwer erkrankte Moderatorin wird nach SPIEGEL-Informationen neues Werbe-Gesicht der ARD-Lotterie "Ein Platz an der Sonne".

Seite 5 von 12
tinifee 07.02.2011, 15:15
40. ..ist ja schön,...

...dass Frau Lierhaus wieder "am Leben teil nimmt", der Heiratsantrag erweckt jedoch den üblen Eindruck der Effekthascherei, ein ziemlich bitterer Beigeschmack bleibt haften. Auch möchte ich sie nicht wirklich als Werbeikone im Fernsehen sehen - Pooth und Katzenberger reichen vollkommen ! Beste Genesung für sie, aber bitte nicht vollzogen in der Öffentlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michel65 07.02.2011, 15:17
41. .

Einfach widerlich und ekelhaft wie viele Behinderten-feindliche und klein-geistigen Beiträge hier veröffentlicht werden.
Man hat den Eindruck das es einigen hier am liebsten wäre wenn unsere gehandicapten Mitmenschen versteckt werden und man nichts von ihnen hört und sieht.
Diese Frau hat mit eisernem Willen gekämpft und an sich gearbeitet um wieder ins Leben zurück zu kommen.
Sie hat zu keinem Zeitpunkt ihr Schicksal vermarktet oder versucht mit rührseligen Geschichten aus ihrem Schicksal Kapital zu schlagen.
Das schlimmste was einem in solch einer Situation passiert ist die Ausgrenzung und das Unvermögen vieler Menschen, mit Behinderten zusammen zu leben und sie als vollwertige Mitglieder unserer Gesellschaft zu akzeptieren.
Für den Genesungsverlauf ist es unabdingbar, so weit wie möglich in das "alte" Leben zurückkehren zu können.
Frau Lierhaus ist Journalistin, eine sehr gute sogar. Was liegt näher das sie auch wieder versucht Stück für Stück in ihren Beruf zurück zu kommen?
Das sie für eine Sendung, die sich für Menschen mit Behinderung einsetzt, ausgewählt wurde ist authentisch und sinnvoll.
Wer ihr das nicht gönnt und "schalen Beigeschmack" verspürt, der sollte sich für seine Menschenverachtende Gesinnung schämen.
Solchen herzlosen Menschen wünsche ich für 1 Jahr in genau solch einer Situation zu sein. Ich bin mir sicher das sie anschließend nie mehr so einen Bullshit verzapfen wie sie es hier getan haben.
Alles gute für Sie, Frau Lierhaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbberlin 07.02.2011, 15:23
42. ...

Zitat von sysop
neues Werbe-Gesicht der ARD-Lotterie "Ein Platz an der Sonne".
Gute Idee und vor allem glaubhaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KV491 07.02.2011, 15:28
43. .

Der Diskussion hier liegt IMO ein Missverständnis zugrunde, weil zwei Dinge vermischt werden:
- Das Schicksal jedes Menschen ist einmalig und sollte kein Grund für Häme sein - erst recht natürlich nicht, wenn eine schwere Krankheit im Spiel ist.

- Springer und v.a. Bild bleiben stets so widerlich, wie sie sind. Es mag Gründe geben, jemanden, der sich dort prostitutiert, dieses nicht übel zu nehmen - das macht den Akt an sich aber nicht besser.

Man kann nicht für Rührung und Rücksicht und Herzensgüte sein und gleichzeitig gemeinsame Sache mit den Vollprofis für das Zerstören von Menschenwürde machen. Diesen Widerspruch klärt auch keine Krankheit auf. (Man kann natürlich schon, aber das klappt dann nicht ohne Schäden - siehe die Diskussion hier).
Dieser Konflikt wurde aber nicht gestern erfunden und auch nicht von oder für Frau Lierhaus - der man nur alles Gute wünschen kann.
BILD / Springer dagegen wie stets nur die Hölle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannovernews 07.02.2011, 15:31
44. Zwiegespalten?

Ich werde das Gefühl nicht los, dass manche, die Frau Lierhaus jetzt Effekthascherei nachsagen, selbst gerne mal im Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Monika Lierhaus hat sich ihren Platz als Top-Moderatorin jedoch über die Jahre hinweg erarbeitet und sich auch unter Kolleginnen und Kollegen den Respekt aufgebaut durch ihre Fachkenntnis und ihre Integrität. Von denen dann unter anderem auch solche http://www.autonews-123.de/die-golde...stehen-bleibt/ Worte kommen, wo man einfach spürt, dass es nicht um das glorreiche Medienleben geht, sondern um Menschlichkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juerv1 07.02.2011, 15:32
45. .

Prominente, die ihre privaten Leiden und Freuden auf öffentlichen Bühnen und vor Kameras zelebrieren, finde ich schrecklich. Bei Monika Lierhaus kommt noch ein Gschmäckle dazu, weil sie über ihren Anwalt Prinz Medien/Verlage, die über ihre Krankheit berichtet haben, verklagen ließ - um ihre "Privatheit" zu schützen. Die ist jetzt offensichtlich aber nicht mehr schützenswert, denn sonst würde sie keine Heiratsanträge vor laufender Kamera machen.

Monika Lierhaus' Schicksal ist eine Sache. Darüber braucht hier nicht diskutiert zu werden. Wie sie damit umgeht und was sie daraus macht, eine andere. Ich bleibe dabei: ein Auftritt wie dieser dient nur dem Zweck, sie wieder ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, um ihr neue Verdienstmöglichkeiten zu verschaffen. Schließlich hat sie nach eigener Aussage 18 Monate lang nichts verdient.
Die TV-Verschnulzung im peinlichen Oprah-Winfrey-Stil, wo Emotionen garantiert "authentisch" vor der Kamera ausgelebt werden, hat offensichtlich auch Deutschland erfasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juerv1 07.02.2011, 15:41
46. .

Zitat von michel65
Wer ihr das nicht gönnt und "schalen Beigeschmack" verspürt, der sollte sich für seine Menschenverachtende Gesinnung schämen.
Wer den ganzen inszenierten Auftritt inklusive Heiratsantrag als billige Inszenierung begreift, ist also "menschenverachtend". Vielleicht machen Sie sich Mal die Mühe, zu differenzieren, statt mit der ganz großen Keule auf andere einzudreschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guideline 07.02.2011, 15:41
47. Peinlicher und geschmackloser TV-Auftritt

Zitat von Hagbard
Wenn ich etwas ekelhaft finde, dann sind es solche Kommentare.
Der Kommentar, den Sie ''ekelhaft'' finden, mag in einigen Formulierungen überzogen sein. Vielleicht sollten Sie aber mal über den Kern der Kritik, den er enthält, nachdenken.

Der Auftritt einer mittelmäßigen Fernseh-Sportmoderatorin, den auch Spiegel-Online mit Beiträgen zum Top-Thema erklärt, wird zur großen öffentlichkeitswirksamen Schau-Inszenierung aufgeblasen und hochstilisiert bei einer Veranstaltung, die alle Jahre wieder ein ''narzissenhafter'' Jahrmarkt der Eitelkeiten ist mit immer den gleichen Gesichtern, mit immer den gleichen gut vernetzten Kreisen aus Film und Fernsehen, die sich mit ihrer Selbstdarstellung zu präsentieren und zu kultivieren pflegen.
Die Sportmoderatorin, der man wie allen Menschen, die vergleichbar erkrankt sind, nur gute Genesung wünschen kann, lässt sich mit ihrem Auftritt nicht nur inszenieren, sie inszeniert sich mit ihrem peinlichen Heiratsantrag auch selber. Das ist bewusst gewollt, das war bewusst geplant, um öffentlich Aufmerksamkeit zu finden und auf sich ziehen und um daraus Vorteile zu erlangen. Das Fernsehpublikum aber merkt in großen Teilen nicht, wozu es bei dieser Inszenierung missbraucht wird.

Und ein Springer-Verlagsorgan, das diese lächerliche Bühnenschau im Stile trivialer Selbstbespiegelung mit reger Unterstützung von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern veranstalten kann, hat wieder zur besten TV-Sendezeit kostenlose Werbung im abendlichen Fernsehprogramm untergebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1277755831106 07.02.2011, 15:43
48. Alles Gute Frau Lierhaus

Zitat von michel65
Einfach widerlich und ekelhaft wie viele Behinderten-feindliche und klein-geistigen Beiträge hier veröffentlicht werden. Man hat den Eindruck .....
ich möchte jetzt jeden Tag eine Mitfühlgeschichte über Frau Lierhaus lesen. Es lebe die Quote! Man könnte eine Hotline schalten (0,52 € die Minute) und die Anrufer können Vorschläge machen, wofür Frau Lierhaus werben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pollowitzer 07.02.2011, 15:46
49. Gesundheitlich alles erdenklich Gute für Monica L.

Ich fand ihren TV-Auftritt eher als peinlich der seinen Gipfel dann auch noch in einem Heiratsantrag fand, den so kaum jemand ablehnen kann ...wie peinlich!
Als Sportreporterin war Moni ne Niete - hoffendlich findet sie jetzt was passendes und geeignetes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 12