Forum: Kultur
TV-Comedy "Shapira Shapira": Die schutzlose Kehle
Moritz Künster/ ZDF

Hipsterverulkung und Hakenkreuz-Malkurs: In seiner neuen TV-Show witzelt Shahak Shapira gegen erwartbare Ziele. Überraschend und toll ist jedoch ein angeklebter Emo-Bürzel.

dasfred 10.04.2019, 13:36
1. Danke für den Tipp

Ich lasse Shapira gerade auf den Bildschirm streamen. Tolle Ergänzung zum sonstigen Comedy Programm. Noch neu und unverbraucht. Mal sehen wie er sich entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irieb 10.04.2019, 19:17
2. Ein Glück, ich fühlte mich schon so alleingelassen...

... nämlich, als ich mir die Kommentare auf Twitter durchgelesen hatte, die fast alle positiv waren ("genau mein Humor", "Lachtränen" etc.: hä?). Nein, das war wirklich ÜBERHAUPT NICHT witzig! Teilweise hatte man sogar den Eindruck, dass Shapira sich selbst auf seiner Standup-Bühne ein bisschen für die lauwarmen Gags schämte.
Abgesehen von der gefühlt hunderttausendsten Hipsterverarsche: Gerade diese Bob-Ross-Szene, die von vielen Nutzer*innen besonders hervorgehoben wird: Schön und gut, sich über Nazis lustig zu machen, die kein Hakenkreuz malen können, aber dann gerade Bob Ross zu persiflieren... ein Internetphänomen, über das sich schon so viele amüsiert haben, dass der 100. Aufguss, diesmal in der Naziversion, nur noch wehtut, und dann auch noch in dieser quälenden Länge... Sorry, aber ich habe von der humoristischen Qualität keinen Unterschied zu den üblichen Verdächtigen unter den deutschen TV-Comedy-Flitzpiepen erkennen können.
Und was die Selbstoffenbarung am Ende betrifft: Geht es nur mir so, dass der Therapeut mit seiner ellenlangen Metaphernkette ziemlich unfreiwillig komisch wirkte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren