Forum: Kultur
TV-Köche: Heuchler am Herd

Im Fernsehen servieren Schuhbeck, Lafer und Co. Edel-Menüs - aber im echten Leben machen sie Werbung für Billigessen-Hersteller. Gut, dass diese scheinheilige Geschmacksverirrung weniger den Kunden schadet als vor allem den Mâitres selbst.

Seite 1 von 19
Reqonquista 20.12.2011, 10:00
1. Mc Doof

Zitat von sysop
Im Fernsehen servieren Schuhbeck, Lafer und Co. Edel-Menüs - aber im echten Leben machen sie Werbung für Billigessen-Hersteller. Gut, dass diese scheinheilige Geschmacksverirrung weniger den Kunden schadet als vor allem den Mâitres selbst.
Bei Mc Doof werden zur Zeit Bürger mit einem Spitzenkoch beworben (Schuhbeck).
Ich hab sie probiert und fand sie nicht besonders toll.

Wie kann man immer gesundes Essen predigen und sich dann von McDoof für so einen Fraaß vor den Karren spannen lassen?
Heutzutage geht es allen wohl nur ums Geld und Kohle machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drmo007 20.12.2011, 10:08
2.

Sehr guter Artikel der den genannten Herren mal als Bettlektüre empfohlen werden sollte.
Das Schlimme ist nur wenn die Kochsendungen weg sind kommt noch mehr Scripted Reality...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechnernetzstecker 20.12.2011, 10:10
3. Übersättigt

Schön gesagt!
Wenn etwas noch mehr nervt als Veronika Ferres, dann der "frisch" gekürte McDonalds-Koch, unser aller aufgedunsenes Ekel Alfons.
Und wenn etwas noch mehr nervt als öffentlich-rechtliches Schnulzen-Trommelfeuer, dann sind es die ewigen Kochsendungen, neben den ewigen Tiersendungen - ob letztere wohl den Fernsehküchen die Zutaten liefern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rauchendes_gnu 20.12.2011, 10:10
4. *Daumen hoch*

Zitat von sysop
Im Fernsehen servieren Schuhbeck, Lafer und Co. Edel-Menüs - aber im echten Leben machen sie Werbung für Billigessen-Hersteller. Gut, dass diese scheinheilige Geschmacksverirrung weniger den Kunden schadet als vor allem den Mâitres selbst.
Hätte nicht gedacht, daß ich das als extremer Facebook-Verweigerer mal mache, aber hier ist es:
*Daumen hoch* LIKE IT!
Mehr gibts dazu nicht zu sagen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wylly 20.12.2011, 10:11
5. So ist es

Zitat von sysop
Im Fernsehen servieren Schuhbeck, Lafer und Co. Edel-Menüs - aber im echten Leben machen sie Werbung für Billigessen-Hersteller. Gut, dass diese scheinheilige Geschmacksverirrung weniger den Kunden schadet als vor allem den Mâitres selbst.
Schuhbeck, Lafer und Co. werden nicht nur an Ihrer Geldgier scheitern denn die ist heute normal.
Nur das man keinen Sender mehr ansehen kann ohne das einer dieser Köpfe erscheint ist das eigentliche Probleme.
Durch das permanente Erscheinen von Kochsendungen, Ratesendungen usw. werden sich diese Sendungen von selbst wieder aus dem Fernsehen entfernen - es kann sie einfach niemand mehr sehen.
Aber so war das vor vielen Jahren schon mal. Erst Clement Wilmenrod und Ratesendungen an jeder Ecke. Dann verschwanden all diese Sendungen um in den letzten fünf Jahren zigfach wieder aufzutauchen.
Das ist aber nicht nur ein Problem der Leute die in diesen Sendungen vermarktet werden sondern vor allem ein Problem der verbeamteten Redakteure von ARD/ZDF. Nicht Ideen zählen sondern nachmachen, Werbung verkaufen und Sendezeit füllen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tinytimmi 20.12.2011, 10:12
6. Eva mein Schatz

du sprichst mir aus der Seele. Wunderbar. Silent cooking auf 3sat war angenehm. Die meisten da draussen sind eh convenience Küche und verarschen uns wenn man daneben sitzt im Eßsaal. Ciao Bella und nochmals vielen Dank für den Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fastclick 20.12.2011, 10:16
7.

Zitat von sysop
Im Fernsehen servieren Schuhbeck, Lafer und Co. Edel-Menüs - aber im echten Leben machen sie Werbung für Billigessen-Hersteller. Gut, dass diese scheinheilige Geschmacksverirrung weniger den Kunden schadet als vor allem den Mâitres selbst.
Vielen Dank für diesen "köstlichen" Beitrag. Er spricht mir in vielen Punkten aus der Seele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
efka 20.12.2011, 10:17
8. Viele Köche …

… verderben den Brei!
So spricht schon der volle Volksmund.
Aber anstatt sich einen eigenen Geschmack, eine eigene Meinung oder gar eine eigene Bildung oder Erfahrung zu erarbeiten, ruht sich das gemeine Volk auf den Lorbeeren der Oberen aus.

On das nun Politik, Sport oder Medienkochkönige - WIR brauchen das.

Ohne Lügen von aussen können wir unsere eigenen Selbstlügen nicht am Leben erhalten - wir sichern uns damit das erlernte Überleben.
Das ist Realpsychologie.
Genau so, wie es sein muss das jedes Thema von 24529 online Magazinen bis zur Atomspaltung durchgekaut wird und jeder sich daran ergötzen kann und seinen Dijon-Senf dazu geben darf.

Hält man die Leute beschäftigt, denken sie nicht über die wahren Makel der Gesellschaft oder des Lebens nach!
Ein alter Trick.
Der König aller KochKönige ist und bleibt sowieso: Wolfram Siebeck!
Die meisten der hochgeehrten Hokuspokustopfvandalen schwammen in seinen Hochzeiten noch auf der Brennsuppm daher.
Und da fällt mir der schnelle Tim ein: Ich sah ihn in einer Sendung neben dem ehrwürdigen Herrn Witzigmann stehen und palavern. Dieser hoch dotierte Herr sprach über den Olymp der Culinarik und der kleine Tim fragt beleidigt: Warum er da noch nicht aufgenommen wurde.
Mehr als ein müdes Lächeln war nicht zu vernehmen.
Wie gesagt kommt Koch-Kunst von Können - nicht von am Herd stehen und in die ´Kamera babbeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medienquadrat 20.12.2011, 10:20
9. ...

wieder 2 Min. meines Lebens vergeudet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19