Forum: Kultur
TV-Kritik: Lammert rügt Qualitätsverlust im Fernsehen
DPA

Es ist ein Rundumschlag: Im Fernsehen gehe es nur noch um die Quote und immer weniger um seriöse Informationen, tadelte der Bundestagspräsident am Samstag in Berlin. Er stellte deshalb das System der staatlichen Rundfunkgebühren in Frage.

Seite 77 von 77
Eliza 02.11.2013, 16:51
760. Ist Fernsehen heilige Pflicht?

Zitat von DerWeisseWal
Was denn ... die AFD will nun auch noch jene Leute abfischen, die grundsätzlich nur werbefinanziertes TV sehen wollen ?
Sie treffen mich deshalb nicht, weil ich mir GAR KEIN deutsches Fernsehen ansehe, da ich objektivere und bessere Informationsquellen bevorzuge.

Sie scheinen ferner keinen besonderen Einblick in die Probleme des EURO zu haben, sondern sich von den zT lügnerischen und verleumderischen öffentlich-rechtlichen Berichterstattungen haben einfangen lassen, die die AfD statt Argumenten in die rechtsextreme Ecke zu rücken versuchen.

Ihr Ton, Weißer Wal. passt keineswegs zu dem Engagement für die demokratischen Grundlagen in der AfD. In der Tat setzt sich die AfD GEGEN die bundesdeutsche Veschilfung der Demokratie ein. Allein das schon erhebt diese Partei über solche Anwürfe.

Zu der Verschilfung unserer Demokratie zählt auch die Zwangsabgabe für die mittlerweile widerwärtige, tendenziöse Berichterstattung, die alle in den sog. öffentlich-rechtlichen deutschen TV-Kanälen hinnehmen müssen, ja sogar durch unsere Zwangsabgabe zu unterstützen haben.

Was das zentrale Anliegen der AfD betrifft, so ist es ein gewaltiges, was uns von den öffentlich-rechtlichen Nachrichtenvermittlern fast vollständig, den etablierten Parteien komplett, verschwiegen oder zumindest vernebelt wird.

Wenn Sie mir nicht glauben, dann hören Sie sich dazu einen Experten an, zB den Präsidenten des IFO-Instituts, Professor Dr. Werner Sinn (der KEIN AfD-Mitglied ist); und da sie ja durchaus eine TV-Kommunikation bevorzugen, zB in folgendem Video.

Prof. Hans-Werner Sinn über den Euro und Griechenland - YouTube

Nähere Begründung und Belege in dessen Buch von 2012 Die Target-Falle: Gefahren für unser Geld und unsere Kinder: Amazon.de: Hans-Werner Sinn: Bücher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterkaufmann 06.11.2013, 08:35
761.

Zitat von kugelsicher
Ihnen brauche ich dann sicher nicht mit dem Begriff "solidarische Gesellschaft" zu kommen, stimmts? Sie zahlen dann auch nur KK Beiträge wenn sie gerade krank sind?! Ich zahle gerne für Omis Musikantenstadl, weil sie nämlich dann für meinen Rockpalast etc. mit zahlt.
Meine Antwort kommt spät, aber darum muß sie nicht falsch sein.

Krankenkassenbeiträge sind aus gutem Grund in einer solidarischen Gesellschaft sinnvoll. Auch wenn man nicht krank ist, glücklicherweise.

Aber wenn man für die krankmachenden Beiträge des ÖR Rundfunks zahlen muß, obwohl man dadurch nicht krank werden kann, weil man sie nicht ansieht, dann verstehe ich das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 77 von 77