Forum: Kultur
TV-Meisterwerk "The Prisoner": Der Spion, der mich verwirrte

Für Kiffer, kalte Krieger und konspirativ Veranlagte: Arte zeigt die britische Spionage-Serie "The Prisoner" aus den Sechzigern. Mit seiner systemkritischen Haltung, seiner verrätselten Story und seinem kompromisslosen Erzählstil gilt das Werk zu Recht als Meilenstein der Fernsehgeschichte.

Seite 1 von 4
stesoell 24.07.2010, 12:11
1. ( O )( O )

Danke für den Tipp. Kannte die Serie bis dato nicht. Ein Hoch auf ARTE und dem guten Rest der ÖR TV Programme.

Beitrag melden
Phil1305 24.07.2010, 12:26
2. unglaublich gutes Meisterwerk

Achja, der Prisoner...
ich bin schon seit längerer Zeit stolzer Besitzer der DVD-Box mit allen Folgen.
Die wird immer mal wieder rausgekramt und genüßlich verschlungen...
Mit Minimalmimik von McGoohan und irrsinnig gut gezeichneten Nummer 2en...
Ein großer Spaß...
Jede Folge reduziert sich auf das Duell der beiden, der Rest des "wie" und "warum" ist eigentlich unwichtig.
Auch visuell ist die Serie ein Meilenstein, vielleicht nur übertroffen
vom Setdesign und der Kamera bei Fassbinders Film "Welt am Draht".
Schön das Arte die Serie wieder bringt, vielleicht gewinnt sie dadurch wieder ein paar neue Fans.
Ich bin auf jeden Fall schon einer :-)

Beitrag melden
deloew 24.07.2010, 12:34
3. Déjà Vu

Ich habe die Serie mit großer Begeisterung in den Sechzigern gesehen und als sie irgendwann mal morgens sehr früh auf einem privaten Kanal ausgestrahlt wurde, mir extra dafür einen Video-Recorder angeschafft. Lustig war es, als ich bei einer Reise nach Wales auch Portmeirion besuchte und die Mitreisenden damit nervte, ständig davon zu murmeln, dass ich irgendwann schon mal dort gewesen sein müsse. Was natürlich nicht angehen konnte. An einem Laden in dem Ort klärte sich das Rätsel dann auf: dort gab es nur Dinge, die mit der Serie verbunden waren - hier wurden die Außenaufnahmen gemacht und deshalb kam mir alles so bekannt vor. Absolut tolle Serie die nach meinem Empfinden auch heute nicht "angestaubt" wirkt. Wenn ich es richtig gelesen habe, dann sendet "arte" auch die vier Folgen, die es damals beim ZDF nicht gab. Sehr gut!

Beitrag melden
ralf0810 24.07.2010, 12:42
4. Ich kann wirklich nur jedem raten ...

sich diese total abgedrehte Serien anzuschauen. Wir haben die DVD Box in einer großeren Gruppe an mehreren Abenden gesehen und man war doch recht erstaunt als ich bei der 1. Folge das komplette Intro auf ENGLISCH mitgegröhlt habe. Das ohne die Serie vorher gekannt zu haben. Wer "The Prisoner" von Iron Maiden kennt wird aus dem Grinsen nicht heraus kommen. Dazu Regie Ideen die einfach nur als "durchgeknallt" zu bezeichnen sind. Bei der in Deutschland damals nicht gezeigten Folge wird in THE VILLAGE versucht eine Diktatur aufzubauen und der DIKTATOR versucht über eine faire Wahl an die Macht zu kommen. Das war dem Nachkriegsdeutschland im Unterhaltungs TV wohl ne Nummer zu groß :-) Schaut es euch an .. Es lohnt sich ...

Beitrag melden
toledo 24.07.2010, 12:48
5. .....

Es sollte nicht der Hinweis fehlen, dass es eine in Deutschland bisher nicht ausgetrahlte Neuverfilmung der Serie gibt:
http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=15049

Beitrag melden
dent42 24.07.2010, 12:50
6. Re:

Letztes Jahr gab es ein Remake im amerikansichen Fernsehen, absolut nicht zu empfehlen, finger weg davon.

Beitrag melden
brot_ohne_spiele 24.07.2010, 12:53
7. Danke

..für die Erinnerung. Obwohl mit 60er Serien a la "Avengers" oder auch "Simon Templar" o. "Raumpatrouille" praktisch grossgeworden (wenn auch damals noch etwas zu klein)ist "The Prisoner" an mir vorbeigegangen.Wusste garnicht das der Hauptdarsteller so ein kluger Kopf war ?

Selbst die Simpsons haben sich schon zu einer lustigen Hommage an "Nummer6" hinreissen lassen.

Interessant, daß ausgerechnet viele der neuen und hochklassigen US-Pay-TV Produktionen daran anknüpfen, was sicher auch der innenpolitischen Situation in den USA seit 9/11 zu verdanken ist.

Während Hollywood überwiegend weichgespülten CGI Müll rausbringt (oder "Rosamunde Pilcher" in Filmform)und sich nur noch selbst zitiert/kopiert, bin ich über die teils nüchtern-kantige und kritische, bisweilen metaphysische Gangart (so ganz un-amerikanisch)mancher TV Produktionen echt überrascht (6 feet under, Nip/Tuck,Dexter,Breaking Bad aber auch Sci-Fi a la BSG 2003 etc.) .

Beitrag melden
the_flying_horse 24.07.2010, 12:55
8. Leute, schaut euch die Serie an - es lohnt sich!

Zitat von toledo
Es sollte nicht der Hinweis fehlen, dass es eine in Deutschland bisher nicht ausgetrahlte Neuverfilmung der Serie gibt:
Danke für den Tipp, mal sehen... bisher habe ich noch kaum eine Neuverfilmung erlebt, die dem Original auch nur annähernd das Wasser reichen konnte, aber ich lass mich überraschen.

Ich hatte noch alle deutschen Folgen von Nr.6 von Betamax über VHS auf DVD gerettet, von Kopie zu Kopie mit immer schlechterer Qualität, dann gab es endlich die DVD-Box, sogar mit allen in Deutschland nie gezeigten Episoden.

Leute, schaut euch die Serie an - es lohnt sich! Ein Abbild unserer Gesellschaft, zeitlos gültig.

Beitrag melden
avollmer 24.07.2010, 13:05
9. Wie sich die Zeiten ändern

Auch wenn man jetzt das örTV ARTE für die Ausstrahlung einer sauber editierten Version in HDTV (hoffe doch dem ist so) loben muss, so hat doch damals das kommerzielle ITV das Produktionsrisiko getragen.

Eine neuproduzierte aktuelle Serie gleicher Qualität hätte mich allerdings mehr gefreut.

Heute denke zumindest ich auch nicht mehr an andere Staaten wie Russland oder China, wenn ich über die ungenannten Hintermänner spekuliere, aktuell kommen einem da eher Halliburton, BP und ähnliche in den Sinn und erst in zweiter Linie Homeland Security und NSA.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!