Forum: Kultur
TV-Quoten: "Hindenburg" interessiert brennend, Lena weniger

Zugegeben: Mit dem RTL-Spektakel "Hindenburg", das sieben Millionen Zuschauer sehen wollten, war die Konkurrenz stark. Dennoch waren die Einschaltquoten für die zweite Lena-Eurovisions-Show desaströs - in der jungen Zielgruppe lag sie sogar unter dem Pro-Sieben-Senderschnitt.

Seite 1 von 6
marlene1975 08.02.2011, 10:50
1. Lena raus!

Ich habe zwar weder das eine noch das andere verfolgt, aber ich habe diese und letzte Woche bei Pro Sieben reingeschaut und konnte mich nur wundern.
Ich fragte mich die ganze Zeit: bin ich die einzige die das extrem schlecht findet???

1. jeder Song (im Schnelldurchlauf, und die die ich ganz hörte) war nicht Grand Prix geeignet!
2. Ihre Stimme funktionirt nur auf "Satallite" finde ich, ansonsten hat es was von Jimmy Sommerville ( einen Song gern, aber eine ganze CD zu hören geht bei der Stimme nicht)
3. ich fand das Lena viel schief gesungen hat mit ihrer Quäkestimme.
4. auch Lena`s Art...fand sie am Anfang nervig, als sie gewann war ich gnädig und schob es auf ihr Alter und die Nervosität, mittlerweile nervt es nur noch! Kann die mal nen geraden ernsten Satz sprechen? Vielleicht mit Ende 30!!!

5. hatten die kritischen Juroren (wie Anke) ja recht, oder will Raab nur Lob?

Lena sollte beim Grand Prix nicht antreten. Das wissen alle vorallem Raab, aber nun ist es zu spät. Zugeben würde es keiner dass die Entscheidung falsch war!

Eine Frage: Wer entscheidet eigentlich immer wie die Auswahl für den Grand Prix aussieht?

Früher mussten mehrere gegeneinander antreten, letztes Jahr lief es bei Pro Sieben mit Raab und dieses Jahr?

Kann das die Ard entscheiden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hepra 08.02.2011, 10:59
2. Ach Lena ...

Könnte es sein, dass die Leute noch vom Lena-Hype des vergangenen Jahrs genervt sind und sich das süße Babyface nicht noch einmal antun wollen, zumal in der Zwischenzeit ja nicht allzu viel geommen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Auge des Betrachters 08.02.2011, 11:03
3. Hindenburg

Ich habe die ersten 20 Minuten gesehen, danach hatte ich den Kaffee auf.
Schon die Musik passt überhaupt nicht zum Thema. Das seltsame weibliche Heldenkonstrukt der ersten Minuten ebenso reine Zeitgeist Albernheiten.
Die Kostüme passen zu den Dialogen wie Techno zum Musikantenstadel.
Einfach nur unterirdisch!
Hannes Jänicke sagt das war die Rolle seines Lebens. Leider passt das nicht zu seiner Leistung.
Weil ich mir anfangs nicht sicher war, ob ich das alles nicht zu streng beurteile, habe ich immer mal wieder reingezappt. Aber Käse bleibt Käse, auf diese Erfahrung ist Verlass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 08.02.2011, 11:09
4. Mena Leier Randluth

Niemand interessiert sich mehr für Lena. Berichterstattung darf eingestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 08.02.2011, 11:09
5. Hier könnte Ihre Werbung stehen

Zitat von hepra
Könnte es sein, dass die Leute noch vom Lena-Hype des vergangenen Jahrs genervt sind und sich das süße Babyface nicht noch einmal antun wollen, zumal in der Zwischenzeit ja nicht allzu viel geommen ist?
Vielleicht möchten die Zuschauer mehr als eine Interpretin sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 08.02.2011, 11:10
6. Dann Gute Nacht!

Wenn "Lena" wirklich alles ist, was wir hier in D zu bieten haben, dann Gute Nacht!
Selten so eine Tröte gesehen und gehört, die einem in Minutenschnelle voll aufm Senkel geht.
Der 1. Platz beim EU-Songwettbewerb belegt auch, wie tief das Niveau dort ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iosono3 08.02.2011, 11:13
7. und morgen?

morgen kommt dann ein kritischer artikel im spiegel über die quotengeilheit der sender,dem verlust von qualitäts-tv und seinen ursachen......usw.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikosch77 08.02.2011, 11:13
8. Wen wunderts

bei den besch..... Songs. Ich hab nach der Hälfte des 1. Liedes umgeschaltet weil mir die Ohren geblutet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannovernews 08.02.2011, 11:15
9. DIe Zeit ist langsam vorüber

Der letzte Hype ist noch ein wenig spürbar, aber es geht eben schon dem Ende zu. Und was dann? Ist die Karriere von ihr dann zu Ende: http://www.autonews-123.de/lena-meye...r-duesseldorf/ Ich persönlich finde das Lena-Spektakel in diesem Jahr einfach zu viel des "Guten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6