Forum: Kultur
TV-Serie "Fringe": LSD-Rausch fürs Vaterland

Hier wird Fernsehen zum Trip: TV-Visionär J.J. Abrams präsentiert nach "Lost" und "Alias" eine Serie, in der eine FBI-Agentin eine mächtige Verschwörung aufdecken soll. Ihr Helfer ist ein moderner Frankenstein - der sie auf irre Reisen in die grelle Welt der Grenzwissenschaften schickt.

Seite 1 von 4
Dr. Baums Zimmer 16.03.2009, 18:16
1. ..... bin mal gespannt.

Zitat von sysop
Hier wird Fernsehen zum Trip: TV-Visionär J.J. Abrams präsentiert nach "Lost" und "Alias" eine Serie, in der eine FBI-Agentin eine mächtige Verschwörung aufdecken soll. Ihr Helfer ist ein moderner Frankenstein - der sie auf irre Reisen in die grelle Welt der Grenzwissenschaften schickt.
Hat Agent Dale Cooper in Twin Peeks nicht eine psychedelische Reise mit Psilocybin sozusagen als Vorpraktikum für seine späteren unorthodoxen Ermittlungen in hochobskurren Fällen unternommen?

Kann sein, dass das nur in dem Buch zur Serie vorgekommen ist, aber Twin Peeks könnte vielleicht durchaus als Vorläufer von Fringe gelten....würde dann für Fringe sprechen. Auch bei Twin Peeks war der menschliche Alltag mit all seinen Abgründen nur die Fassade subtiler Manipulationen aus einer finstren Hyperebende.

Ich bin heute abend mal dabei und hoffe, dass die Serie nicht entgleitet, so etwa auf Supernatural-Niveau- - Gnade!

Beitrag melden
Zyklotron 16.03.2009, 19:01
2. Abrams X

Akte X hatten wir doch schon mal...

Beitrag melden
DerWeltherrscher 16.03.2009, 19:06
3. Super Serie!

Die ersten 3 Folgen von "Fringe" sind etwas zäh, bis letzendlich mit der genialen vierten Folge die Weichen für einen ordentlichen Mystery-Procedural mit einem spannenden Seasonserial gelegt werden. Vergleiche mit Akte X sind durchaus legitim, der Serialcharakter ist bei Fringe jedoch höher - JJ Abrams eben. Die Figuren sind ebenfalls gelungen - allen voran Dr. Bishop. Und Augen auf! Glatzköpfiger Beobachter gesucht! ;)
Problem ist jedoch das Pech was Pro7 mit den eingekauften Serien hat. So hat dieser Sender in den letzten Jahren zuhauf gute Serien aus den USA und UK ausgestrahlt, diese aber oft nach enttäuschenden Zuschauerzahlen schnell fallen gelassen...

Beitrag melden
elgarak 16.03.2009, 19:46
4. Wer keine Science kennt, kann auch nicht über fringe science schreiben

Ich sitze hier in den USA, wo die Serie ja schon ein Weilchen läuft, und habe schon vor längerem aufgegeben. "Fringe" ist einfach nur Schrott.

Hauptproblem ist, daß Abrams keine Ahnung von 'science' hat, und damit auch nur schlechte Science Fiction schreiben kann. Und wer nicht weiß, was wirkliche Wissenschaft ist, und was Wissenschaftler so machen, weiß auch nicht, wo die Wissenschaft aufhört, also wo der Rand ("fringe") der Wissenschaft überhaupt ist. Oder wie soll ich mir sonst erklären, zum 'fringe scientist' im Vorspann gemacht zu werden, weil ich im Bereich Nanotechnologie arbeite?

Zweites Problem des Autorenteams Abrams, Orci, Kurtzmann ist, daß die Leutchen nicht besonders gut schreiben. Es gibt da eine alte Anekdote, in der ein Autor von "Whodunnits" (also Agatha-Christie-Mord-Rätsel-Geschichten) gefragt wird wie er seine Geschichten schreibt. "Oh, ganz normal. Ich fange hinten an." Man muß halt wissen, wer der Mörder ist, und wie er's gemacht hat, bevor man beschreibt, wie der Detektiv den Tatort untersucht. Sonst macht die Story wenig Sinn.

Abrams und co vergessen das andauernd, und deshalb gibt's auch keine befriedigenden Auflösungen in "Fringe". In einer Fernsehserie können die Autoren das allerdings leicht kaschieren, indem sie am Ende jeder Episode alles den sinistren konspirativen Organisationen zuspielen.

Irgendwann kriegen allerdings die Zuschauer den Betrug mit (bei "Lost" hat's vier Seasons/Staffeln gedauert), aber bis dahin kann Abrams immer noch von seinem Wunderkind-Status zehren. Leider.

Beitrag melden
NorQue 16.03.2009, 20:31
5. Dark Tower? Bitte nicht...

Zitat von elgarak
Irgendwann kriegen allerdings die Zuschauer den Betrug mit (bei "Lost" hat's vier Seasons/Staffeln gedauert), aber bis dahin kann Abrams immer noch von seinem Wunderkind-Status zehren. Leider.
Lost hat gerade eine wahnsinnig starke fünfte Staffel, für die es sich meiner Meinung nach gelohnt hat die äusserst schwache dritte und vierte Staffel durchzuhalten. Nachdem die Autoren sich auf ein Ende geeinigt haben ist die Serie endlich wieder interessant.

Das JJ Abrams ein Scharlatan ist, dem stimme ich allerdings uneingeschränkt zu. Wie man sowas wie Lost starten kann, ohne ein konkretes Ende im Sinn zu haben verstehe ich nicht. Auch wenn die Auflösung endlich bevorsteht, das Abrams da wenig mit zu tun hatte ist offensichtlich. Von Enttäuschung die Cloverfield gewesen ist ganz zu schweigen.

Mir graut vor dem nächsten Star Trek Teil, genauso wie vor dem was er mit den Dark Tower Rechten vorhat.

Beitrag melden
StrangeWorld 16.03.2009, 20:40
6. Oh..

Wow Fringe endlich auch im deutschen TV. Das hat ja mal wieder gedauert..

Wann bieten deutsche Sender endlich mal an Filme und Serien in original Vertonung an und am besten noch zeitgleich zu US Releasezeiten? Es wird jedenfalls Zeit weil das reine deutsche TV ist nur langweilig, schlecht synchronisiert und hinkt um knapp ein Jahr hinterher...

Beitrag melden
Roque Spiegel 16.03.2009, 20:51
7. ...

Zitat von StrangeWorld
Wow Fringe endlich auch im deutschen TV. Das hat ja mal wieder gedauert.. Wann bieten deutsche Sender endlich mal an Filme und Serien in original Vertonung an und am besten noch zeitgleich zu US Releasezeiten? Es wird jedenfalls Zeit weil das reine deutsche TV ist nur langweilig, schlecht synchronisiert und hinkt um knapp ein Jahr hinterher...
Leider die geschnittene Fassung.
Was die Synchronisation angeht, sei angemerkt, dass ich für diese dankbar war, weil sie das grausame Deutsch von der Originalfassung im Flugzeug geschluckt hat.
Warum sträuben sich US-Regisseure so sehr, Muttersprachler einzusetzen? Die sind garantiert nicht teurer und schauspielern muss man für die 10 Sekunden auch nicht wirklich gut können..

Beitrag melden
Maxi Biber 16.03.2009, 21:00
8. Au weia

SPON ist für Film- und Serien-Kritiken ungefähr genau so gut geeignet, wie ein Porsche Carrera zum Benzin sparen. Der Titel des Artikels scheint irgendwo zwischen "Bunte" und "BILD" kopiert worden zu sein. Das war definitiv der letzte Artikel den ich bei SPON gelesen habe.

Beitrag melden
starki 16.03.2009, 21:35
9. lindelof&cuse

Zitat von NorQue
Lost hat gerade eine wahnsinnig starke fünfte Staffel, für die es sich meiner Meinung nach gelohnt hat die äusserst schwache dritte und vierte Staffel durchzuhalten. Nachdem die Autoren sich auf ein Ende geeinigt haben ist die Serie endlich wieder interessant.
Ich für meinen Teil empfand die dritte Staffel bisher als die stärkste (von unsäglichen Füllfolgen wie Exposé mal abgesehen). Die fünfte ertrage ich aktuell leider nur mit Mühe, mit dem bis dato traurigem Höhepunkt "LaFleur": Was für ein langweiliges Geseiere, weder Charakterentwicklung noch Spannungsbogen in eine Folge zu bekommen, ist schon eine Kunst für sich. Bei den Autoren der Folge allerdings auch kein Wunder. "Bentham" hingegen war eine sehr starke Folge.

Zitat von NorQue
Das JJ Abrams ein Scharlatan ist, dem stimme ich allerdings uneingeschränkt zu. Wie man sowas wie Lost starten kann, ohne ein konkretes Ende im Sinn zu haben verstehe ich nicht. Auch wenn die Auflösung endlich bevorsteht, das Abrams da wenig mit zu tun hatte ist offensichtlich. Von Enttäuschung die Cloverfield gewesen ist ganz zu schweigen.
Wenn bei Abrams etwas funktioniert, ist das meist seinen Co's Lindelof und Cuse zu verdanken, die sich ja auch immer wieder für die besten Folgen der Serie verantwortlich zeichnen. Mit den beiden wäre so etwas wie Cloverfield auch nicht passiert, wobei dessen Gesamtkonzept inklusive viralem Marketing durchaus ansprechend war.

Zitat von NorQue
Mir graut vor dem nächsten Star Trek Teil, genauso wie vor dem was er mit den Dark Tower Rechten vorhat.
Und genau wegen Lindelof und Cuse graut es mir weder vor Star Trek noch vor Dark Tower. Bei ersterem sind beide mit im Boot und bei letzterem sind die beiden die Besitzer der Rechte, nicht Abrams. Gott sei Dank.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!