Forum: Kultur
TV-Talk über Social Freezing: Fehlanzeige bei Onkel Jauch
DPA

Dürfen Unternehmen Frauen in die Familienplanung reinreden? Das Thema Social Freezing hätte bei Günther Jauch eine vielschichtige Debatte ergeben können. Doch der Moderator war so überfordert, dass ihn eine kluge Frau retten musste.

Seite 1 von 20
tho-r 27.10.2014, 08:05
1. die lernen es nie!

Jauch hat doch nun oft genug beweisen, dass er bei solchen Themen überfordert ist. Der soll seine Rateshows machen, das kann er, für ernste Themen ist er der falsche Mann.

Beitrag melden
romeov 27.10.2014, 08:08
2. Sozial Freezing

...danke, endlich mal wieder was Neues für meine Wortsammlung zum bekloppten Zeitgeist. Diesen Begriff werden wir das nächste halbe Jahr bis zum Erbrechen hören werden.

Beitrag melden
imperatom 27.10.2014, 08:09
3. schlechte Themenausahl, schlechte Gäste

Das Thema hat kaum gesellschaftliche Relevanz, und die vertretenden Gäste waren ebenso unbekannt wie wenig redegewandt.

Was soll bei so einer Sendung schon herauskommen? Als gäbe es keine wirklich wichtigen Themen...

Beitrag melden
Delden 27.10.2014, 08:14
4. Die Gesellschaft

was gibt's da überhaupt zu diskutieren. Es ist eine freiwillige und individuelle Entscheidung dies zu tun. Und wenn da eventuell etwas schief geht müssen dir Leute damit Leben. Wer sind "wir" darüber zu urteilen? Jauch Diskussionen sind überflüssig.

Beitrag melden
peter_30201 27.10.2014, 08:14
5.

Ich empfand Frau Berkal ziemlich fehlbesetzt. Es wurde ziemlich deutlich, dass Sie überhaupt keine Kinder haben möchte und mit der Eizellentnahme lediglich den Freund ruhiggestellt hat.

Zu Yogeshwar (der im Artikel ziemlich barsch nieder gemacht wird): Wenigstens einer, der mal die biologische Komponente anspricht. Zur Erinnerung: jede Schwangerschaft ab 35 ist eine Risikoschwangerschaft. Es ist eben nicht nur die abnehmende Fertilität, die mit steigendem Alter einhergeht. Schade, dass kein Gynakologe in der Sendung vertreten war, der diesen Aspekt unabhängig (und nicht mit der Glaubwürdigkeit eines Gebrauchtwagenhändlers) beleuchten könnte.

Beitrag melden
gesundermenschenverstandh 27.10.2014, 08:15
6. Ich will Anne Will zurück

Mal ehrlich und bei allem Respekt, aber ich versteh bis heute nicht, warum es unbedingt Herr Jauch sein musste. Frau Will hatte doch einen super Job gemacht - und macht diesen immer noch Donnerstagsabend. Herr Jauch darf seine Quizshows in den privaten Sendern machen.

Beitrag melden
BlakesWort 27.10.2014, 08:15
7. Absetzen!

Bis auf die für ein journalistisches Medium ungewöhnlichen Bandwurmsätze ein sehr guter Artikel.

Jauch ist kein Talkmaster. Dazu fehlt ihm die intellektuelle Tiefe und vor allem das Interesse an den Themen. Gefällt ihm ein Thema, wird er viel zu oft parteiisch. Leuten die eine Sendung an sich reißen, kann er aufgrund offensichtlich mangelhafter Vorbereitung nicht die Stirn bieten.

Für den zweitbesten Sendeplatz im deutschen Fernsehen werden unsere Gebühren verschwendet.

Beitrag melden
WolfgangRücker 27.10.2014, 08:17
8. Note 6 für Günther Jauch

Wie lange sieht die ARD eigentlich noch zu, wie dieser in politischen Diskussionen völlig inkompetente Moderator Günther Jauch weiter solche Sendungen führt. Dilletantisch, uninspiriert und wie immer schlecht vorbereitet langweilt und verärgert dieser Quizmaster die Fernsehzuschauer. "Schuster bleib bei Deinen Leisten" kann man hier nur sagen. Mach Deine Quizsendungen aber verschone uns von Deinen politischen Talkrunden. Er kann es einfach nicht - und hat sichtbar auch keine rechte Lust. Note 6, setzen Herr Jauch. Tun Sie das, was Sie können und blamieren Sie sich nicht weiter.

Beitrag melden
nic 27.10.2014, 08:19
9.

sicher geht es nach den besten Jahr eher bergab. Gilt für Männer gleichermaßen. Davon abgesehen gibt es ein bestes Alter zum Kinder bekommen und zwar dürfte das so um 25 Jahren herum sein. Aber bei der freiwilligen 1 Kind Politik mancher Paare kann es auch noch mit 60 gehen. Das Kind dankt es einem sicher.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!