Forum: Kultur
TV-Zukunft mit Netflix, Amazon und Apple: Gib Stoff!
Netflix

2019 wird so viel Geld ins TV-Geschäft fließen wie nie zuvor. Die US-Giganten Netflix, Amazon, Apple und Disney rüsten auf - und krempeln vor allem Europas Fernsehgeschäft nachhaltig um.

Seite 1 von 3
bessernachgedacht 29.03.2019, 13:09
1. Alternativen

Gut dass wir gerne in die Natur gehen und Sport machen. Mehr als ein paar gute Schuhe oder eines einfachen Gerätes wie einem Fahrrad bedarf es nicht. Dazu ein paar gute Freunde... Wozu bitte auf dem Sofa sitzen und beim Gucken von Serien dick und krank werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluraypower 29.03.2019, 13:23
2. Und die privaten deutschen Fernsehsender...

... werden sich in Zukunft warm anziehen müssen. HD+ wird in den nächsten Jahren enorm an Bedeutung verlieren denn 80 Euro im Jahr für werbeverseuchte Programme nur deswegen zu schauen weil sie in HD gesendet werden die woanders schon Gang und Gebe sind ohne dafür extra zu bezahlen, wird gerade in Bezug auf Netflix, Amazon Prime, Maxdome und demnächst Apple TV + enorm an Attraktivität verlieren. Der Werbemarkt wird auf den Zuschauerschwund reagieren und weniger bei den privaten Veranstaltern investieren. Die Streaming Dienste werden den deutschen Markt noch weiter verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 29.03.2019, 13:33
3. Da das Internet nun gerichtlich zum Rundfunk erklärt wurde,

kann man diese Serien doch leicht verbieten, Ansätze zu diesem deutschen Weg gibt es ja schon, Konkurrenz zu verbieten oder zahlen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas1979 29.03.2019, 13:44
4. So behäbig ARD und ZDF seien,

ich bin von dem Filmmittwoch im Ersten begeistert und auch das ZDF macht gute Filme. Dafür brauche ich keine amerikanische Streamingdienste und für Serien bin ich eh nicht zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.03.2019, 14:02
5.

Zitat von bessernachgedacht
Gut dass wir gerne in die Natur gehen und Sport machen. Mehr als ein paar gute Schuhe oder eines einfachen Gerätes wie einem Fahrrad bedarf es nicht. Dazu ein paar gute Freunde... Wozu bitte auf dem Sofa sitzen und beim Gucken von Serien dick und krank werden?
Hmm, und wenn man beides gerne macht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.03.2019, 14:04
6.

Zitat von Andreas1979
ich bin von dem Filmmittwoch im Ersten begeistert und auch das ZDF macht gute Filme. Dafür brauche ich keine amerikanische Streamingdienste und für Serien bin ich eh nicht zu haben.
Geschmackssache, ich wüsste nicht dass seit dem "Boot" irgendwas gutes Deutsches gemacht wurde. Das gilt auch für deutsche Netflix Produktionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ferryh 29.03.2019, 14:10
7. Netflix ist halt besser

Ich zähle mich selbst zu der Generation die mit dem Internet aufgewachsen ist. Kabelfernsehen hab ich in meiner Wohnung nicht bestellt, hatte die Vormieterin auch schon abgemeldet (Manche TV-Sender bieten ja auch Apps auf dem TV an).
Seit ich Netflix und Amazon Prime habe kann ich mir nicht vorstellen, nochmal Pro7 oder ähnliches anzuschmeißen. Wozu auch? Höchstens wenn eines dieser selten gewordenen Fußballspiele öffentlich gezeigt wird, schalte ich nochmal ein. Nachrichten kann ich online am Smartphone lesen.
Von den empfangbaren TV-Sendern sind ARD und ZDF denke ich noch die besten, auch die Dritten sind bestimmt einen Blick wert. Aber die Werbung, die da läuft, zeigt mir, für welche Klientel das gemacht ist...Voltaren, Prostagut Forte, mehr muss man dazu nicht sagen. Dazu noch langweilige Heimatfilme, und vielleicht mal ein guter Film wie von Nr.4 am Filmmittwoch beschrieben.
Kurzum, kann jeden Jugendlichen verstehen der sich davon losgesagt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benno Groß 29.03.2019, 14:34
8. Und wo bleiben die öffentlich-rechtlichen?

Schade, dass wir trotz enormer Rundfunkgebühren weiterhin Bergdoktoren, Traumschiffe und fidele Nonnen aus einer fummeligen Mediathek klauben müssen, wo Netflix, Prime & Co uns innovative Formate in einer komfortablen Oberfläche anbieten. Das kann nicht nur am Geld liegen, hier fehlen auch Mut und Innovationskraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.03.2019, 14:44
9.

Zitat von ferryh
Ich zähle mich selbst zu der Generation die mit dem Internet aufgewachsen ist. Kabelfernsehen hab ich in meiner Wohnung nicht bestellt, hatte die Vormieterin auch schon abgemeldet (Manche TV-Sender bieten ja auch Apps auf dem TV an). Seit ich Netflix und Amazon Prime habe kann ich mir nicht vorstellen, nochmal Pro7 oder ähnliches anzuschmeißen. Wozu auch? Höchstens wenn eines dieser selten gewordenen Fußballspiele öffentlich gezeigt wird, schalte ich nochmal ein. Nachrichten kann ich online am Smartphone lesen. Von den empfangbaren TV-Sendern sind ARD und ZDF denke ich noch die besten, auch die Dritten sind bestimmt einen Blick wert. Aber die Werbung, die da läuft, zeigt mir, für welche Klientel das gemacht ist...Voltaren, Prostagut Forte, mehr muss man dazu nicht sagen. Dazu noch langweilige Heimatfilme, und vielleicht mal ein guter Film wie von Nr.4 am Filmmittwoch beschrieben. Kurzum, kann jeden Jugendlichen verstehen der sich davon losgesagt hat.
Ich kenn nur das Montagskino, da laufen dann oft die B-Filme wenn es halbwegs aktuell sein soll und ansonsten hat man das was da kommt idR schon woanders gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3