Forum: Kultur
Udo Jürgens, wiedergehört: Vielen Dank für die Lieder
DPA

Tausend Songs hat Udo Jürgens geschrieben, viele sind Klassiker geworden, manche eher Kennern bekannt. Hier zehn exemplarische Titel aus der großen Karriere des Sängers und Komponisten - zum Raussuchen und Nachhören.

Seite 1 von 4
donadoni 22.12.2014, 17:36
1. Mein Lieblingslied ...

...ist "Dann kann es sein, dass ein Mann auch mal weint".

Der Text stammt von Joachim Fuchsberger.

Der Titel stammt aus dem Jahre 68 oder 69.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justus65 22.12.2014, 17:47
2. Udo Jürgens

Ungläubiges Erwachen gestern Abend bei der Tagesschau. Udo Jürgens ist tot - unfassbar. Die Reportagen zu seinem 80sten zeigten doch einen vitalen Menschen. Im Laufe meines Lebens habe ich schon von vielen verstorbenen Künstlern gehört, aber bei wenigen hat es mich so betroffen gemacht, wie bei Udo Jürgens. Der Mann hat mein ganzs Leben begleitet. Natürlich wuchs meine Generation mit ACDC, Led Zeppelin, Rainbow, etc. auf und deutscher Schlager war inakzeptabel, aber Udo Jürgens war immer gut, hatte immer wieder ein neues Lied, in dem er etwas zu sagen hatte. Danke und alles Gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan P. 22.12.2014, 17:51
3. Schade...

Vielleicht war er nicht der beste Sänger, aber Melodien und Texte hatten es in sich!
Vor ca. 15 Jahren habe ich ihn in der alten Messehalle in
Freiburg Life gesehen.
Er war eine Persönlichkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChristianAlexanderTietgen 22.12.2014, 18:08
4. Rip

Ruhe in Frieden, lieber Udo! Wir werden dich in Erinnerung behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bergfalke63 22.12.2014, 18:12
5. Soundtrack der Bundesrepublik

Treffender hätte es Harpe Kerkeling nicht ausdrücken können. Den einzigen "Schlagerfuzzi", den ich in meiner Jugendzeit gerne gehört habe (und heute erst recht), weil er eben kein "Fuzzi" war, sondern ein begnadeter Künstler, was ich aber leider auch erst später begriffen habe.
"Das ehrenwerte Haus" ist leider heute aktueller denn je und wir werden erst mit den Jahren merken, wer da wirklich gestern gestorben ist. Mein Mitgefühl geht an die Familie, die den großartigen Künstler auch als Mensch so plötzlich verloren hat, mir bleibt seine herrliche Musik, um ihn für mich unsterblich zu machen. Danke Udo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinschauen 22.12.2014, 18:16
6. Was fehlt...

...in dieser ansonsten sehr treffenden Aufzählung, ist "Gehet hin und vermehret euch" - ein Song, in dem Jürgens der Kirche und dem Papst wegen Kondom- und Pillenverbots eine Mitschuld an Überbevölkerung und Sterben in Dritte-Welt-Ländern gab.
Abgesehen, davon, dass es ein guter Song war, zeigt es, dass es Jürgens so wichtig war, in seinen Liedern auszusprechen, was er denkt, dass er dafür sehenden Auges in Kauf nahm, Fans zu verprellen.Ebenso wie das Sendeverbot, das viele öffentlich-rechtliche Sender für den Song aussprachen. Das hat Größe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miluna 22.12.2014, 18:20
7. Rip

Ein Ausnahmetalent in allen Bereichen der Unterhaltungsindustrie, im positiven natürlich. Man senkt den Kopf und ist ein wenig traurig obwohl man den Künstler nicht persönlich kannte. Das Leben ist halt endlich! Auch ich Bedanke mich für die Lieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberfranke 22.12.2014, 18:26
8. Ein gnädiger Tod

Ich kaufe in einem ganz anderen Laden ein, was die Musik betrifft. Aber vor Udo Jürgens habe ich immer Respekt gehabt, der war kein Schlagersänger, der konnte was. Möge er in Frieden ruhen, von 66 bis 80 sind doch ein paar schöne Jahre, wenn kein Pflegeheim dazwischen kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Django_DUS 22.12.2014, 18:32
9. Rip

Es fühlt sich noch immer etwas unwirklich an - Udo Jürgens lebt nicht mehr. Er war da seit ich denken kann. Um es in Abwandlung eines Zitats von Keith Richards zu sagen: The sun, the moon and Udo Jürgens. Von allen Schlagersängern war er mir der liebste, der beste war er sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4