Forum: Kultur
Ukraine-Konflikt: Anna Netrebko wirbt für "Neurussland"
DPA

Fototermin mit politischer Botschaft: Opernsängerin Anna Netrebko hat sich mit dem ostukrainischen Separatistenführer Oleg Zarjow ablichten lassen - samt Fahne von "Neurussland". Außerdem spendet die Sopranistin eine Million Rubel.

Seite 1 von 9
sunglider 08.12.2014, 20:13
1. Wassser predigen, Wein trinken?

Frau Netrebko war sich aber nicht zu schade, einen österreichischen Paß anzunehmen.
Bei der Liebe zu Neu Russland, frage ich mich, warum sie dann einen andere Staatsbürgerschaft haben wollte.

Beitrag melden
sunny1 08.12.2014, 20:25
2. die arme Frau ist jetzt eine Patriotin geworden.

Nun können die Russen diese diese Frau endlich verzeihen, die damals die österreichische Staatsangehörigkeit angenommen hat und als Verräterin beschimpft wurde. Leider kann sie den Eindruck nicht verbessern, dass sie bedauerlicherweise eine ziemlich charakterlose Persönlichkeit bleibt.

Beitrag melden
ondrana 08.12.2014, 20:35
3.

Man muss ihre Konzerte ja nicht besuchen oder ihre Tonträger kaufen. Immerhin weiß man ja jetzt, wohin das Geld geht.

Beitrag melden
prophet46 08.12.2014, 20:45
4. Schuster bleib bei deinem Leisten

Was wieder einmal beweist: Wer gut singen kann, muss nicht unbedingt einen politischen Sachverstand haben und demokratisch geerdet sein.

Beitrag melden
sobrinus 08.12.2014, 20:48
5. Wie ich es verstehe,

hat Anna Netrebkow für die Instandsetzung von Teilen des Opern-Gebäudes gespendet (wohl aus Solidarität mit den Künstlern) und die Spende beläuft sich auf etwa 15.500 Euro. Da sollte man sich mit gehässigen Kommentaren doch etwas zurücknehmen.

Beitrag melden
spon_2294391 08.12.2014, 20:56
6. sobrinus

...und wie ich es verstehe, stellt sie sich als Werbepüppchen für einen Kriminellen samt Flagge eines nicht existierenden Staates zur Verfügung.

Beitrag melden
Realist111 08.12.2014, 21:13
7. ???

Zitat von sobrinus
Wie ich es verstehe, hat Anna Netrebkow für die Instandsetzung von Teilen des Opern-Gebäudes gespendet (wohl aus Solidarität mit den Künstlern) und die Spende beläuft sich auf etwa 15.500 Euro. Da sollte man sich mit gehässigen Kommentaren doch etwas zurücknehmen.
"Bei dem Termin trat sie gemeinsam auf mit Oleg Zarjow, einem der prorussischen Separatistenführer in der Ostukraine. Dieser versprach, die Spende zu überbringen. Neben Zarjow posierte Netrebko anschließend mit der Fahne von "Neurussland", wie die militanten Aufständischen die Krisenregionen Donezk und Luhansk nennen."
Verstehen Sie jetzt - beim zweiten Lesen -, dass Frau Netrebko nicht einfach nur gespendet, sondern für Propagandazwecke mit diesem sogenannten "Separatistenführer" posiert hat? Aus Solidarität mit den Künstlern???

Beitrag melden
axth 08.12.2014, 22:07
8.

Zitat von Realist111
Verstehen Sie jetzt - beim zweiten Lesen -, dass Frau Netrebko nicht einfach nur gespendet, sondern für Propagandazwecke mit diesem sogenannten "Separatistenführer" posiert hat? Aus Solidarität mit den Künstlern???
Bitte auch mal die SZ dazu lesen. Dort bekommt es schon eine andere Nuance. Ich glaube, wenn es wirklich den Künstlern und der Oper zugute kommt, sehe ich das als persönliche Sache und finde das sogar gut.
Das Posieren mit dem Widerling hat bestimmt dazu gedient, dass das Geld dort auch ankommt, wo es hin soll, anders gesagt, dass sich die Seps von der Kohle keinen Fetten machen. Das war bestimmt der Deal.

In dieser Lage ist Frau Krone Schmalz ja auch. Sie hilft in St. Petersburg und da gibt es Bindungen, die tiefer sind als dreckige Politik - und so muss man sich in gewisser Weise arrangieren, wenn man andere nicht im Stich lassen will. Wir müssen alle vom hohen Ross ab und an heruntersteigen.

Beitrag melden
kobmicha 08.12.2014, 22:23
9. Na und...

Diese Frau macht aus ihrem Herzen keine Mördergrube.
Wie so viele Schreiber hier im Forum.
Sie lässt ihren Worten auch Taten folgen.
Ich finde die Frau toll!
Das der Westen schon beim erwähnen des Namens Putin in Hysterie verfällt ist der totalen Meinungsmache von Seiten der Presse und der Politik geschuldet
Jeder darf doch wohl seine eigene Meinung vertreten.
Das tut die Diva!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!