Forum: Kultur
Ulla Unseld-Berkéwicz: Suhrkamp-Chefin wechselt in den Aufsichtsrat
DPA

Sie kündigte den Schritt bereits Anfang des Jahres an. Jetzt tritt Suhrkamp-Chefin Unseld-Berkéwicz von ihrem Amt zurück und wechselt in den Aufsichtsrat. Damit wird ein jahrelanger Streit endgültig beigelegt.

orthonormalbürger 10.12.2015, 14:50
1. zum Glück!

Barlach wollte den wichtigsten Verlag ruinieren, konnte man im Spiegel auch mal detailliert nach lesen. Kritische und gute Literatur sollte immer einen Platz haben der nicht nur versucht Geld rauszuholen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kategorien 10.12.2015, 22:29
2. Anfänger

Nun, ich besitze mehrere Unternehmen -- und die Suhrkamp-Posse riecht danach, dass Unseld-Berkewicz sich als Dilettant (naiverweise überrascht) in eine Situation manövrierte, aus welcher heraus sie (Gesichtswahrung, vermutliche aufrichtig gemeinte Suhrkamp-Rettung) eine Reihe von Fehler machte, bevor sie erkannte, dass eine AG hilft. GmbHs sind ein hartes Thema. Wenn sie nun in den Aufsichtsrat wechselt -- werden wir erst in 5-10 Jahren erkennen, ob daraus für Suhrkamp oder Leser ein Vorteil erwuchs. Zweifellos wird sie hierbei rechtlich viel gelernt haben und vlt. den einen oder anderen Snobismus abgelegt haben. Der Suhrkamp-Verlag ist schon lange nicht mehr das, was er mal war, bis auf stw vielleicht, insofern ist abzuwarten, ob sich die Verlagschef(s) wieder stärker auf Literatur besinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren