Forum: Kultur
Umgang mit Merkels Zittern: Einfach mal still sein
Lukas Coch/EPA-EFE/REX

Angela Merkel zittert - und fast jeder hat etwas dazu zu sagen. Dabei ist es nicht bemerkenswert, dass jemand, der einen harten Job macht, auch mal körperliche Symptome zeigt.

Seite 1 von 14
TLB 16.07.2019, 16:01
1. nahezu 60%...

...der Befragten sind also der Meinung, dass sich Frau Merkel nicht äußern müsse. Warum Frau Stokowski arbeiten Sie sich jetzt an den 34% (sagen wir also einfach ein Drittel der Befragten) ab, von denen wiederum sich einige hundert von 80.000.000 Einwohnern Deutschlands geäußert haben? Lassen wir die doch der Meinung sein, Frau Merkel müsse sich auch äußern,w as sie heute Abend im fernsehen schaut, oder ob sie lieber Pfefferminz- oder Salbeitee trinkt. Lassen wir doch 34% der Meinung sein, sie müssten die Schuhgröße Merkels wissen oder deren Lieblingsfarbe. Einfach lassen. Morgen ist ein neuer Tag

Beitrag melden
abocado 16.07.2019, 16:03
2. So ist es!

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Beitrag melden
DougStamper 16.07.2019, 16:03
3. Hmmm

Frau Stokowski, ich teile ihre Meinung, finde es aber einfach traurig, dass sie zur kommentarfüllung die ganzen Ergebnisse wieder geben. Sie bemängeln etwas aus den richtigen Gründen und doch findet man in ihrem Beitrag alles bemängelte. Das ist jetzt wie beim gaffen bei einem Unfall, man regt sich über Gaffer auf und postet dazu passend das Bild des Unfallopfers. Wäre denke ich auch ohne gegangen.

Beitrag melden
peterpeterweise 16.07.2019, 16:05
4. Einfach mal still sein ....

.... bedeutet für Frau Stokowski ausschweifend darüber zu schreiben, wie toll es ist, still zu sein. Danke.

Beitrag melden
spon-facebook-10000145733 16.07.2019, 16:12
5. Finde den Fehler

Bemängelt, dass die Leute über Merkels Zittern reden. Redet dann ausufernd über Merkels Zittern. Kannst dir nicht ausdenken.

Beitrag melden
IntelliGenz 16.07.2019, 16:13
6. es steht Merkel

doch frei, von Ihren Ämtern zurück zu treten. Falls sie ihre Amtszeit trotz der Zitteranfälle weiter durchziehen möchte, dann bitteschön muss sie auch ertragen, dass man über ihre Anfälle schreibt. Eine deutsche Kanzlerin sollte für ihre Amtsgeschäfte geeignet sein, ist man das bei fortschreitendem Alter und nachlassender Gesundheit nicht mehr, dann bitte Amt abgeben! Ihre Rente ist ja sicher!

Beitrag melden
patrick17 16.07.2019, 16:14
7.

Klassisches Eigentor Frau Stokowski. Wieso schreiben Sie über das Thema, man darf ja gemäß Ihrer Aussage auch einfach mal die Klappe halten. Als Person der Öffentlichkeit werden sich solche Diskussionen nie vermeiden lassen. Mit etwas Glück ist es im Herbst vorbei - wenn es Neuwahlen gibt. Und sie müssen sich nicht mehr darüber aufregen und by the way sind die deutschen Bürger dann auch endlich von den Leistungen Merkels erlöst. Was auch immer der Grund der Anfälle ist, gute Besserung.

Beitrag melden
Peer Pfeffer 16.07.2019, 16:15
8. Merkel ist ok

Völlige Zustimmung.

Nur bitte keine abgewandelten Zitate vom Rechtsaußen-Comedian Nuhr benutzen:

"Man darf auch einfach mal ruhig bleiben und die Klappe halten, vor allem bei Dingen, die einen nichts angehen."

Beitrag melden
jurrrgen 16.07.2019, 16:15
9. Danke!

Und nochmal: Danke!

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!