Forum: Kultur
Umstrittene Kunstaktion: Streit um Schnaps aus Beuys-Fettecke beigelegt
DPA

Drei Künstler hatten eine der berühmten Fettecken von Joseph Beuys zu Schnaps gebrannt und damit einen Streit um dessen Kunstwerk ausgelöst - jetzt gibt es eine Lösung: Die umstrittene Schnapsflasche soll ein anderes Etikett bekommen.

Seite 1 von 2
Holledauer 01.08.2014, 16:56
2. Beuys war vor allem ein begnadeter Selbstvermarkter!

Ich erinnere mich noch an einen Fernsehbericht im WDR, in dem gezeigt wurde, wie der "Künstler" mit einer elektrischen Bohrmaschine ein Loch in die Außenwand eines Düsseldorfer Museums bohrte. Dem Museumsdirektor ging beinahe einer ab, als er durch das Loch schaute und ein bekanntes düsseldorfer Gebäude, ich glaube es war eine Kirche, erblickte.
Die Zeichnungen des jungen Beuys sind durchaus sehenswert, seine späteren Produkte, wie die Fettecke und die dreckige Badewanne konnten nur von einem hysterischen Publikum goutiert werden. Auch hier zeigten die Reinemachefrauen Geschmack: Sie putzten die schweinisch dreckige Badewanne, was dann natürlich ein Riesengeschrei auslöste.
Der ehemalige Bundespräsident Rauh, der vorher Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens und noch früher Kultusminister des Landes war, tat das einzig Vernünftige: Er feuerte Beuys, der bei einer staatlichen Kunstakademie eine Professur hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 01.08.2014, 16:59
3. Richtig

Zitat von terotex
Und das sagt ein Kunsthistoriker.
....das sagt auch der gesunde Menschenverstand....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 01.08.2014, 17:33
4. Der Arbeiter liebt kühles Bier

Haben nicht Damen eines SPD-Ortsvereines die Wanne geschrubt, um bei einem Sommerfest Bier kühlen zu können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 01.08.2014, 17:52
5. Nun, wer Beuys nicht verstehen kann oder will..

...der mag weiter Unsinn schreiben. Vielleicht melden sich ja ein paar Kenner, die diesen Foristen einen Einblick in das Werk von Beuys zu schaffen vermögen. Ich mag es nicht tun, ist es doch verlorene Liebesmüh, oder Perlen vor die Säue, ganz wie sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frommerstop 01.08.2014, 18:11
7. Kunst kommt von Können....

Zitat von fxe1200
...der mag weiter Unsinn schreiben. Vielleicht melden sich ja ein paar Kenner, die diesen Foristen einen Einblick in das Werk von Beuys zu schaffen vermögen. Ich mag es nicht tun, ist es doch verlorene Liebesmüh, oder Perlen vor die Säue, ganz wie sie wollen.
und Beuys konnte aus Fett oder "Scheisse" Geld machen. Ist doch einfacher einen Klumpen Maragarine in ein Eck zu werfen und dafür zig tausende zu kassieren als richtig was arbeiten. Ich eriinere an die Story mit dem Schimpansen der sich mit Farbe auf Leinwand austoben durfte. Bei einer Ausstellung moderner Kunst wurden diesem "Werk" "beachtliche Qualitäten eines jungen Künstlers" attestiert und ein Preis von €5000,00 sei wohl angemessen. Das zum Thema Kunstkenner und Experten. Ein Trottel muss etwas vortanzen und sie rennen wie die Lemminge hinterher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kulturobermeister 01.08.2014, 19:13
8. Schnaps aus Fett?

Wie macht man den Alkohol aus Fett? Kann man aus altem Frittenfett Alkohol gewinnen? War zwar nicht gut in Chemie aber die drei Künstler scheinen irgendwie auch Schamanen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holledauer 01.08.2014, 20:01
9. Oder: Weil Sie es nicht könnenQ

Zitat von fxe1200
...der mag weiter Unsinn schreiben. Vielleicht melden sich ja ein paar Kenner, die diesen Foristen einen Einblick in das Werk von Beuys zu schaffen vermögen. Ich mag es nicht tun, ist es doch verlorene Liebesmüh, oder Perlen vor die Säue, ganz wie sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2