Forum: Kultur
Umstrittene TV-Bilder bei EM: Das falsche Spiel der Uefa

Können die Zuschauer der EM-Übertragung trauen? Jogi Löw neckt einen Balljungen, ein deutscher Fan weint - doch beide Szenen sind gar nicht live. Der Grund: ARD und ZDF müssen ihre Bilder von der Uefa kaufen. Und deren Funktionäre haben ganz eigene Interessen.

Seite 1 von 9
octriallach 30.06.2012, 23:28
1. optional

Geld - Macht - Einfluss und der dämlich Fußballproll noch fällt drauf rein.
Gut, daß diese Schuhmachers - Löws - Beckers - Nudelsteffis hasse.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derknecht 30.06.2012, 23:28
2.

Das Prinzip findet doch überall statt. Die Medien sind doch das beste Beispiel dafür....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homann5 30.06.2012, 23:44
3.

Zitat von sysop
Können die Zuschauer der EM-Übertragung trauen? Jogi Löw neckt einen Balljungen, ein deutscher Fan weint - doch beide Szenen sind gar nicht live. Der Grund: ARD und ZDF müssen ihre Bilder von der Uefa kaufen.
Falsch!

ARD und ZDF mussten nicht, sie wollten. Niemand hat die Sender zum Kauf der Übertragungsrechte gezwungen. Es hätte beiden - und auch anderen - Sendeanstalten vorher klar sein müssen, dass die UEFA kein Interesse an der Wahrheit, sprich echten Eindrücken hat.

Die einzig mögliche Konsequenz ist deshalb der Boykott aller weiteren Veranstaltungen mit derartigen Vertragsklauseln. Nur dann lernen die Veranstalter, das der Zuschauer keine gestellten Bilder haben will. Dafür gibt es schließlich Spielfime und Fernsehserien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!eumel 30.06.2012, 23:52
4. Betrug am Zuschauer!

Wer solche Zuschauertäuschungen sich wiederholt leistet, der muss auch eine Strafe aufgebrummt bekommen.
Ich schlage vor, dass die deutsche Fußballiga für ein Jahr aus der UEFA austritt (und Kosten spart).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RicoRose 30.06.2012, 23:58
5.

Irgendwann bekommen wir noch Tore aus der Konserve, jubelnde Zuschauer aus der Konserve, die Manipulationsmöglichkeiten der Bilder sind grenzenlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 30.06.2012, 23:59
6.

Scripted reality...das macht SPON doch auch nicht anders, wenn es bestimmten Dingen nachgeht und anderen nicht. Wo ist schon am Ende der Unterschied zwischen einer selektiven Auswahl und der Inszenierung? Bei den Privatsendern werden nachmittags dutzendfach irgendwelche Szenen aus deutschen Normalbürgerheimen erfunden bis hin zu imitierten Gerichtsverhandlungen etc. aber darüber regt sich keiner auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goethestrasse 01.07.2012, 00:17
7.

...man wüsste zu gerne , wo man sonstwo auch noch hinters licht geführt und belogen wird. Ich bin der festern überzeugung, lieber wählerinnen und wähler...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_k0305 01.07.2012, 00:20
8. Sagen wir doch einfach Betrug, oder wissentliches Betrügerisches Verhalten gegenüber uns Kunden!

Falls sich Uefa, Fifa sowie die Formel 1 weiterhin verhalten, als könnten Sie über Dritte (hier ARD und ZDF, also GEZ) Menschen, um 120 Millionen Euro zu betrügen, dann ist das in Deutschland strafbar.
Das ARD und ZDF sich wehren ist ok, aber die Strafanzeige stellen sollte die GEZ, da Sie alle zahlenden Zuschauer repräsentiert!
Tut Sie dies nicht, ist diese Gemeinsame Einzugsbehörde genauso abzuwickeln, wie die WestLB, dessen bester Kunde Sie war.

Schade eigentlich, das wir Bürger Europas so mißbraucht werden dürfen!

Tom_k

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vitalik 01.07.2012, 00:23
9.

Ach ist es ma wieder toll. Klar, wie kann es sein, dass die Medien durch die Berichterstattung Menschen manipulieren. Wenn es nicht ausgerechnet die Fußballübertragung wäre, würde es dem SPON gar nicht auffallen. Dass man tagtäglich Falschinformationen über Syrien, Iran, Russland, China und andere Länder verbreitet, stört einen nicht. Man lese nur die Artikel über die Präsidentschaftsbewerber der Republikaner, da wird jede Fehler 3 mal umgedreht und aus ne Fliege ein Elefant gemacht, aber das ist natürlich normal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9