Forum: Kultur
Umstrittene TV-Bilder bei EM: Das falsche Spiel der Uefa

Können die Zuschauer der EM-Übertragung trauen? Jogi Löw neckt einen Balljungen, ein deutscher Fan weint - doch beide Szenen sind gar nicht live. Der Grund: ARD und ZDF müssen ihre Bilder von der Uefa kaufen. Und deren Funktionäre haben ganz eigene Interessen.

Seite 6 von 9
Anhaltiner 01.07.2012, 11:10
50.

Ich wusste es schon während des Spieles wir haben Italien 4:2 besiegt nur hatte Beckenbauer vergessen seinen Umschlag bei der UEFA abzugeben - tja da wurden dann halt ein paar Tore rausgeschnitten - man hatte ja genug zeit denn 20:45 ist doch eine merkwürdige Zeit - war wohl 20:30 (VT off)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ovhaag 01.07.2012, 11:20
51. Diese Manipulationen können wir verhindern!!!

Ich weiß nicht, ob diese Manipulationen wirklich im Sinne der Sponsoren sind. Wenn ja, können wir das ändern.
Protestmails nicht nur an die Uefa, sondern auch (cc oder direkt) an die Sponsoren. Wenn das nicht reicht, Boikottaufrufe für Produkte von Sponsoren, die sich nicht öffentlich gegen die verfälschte Berichterstattung aussprechen und Events mit verfälscher Berichterstatung weiterhin unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansulrich47 01.07.2012, 11:38
52. Das ist ein Grund mehr gegen ARD/ZDF und GEZ zu sein!

Wenn die Privaten manipulieren und schönen, dann ist das 'normal'. Bohlen und Co. ist gefakt, das weiss jeder.
Dagegen haben ARD und ZDF immer den 'ehrlichen' Journalismus gesetzt, oder??? Sind wohl doch nicht besser undd verdienen deshalb auch keine GEZ Zwangsabgabe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 01.07.2012, 11:40
53.

ARD und ZDF haben viel Geld für Live-Bilder bezahlt, bekamen aber ab und zu ein falsches Live-Bild untergeschoben in Form von manipulierten Bildern. In meinen Augen ist das ein Vertragsbruch.

Zählt das jetzt eigentlich als millionenfacher Betrug? Da jeder einzelne Zuschauer von der UEFA betrogen wurde.

ARD und ZDF und alle anderen Sender die sich die Rechte kauften sollten auf Schadenersatz klagen. Am besten mehr als die Rechte gesamt gekostet haben. Solche Dinge muss man im Keim ersticken. Sollte die UEFA dabei vom Markt verschwinden, kein Verlust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barxxo 01.07.2012, 11:54
54. Grenzwertig

Zitat von sysop
Können die Zuschauer der EM-Übertragung trauen? Jogi Löw neckt einen Balljungen, ein deutscher Fan weint - doch beide Szenen sind gar nicht live. Der Grund: ARD und ZDF müssen ihre Bilder von der Uefa kaufen. Und deren Funktionäre haben ganz eigene Interessen.
Nicht gezeigte Meinungsäußerungen auf Transparenten sind ok, auch wenn das von Grünen als skandalös bezeichnet wurde. Das ist Bildregie und warum sollte die UEFA verpflichtet sein, Multiplikator für die Grünen zu sein. Hier von Zensur zu sprechen, ist lächerlich.

Aber in eine Live- Übertragung vorher gefilmte Aufnahmen einzublenden, ohne dass der Zuschauer das weiß, ist gelinde gesagt grenzwertig.
Wenn es gegen so etwas kein Gesetz gibt, besteht dringender Handlungsbedarf. So etwas darf es einfach nicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 01.07.2012, 12:25
55. TV ist Unterhaltung

Die Unterhaltung hat allein den Zweck, einen passend erscheinenden Rahmen für die Werbeeinblendungen zu schaffen. Wer etwas anderes glaubt, unterliegt einem gravierenden Irrtum. Nicht ohne Grund wurde ein Text mit dem eindeutigen Titel "Der Glaube fordert Opfer" vom Innenminister aus demdeutschen Internet entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vitalij Schnaborsk 01.07.2012, 12:45
56. Manipulation - lächerlich !

Es muß doch wohl Jedem klar sein, daß eine Szene,
die durch den "Wiederholungs-Trenneinspieler" eindeutig als
Wiederholung kenntlich war, nicht gerade live passiert !

Ist ja bei jedem Tor oder Torchance ebenso klar, daß die
Szene innerhalb des Wiederholungstrenners nachgereicht ist.

Im Fall von Löws Balljungenszene darüberhinaus noch zu behaupten,
hier sei manipuliert worden, ist lächerlich.

Ich weiß aus erster Hand, daß davon keine Rede sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 01.07.2012, 12:49
57.

Es ist doch wie bei den Mastgänsen.Der niveauvolle TV Konsument wird ungefragt zugemüllt mit einer Überflut an Fussball.Mal abgesehen das viel weniger Menschen sich für dieses primitive Ballgehabe interessieren als überhaupt zugeworfen wird.
Selbst wenn man möchte,ganz egal in welchen Medien auch immer,alles auch noch so uninteressante Thema wird gemeldet.Für geistig anspruchsvolle Unterhaltung ist kein Geld mehr da,von Morgens früh wo Fussballrentner Tore in Strandkörbe kicken,untermalt von langweiligster Moderation bis hin zur Nachtruhe wird man einfallslos überrollt von geistigem Schrott zum Thema Ball.Wichtige Themen wie der Untergang der Demokratie in Deutschland sind nur eine Randnotiz wert,Hauptsache der Ball ist rund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Netzschwinger 01.07.2012, 12:50
58. Von wegen ...

Es klingt so, als ob das nicht überall so gemacht wird. Auch bei anderen Großveranstaltungen. Da werden Emotionen eingefangen und dann zum passenden Zeitpunkt eingespielt, um die Situation zu untermalen. Das allein der FIFA oder UEFA anzuhängen ist wirklich blauäugig. Wirklich dumm war es nur eine Aufzeichung von Löw zu nehmen und die später einzuspielen. Wäre das nicht gewesen, dann hätte sich doch niemand über die weinende Frau aufgeregt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulroberts 01.07.2012, 13:23
59. gute Idee

Zitat von systembolaget
. Die Verbände sollten sich ohnehin überlegen, EM und WM besser als reine 3D Simulationen durchzuführen, da der finanzielle Aufwand und ökologische Fußabdruck solcher Großveranstaltungen wesentlich geringer ist - und Spielverlauf und Zuschauerverhalten immer wunschgemäß ausfallen :)
richtig, und wer gewinnt ist dann abhängig davon wo es ausgestrahlt wird.Und alle sind zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9