Forum: Kultur
Unesco-Entscheidung: Das Erzgebirge ist Weltkulturerbe
Torsten Becker/ imago images

Die Unesco hat die Montanregion Erzgebirge/Krusnohorí zum Weltkulturerbe erklärt, das historische Bergbaugebiet sei von universellem Wert. Auch das Augsburger Wassermanagement-System wurde in die Liste aufgenommen.

Heitgitsche 06.07.2019, 18:12
1. Böhmen ist historisch korrekt.

Das Königreich Böhmen war bis 1918 ein Teil der Habsburgermonarchie. Danach wurde der neue Nationalstaat Tschechoslowakei gegründet. Die Deutschen bildeten etwa 1/3 der Bevölkerung. Sie lebten in den Gebirgsgegenden, u.a. im Erzgebirge seit dem Hochmittelalter, bis zu ihrer Vertreibung 1945. Super, diese grenzüberschreitende Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kaiz 06.07.2019, 18:25
2. Unsinn

Das Debakel um die Aberkennung des Weltkulturerbes-Titels von Dresden aufgrund des Errichten einer Bruecke ausserhalb des Stadtzentrums hat gezeigt, wie wertlos und kontraproduktiv dieser ist. Man kann nicht ausschliessen, dass das Erzgebirge jetzt gezwungen wird, wieder aufs Pferd umzusteigen... mal sehen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 06.07.2019, 19:16
3. Das Erzgebirge ist Weltkulturerbe! Ja, aber das noch malwiederholt....

... nur die Landschaft, der historische Bergbau. alte Industrie usw.
.
Das, was sich dort leider teilweise "über Tage" abspielt, ist eher "schlechtes Beispiel"!
.
Freue mich für die "Gegend. Ist wirklich ein, nicht nur historischen Kleinod Mitteleuropas, war auch geschichtlich immer wieder eine wichtige Region, Weberaufstand, bömische Glasindustrie, usw.
Hat auch einmalige kulinarische Spezialitäten hervor gebracht. Man denke nur an den "Blümchenkaffee" :-)
.
Aber ob die Region mit dieser Auszeichnung leben kann, davon profitiert, Touristen aus dem IN-& Ausland anzieht.... wird sich noch heraus stellen müssen.
.
Im Moment sieht es nicht danach aus:-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren