Forum: Kultur
Vegetarier auf dem Vormarsch: Der Speck muss weg

Schluss mit Schweinehaxen, nie wieder Wiener Schnitzel: Wir alle sollten Vegetarier werden! Das empfiehlt der bekannte US-Autor Jonathan Safran Foer, dessen viel diskutiertes Buch "Tiere essen" jetzt auf Deutsch erscheint.

Seite 1 von 67
zephyros 10.08.2010, 13:00
1. lohnt sich darüber nachzudenken..

...wenn man mal überlegt, wie die armen Tiere so gehalten werden und was für Schweinereien alles so in sie hineingepumpt werden. Alles damit sie schön schnell wachsen und schön fett werden.
Ich würde sagen Pflichtprogramm für Schulklassen sollte werden: einmal einen Schlachtbetrieb von innen zu besuchen!

Beitrag melden
imation 10.08.2010, 13:01
2. Vegetarier

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Und dies kann nicht gut sein.

Fleisch ist ein Stück Lebenskraft, und bleibt es auch.

Beitrag melden
janne2109 10.08.2010, 13:03
3. Vegetarier auf dem Vormarsch: Der Speck muss weg

wer sagt denn, dass der Körperspeck verschwindet wenn man Vegetarier wird??

Beitrag melden
wowiku 10.08.2010, 13:08
4. Gegen Tiertötung

Zitat von sysop
Schluss mit Schweinehaxen, nie wieder Wiener Schnitzel: Wir alle sollten Vegetarier werden! Das empfiehlt der bekannte US-Autor Jonathan Safran Foer, dessen viel diskutiertes Buch "Tiere essen" jetzt auf Deutsch erscheint.
Endlich mal jemand der die Wahrheit sagt.(Nutz)Tiere sind auch Lebewesen, deren Tötung auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben muss. Hoffentlich setzt sich endlich die Meinung durch, dass übermäßiger Fleischverbrauch gesundheitsschädlich ist. Und endlich muss die Massentierhaltung der Vergangenheit angehören. Fleisch ist viel zu billig.

Beitrag melden
Katzenfreund 10.08.2010, 13:10
5. O Problem

Zitat von zephyros
...wenn man mal überlegt, wie die armen Tiere so gehalten werden und was für Schweinereien alles so in sie hineingepumpt werden. Alles damit sie schön schnell wachsen und schön fett werden. Ich würde sagen Pflichtprogramm für Schulklassen sollte werden: einmal einen Schlachtbetrieb von innen zu besuchen!
Ich war schon öfter auf einem Schlachthof, wo ist das Problem? Ich habe auch schon selbst geschlachtet. Schweine,
Hasen und Hühner. Und jetzt kommts ich esse immer noch gerne Fleisch.

Beitrag melden
WernerS 10.08.2010, 13:13
6. Fleisch ist ein völlig natürlicher Teil unserer Ernährung.

Vegetarische Haifische, vegetarische Löwen und gemüsesaft-süffelnde Moskitos.

Solange die uns fressen wenn sie nur können, gibt es nichts natürlicheres als zurückzubeißen in ein schönes gutes saftiges Stück Fleisch.

Beitrag melden
yomow 10.08.2010, 13:14
7. Es ist...

...wie mit den Religiösen.

Solange mich diese Leute mit ihrem Glauben in Ruhe lassen, habe ich nichts gegen Sie. Aber Vegetarier, die so reden und sich so verhalten, als seien sie die besseren Menschen, gehen mir gehörig auf die Nerven und rufen in mir nur eine Trotzreaktion hervor.
Ich esse gerne Fleisch und dabei bleibts.
Ich bin bereit mehr fürs Fleisch zu bezahlen, damit es den Tieren besser geht, aber darauf verzichten?! Niemals.

Beitrag melden
bewchacca 10.08.2010, 13:14
8. ...

Zitat von janne2109
wer sagt denn, dass der Körperspeck verschwindet wenn man Vegetarier wird??
SPECK. Ohne "-Körper".

Beitrag melden
kommentarschreiber3 10.08.2010, 13:15
9. Hormon- und Antibiotika-Fleich

Diese Forderung finde ich völlig verständlich bei dem, was häufig als Fleisch verkauft wird. Es handelt sich eher um mit Hormonen und Antibiotika verseuchte Schlachtabfälle. Gehächselt dann als Hackfleisch oder paniert als Schnitzel oder Chicken Mac Nuggets präsentiert. Da sollte man wirklich lieber vegetarisch essen.

Der Konsum von industriell produziertem Fleich macht Zeugungsunfähig, wegen der Hormone und die Antibiotika fördern die resistenten Keime.

Wenn überhaupt Fleisch, dann sollte man nur noch Bio-Fleisch essen. Das schmeckt sogar auch noch besser.

Beitrag melden
Seite 1 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!