Forum: Kultur
Vergurkter Til-Schweiger-Film "Klassentreffen 1.0": Das ist kein Scherz
DPA

Wenn Hämorrhoiden als vierter Hauptdarsteller gelistet werden sollten: Der neue Til Schweiger ist so tumb und selbstverliebt - da kapituliert selbst unsere Trash-affine Autorin Anja Rützel.

Seite 1 von 15
rubraton 21.09.2018, 18:38
1. Schweiger & Spießgesellen

mich bestürzt nicht wirklich was Til Schweiger für einen schei... spielt und produziert, sondern eher die Zuschauer, welche für seine Produktionen, sowie meist peinlichen Schauspielleistungen Geld bezahlen um den weiteren Untergang (mit einigen Ausnahmen) der deutschen Filmbranche mitzugestalten. So bekommt am Schluss jeder was er verdient :-)

Beitrag melden
MitgliedneuerGruppe 21.09.2018, 18:41
2. Zielgruppe

Ohne Häme gefragt: Wer ist die Zielgruppe eines solchen Films? Wer guckt sich so etwas im Kino an?

Beitrag melden
sekundo 21.09.2018, 18:41
3. Til Schweiger,

der Dieter Bohlen des deutschen Films,
legt, wie der "Pop-Titan", nur auf eines wert:
Die Kasse muss klingeln, egal wie! Ob als
Tschill Nicker oder mittels einer unsäglichen
Alzheimer-Schmonzette! Zum Fremdschämen.

Beitrag melden
frankanord 21.09.2018, 18:55
4. Doppelt schön

Solche Verrisse mag ich gleich doppelt. Erstens, weil sie echt unterhaltsam zu lesen sind und Zweitens, weil ich mir bildlich vorstellen kann, wer solche Kalauer voll witzig findet und dafür sorgen wird, dass der Kram wie Helene Fischer auf Platz eins gehen wird. Das wissen auch die Leute bei Warner Bros.

Beitrag melden
dosmundos 21.09.2018, 18:56
5. Oh wow!

Nicht, dass ich auch nur ansatzweise Interesse an diesem Film gehabt hätte (und nein, ich habe nichts gegen Til Schweiger, und ja, mein 30jähriges steht auch bald an, ich sollte also eigentlich die Zielgruppe sein):


Aber wenn Frau Rützel den Film so bescheiden findet, dass sie sich noch nicht einmal zu ihren gewohnten Sprachperlen der Inderluftzerreissung aufschwingen kann, dann muss ja wirklich Hopfen und Malz verloren sein!

Beitrag melden
karlaschnikow 21.09.2018, 19:05
6. Ich verkaufe nicht das teuerste Leitungswasser

Da mir zu Herrn Schweiger nur noch der Satz "Ich verkaufe nicht das teuerste Leitungswasser." einfällt, konnte ich diesen Artikel leider nur überfliegen. Im Gegensatz zu den anderen Beiträgen, der von mir hochgeschürzten Frau Rützel.

Meine trash-Zeiten liegen allerdings schon ca. 20 Jahre zurück (großartig: takeshis Castle, und teleshopping mit dem schon damals deutlich bipolaren Walther Freiwald).

Beim Überfliegen zum aktuellen Schweiger-Film musste ich dagegen an das Werk "Ballermann 6" denken.
Dies hatte ich Ende der 90er mal als Geschenk (besser: Partymitbringsel; so sehr hassen mich meine Freunde nun auch nicht) auf VHS bekommen.
Gerade habe ich die Kassette kurz gesucht aber glücklicherweise nicht gefunden!
Dagegen fand ich Helge Schneiders "Texas". Passt allerdings nicht in den Zusammenhang weil es eben kein Trash sondern große Kunst ist. Leider allerdings in meinem Fall auch auf VHS! Da fehlt mir natürlich heute die Hardware.
Eventuell lädt mich Frau Rützel ja mal zum gemeinsamen gucken ein!?

Yours

Karl

Beitrag melden
M. Michaelis 21.09.2018, 19:06
7.

Ich hatte schon beim Trailer im Kino kein gutes Gefühl und es scheint sich bewahrheitet zu haben.

Danke Frau Rützel. Sie haben mich vor einem verschwendeten Kinoabend bewahrt.

Beitrag melden
spon-1175635676346 21.09.2018, 19:07
8. Super Kritik. Wieder auf den Punkt!

Mal wieder eine intelligente Spitzenkritik.
Werde dieses cineastische Meisterwerk nie ansehen. Kann es mir aber aufgrund der präzisen Beobachtung leider lebhaft vorstellen. Danke Anja Rützel!

Beitrag melden
thorsten.munder 21.09.2018, 19:07
9. Klassentreffen !

Ich frage mich welche/er super Intellektuell Schreiber/in das hier Verfasst hat als ginge es in einem Film mit dem Namen Klassentreffen um irgendso einen Kunst Schwachsinn wie er in Studio Kinos läuft , wo nur Leute mit Abi ( mindestens 1,2 ) hingehen . Man das hier ist Unterhaltung , alles klar ? Das ist wie ein Ami Film mit Adam Sandler nur halt mit Deutschem Humor , hat der / die Jenige schon mal nachgelesen wer in Germany die meisten CD`s verkauft bestimmt keine Bauhaus kunst super Group sondern die Amigos oder die Kastelruter Spatzkes oder wie heisst die noch , die Blonde ? ach ja Helene Fischer . das ist der Massengeschmack und nicht`s anderes . Und überhaupt wer solche Scheiß... Schreibt wie hier " .....Vielleicht müssen wir einfach mal wieder richtig quietschen vor irgendwie ja dann doch immer auch ein bisschen wohligem Ekel - und uns, wenn die Verhältnisse es immer schwerer machen,....... " der schon mal gar keine Ahnung !

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!