Forum: Kultur
Vergurkter Til-Schweiger-Film "Klassentreffen 1.0": Das ist kein Scherz
DPA

Wenn Hämorrhoiden als vierter Hauptdarsteller gelistet werden sollten: Der neue Til Schweiger ist so tumb und selbstverliebt - da kapituliert selbst unsere Trash-affine Autorin Anja Rützel.

Seite 5 von 15
Dr. Strange 21.09.2018, 22:51
40.

Zitat von thorsten.munder
Ich frage mich welche/er super Intellektuell Schreiber/in das hier Verfasst hat als ginge es in einem Film mit dem Namen Klassentreffen um irgendso einen Kunst Schwachsinn wie er in Studio Kinos läuft , wo nur Leute mit Abi ( mindestens 1,2 ) hingehen . Man das hier ist Unterhaltung , alles klar ? Das ist wie ein Ami Film mit Adam Sandler nur halt mit Deutschem Humor , hat der / die Jenige schon mal nachgelesen wer in Germany die meisten CD`s verkauft bestimmt keine Bauhaus kunst super Group sondern die Amigos oder die Kastelruter Spatzkes oder wie heisst die noch , die Blonde ? ach ja Helene Fischer . das ist der Massengeschmack und nicht`s anderes . Und überhaupt wer solche Scheiß... Schreibt wie hier " .....Vielleicht müssen wir einfach mal wieder richtig quietschen vor irgendwie ja dann doch immer auch ein bisschen wohligem Ekel - und uns, wenn die Verhältnisse es immer schwerer machen,....... " der schon mal gar keine Ahnung !
Danke für Ihren unschätzbaren Beitrag, der auf eindrückliche Art und Weise beweist, wie die Schweiger-Zielgruppe tickt. Sich mit der hier zur Schau gestellten Legasthenie über gebildete Menschen zu mokieren und den Geschmack der Masse zum Maßstab zu erheben, ist wirklich sensationell. Armes Deutschland.

Beitrag melden
schlauchschelle 21.09.2018, 23:00
41. Über Geschmack kann man trefflich streiten

oder auch nicht ;) . Wer seine Filme mag, nur zu. Niemand wird gezwungen, sie zu sehen, zum Glück. Schweiger macht für mich halt 08/15 Filme ohne Tiefgang, dafür aber Klischeebedienung vom Feinsten. Begonnen mit "Manta Manta" über "Keinohrhasen" und "Zweiohrkücken", dann "Honig im Kopf" usw. Was mich an ihm viel eher stört: Die typisch Deutsche Unart, immer mit erhobenem Zeigefinger in Gutmenschenmanier moralinsaures Gebrabbel von sich zu geben, die Welt bekehren zu wollen und sich als moralische Sauberinstanz hervorzutun. Ist man dann nicht seiner Meinung landet man sehr schnell in der Naziecke. Auf sowas kann ich dankend verzichten....

Beitrag melden
rumpyho 21.09.2018, 23:11
42. Super

Ich lese gerne die Forenbeiträge unter solchen Berichten ... von lauter hochintellektuellen Menschen (meist männlichen), die sich nicht nur über das Werk lustig machen, sondern auch über die Leute, die sich dieses Werk anschauen ... ich kann mir diese Foristen richtig vorstellen, wie sie mit Strickjacke vor dem Kamin sitze, Homo Faber in der Hand ... den sie dann beiseite legen, um mal kurz bei SPON zu zeigen, wie toll sie sind. Also so ähnlich wie der Schweiger das tut ... nur ohne Geld dafür zu bekommen.

Beitrag melden
Mikel 21.09.2018, 23:13
43. Es gibt

für Til Schweigers Primitiv-Kino offensichtlich ein zahlendes - und wohl auch nicht so kleines - Publikum. Das ist eigentlich das Schlimme daran.

Beitrag melden
Kevin Frei 21.09.2018, 23:13
44. Die beleidigte Kulturredaktion

Meine Güte liebe Filmkritikerin. Die durchlauchte Kulturredaktion ist immer offenbar immer noch beleidigt, weil sie bei Schweiger-Filmen Eintritt bezahlen muss. So kann man doch keinen Verriss schreiben. So nimmt Sie doch niemand ernst. Wechseln Sie doch den Beruf und schauen Sie zu Hause Experimental-Stummfilme. Die finden Sie bestimmt Spitze.

Beitrag melden
noalk 21.09.2018, 23:14
45. Sie sind mit diesem Geanken nicht allein

Zitat von dosmundos
... Aber wenn Frau Rützel den Film so bescheiden findet, dass sie sich noch nicht einmal zu ihren gewohnten Sprachperlen der Inderluftzerreissung aufschwingen kann, dann muss ja wirklich Hopfen und Malz verloren sein!
Genau das ist mit beim Lesen auch durchs Gehirn geflitzt ...

Beitrag melden
wohin 21.09.2018, 23:23
46. auf jeden Fall....

.....werde ich mir den ansehen. Ich glaube keiner Rezension mehr, seitdem ich die hochgelobten "FackyouGöthe"-Filme gesehen habe und mir hinterher zum Ko.... war. Mir ist bis heute nicht klar, was an diesen Filmen so toll ist. Mal davon abgesehen, dass intelligentere Jugendliche ihn gar nicht cool finden, er aber eine Gefahr für weniger intelligente ist, von wegen Nachahmung und so. Da brauchen wir uns nicht mehr über die Zustände in den Schulen zu mokieren.
Also, Schweiger, ich schau ihn mir an u. urteile dann.

Beitrag melden
quacochicherichi 21.09.2018, 23:56
47.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Also Frau Rützel, beim nächsten Schweiger Film (ich nehme an Klassentreffen 2.0) müssen Sie sich nicht die Mühe machen ihn anzuschauen, einfach die bestehende Kritik noch einmal veröffentlichen.

Beitrag melden
mk1966 22.09.2018, 00:01
48. Schweiger

selbst, seine Machwerke und die öden Töchter, die in jedem seiner Klamaukstreifen auftreten müssen, sind eine Beleidigung für jeden Menschen mit Intelligenz. Das gilt auch und besonders für eine Reihe an sich guter Schauspieler, die sich tatsächlich dazu herablassen, für und mit einem Til Schweiger vor die Kamera zu treten. Man kann sich das nur mit Geldnot oder kurzzeitig ausgefallenem Intellekt erklären.

Beitrag melden
Roboute 22.09.2018, 00:03
49. Trash vom Till

Wer geht denn für sowas ins Kino? Und bezahlt dafür auch noch, statt Schmerzensgeld zu verlangen?

Beitrag melden
Seite 5 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!