Forum: Kultur
Verlagsbranche: Suhrkamp meldet Insolvenz an
DPA

Nächster Akt im Drama um den Verlag Suhrkamp: Das Traditionshaus aus Frankfurt muss Insolvenz anmelden. Seit Monaten tobt der machtkampf zwischen Verlegerwitwe Ulla Unseld-Berkéwicz und dem umstrittenen Medieninvestor Hans Barlach.

Seite 1 von 4
AndreBauer 07.08.2013, 12:39
1. dem Einen Leid

dem Anderen sein Freud

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansulrich47 07.08.2013, 12:39
2. Ob Suhrkamp 'muss' ist fraglich!

Das ist doch nur ein Versuch den bösen Gegner in die Knie zu zwingen!
Aber velleich kauft der die Konkursmasse???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 07.08.2013, 12:42
3. umstriien

Also wenn Herr Barlach ein "umstrittener Medieninvestor" ist, dann muß man Frau Unseld-Berkéwicz eine "umstrittene Verlagschefin" nennen. Sonst hat das eine nicht belegbare Tendenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
founder 07.08.2013, 12:42
4. Ein Symbol für den "Ich muss alles sofort haben grenzenlosen Gier Kapitalimus"

Diese Gier wird ja gepredigt. Ich werde regelmäßig am Telefon von Marketingmenschen heimgesucht.

Kaufen Sie diese Aktie!

Die können es nicht verstehen, wie man länger als ein paar Monate eine Aktie halten kann. Schnell kaufen und verkaufen, so lernt man es doch heute.

Diese Insolvenz ist ein weiterer Beweis dafür, dass dieser extrem Kurzsichtigen Gier Kapitalismus nicht funkioniert, nicht funktionieren kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi234 07.08.2013, 12:45
5. eilmeldung

weniger qualitativ lassen sich seiten nicht füllen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jadota 07.08.2013, 12:49
6. Echt!

Amazon meldet Beileid

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakebabe 07.08.2013, 12:49
7.

Und ich dachte schon es gibt keine guten Nachrichten mehr heutzutage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 07.08.2013, 12:52
8. Missbrauch ausschließen...

Zitat von Mertrager
Also wenn Herr Barlach ein "umstrittener Medieninvestor" ist, dann muß man Frau Unseld-Berkéwicz eine "umstrittene Verlagschefin" nennen. Sonst hat das eine nicht belegbare Tendenz.

Diese Aktion ist ganz klar mit dem Ziel geplant und durchgeführt worden, um einen umbequemen Gesellschafter um seine Rechte zu bringen.

Da sollte die Staatsanwaltschaft mal reinschauen, damit man Missbrauch ausschließen kann.

Barlach wird sicher nicht einfach stillhalten, wenn man ihn massiv benachteiligen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chickenkiller 07.08.2013, 12:57
9. na na na !

Zitat von michi234
weniger qualitativ lassen sich seiten nicht füllen
Qualitative Literaturverlage gehen in die Insolvenz! SpOn macht das schon ganz richtig ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4