Forum: Kultur
Verrohung der Gesellschaft: Wenn Worte Waffen werden
REUTERS

Wer einen Diskurs der Abgrenzung pflegt, der schafft die Voraussetzungen dafür, dass Menschen ihren Hass ausleben. Die Morde von Orlando und Leeds sind Folgen einer kriegerischen Rhetorik.

Seite 4 von 42
io_gbg 19.06.2016, 09:05
30.

Zitat von sapereaude!
Wohin führt das, wenn leitende Politiker und Journalisten kritsch denkende Mitbürger als Pack, Idioten, Deppen und Nazis bezeichnen?
Die von Ihnen als "kritisch denkenden Mitbürger" bezeichneten Menschen waren wie sehr wohl bekannt ist, rechtsradikale Gruppen die vor der Flüchtlingsnotunterkunft in Heidenau mit Flaschen und Feuerwerkskörpern warfen.

Über diese Rechtsradikalen sagte Gabriel "Das ist wirklich Pack und Mob, und was man da machen muss, man muss sie einsperren."

Da hat Gabriel mal etwas Richtiges und aus Anständigkeit Gebotenes gesagt, und das finden viele andere tatsächlich kritisch denkenden und nicht randalierenden Mitbürger wie ich auch, obwohl wir keine "leitenden Politiker und Journalisten" sind.

Beitrag melden
competa1 19.06.2016, 09:07
31. Hass ensteht durch..

..die,die Wut erzeugen!

Beitrag melden
DadaSiggi 19.06.2016, 09:09
32. Ja, wo endet das

Wenn der Bundespräsident von Dunkeldeutschland spricht und Gabriel von Pack.

Ja wo endet das?

Was passiert wenn tausende Menschen diffamiert und ausgegrenzt werden und der Begriff "besorgter Bürger" als Beleidigung eingesetzt wird.

Wo endet das?

Was passiert wenn Menschen in ihrem Demonstrationsrecht behindert werden?

Die Antwort haben Sie selbst gegeben Herr Diez:
"Wer einen Diskurs der Angst und der Abgrenzung pflegt, der schafft die Voraussetzungen dafür, dass Menschen ihren Hass ausleben."

Beitrag melden
io_gbg 19.06.2016, 09:11
33.

Zitat von jozu2
Was passiert, wenn man so eingreifende Entscheidungen wie EU, Euro ohne Volksabstimmung durchführt?
Die Politiker und Parteien, die die Gründung und Entwicklung der EU (und Jahrzehnte später) den Euro eingeführt haben, haben sich regelmäßig in in Wahlen stellen müssen und sind wiedergewählt worden. Es ist auch immer breiter Konsens über diese Entscheidungen gewesen.

Volksabstimmungen sind Bauchentscheidungen, und das ist für mich ein wesentlicher Grund das populistische Instrument Volksabstimmung sehr skeptisch zu sehen. Dinge auf lokaler oder regionaler Ebene kann noch fast jeder überblicken, aber Entscheidungen, die sich auf Millionen Menschen auswirken sollten nach Möglichkeit keinen Bauchentscheidungen überlassen werden.

Beitrag melden
jufo 19.06.2016, 09:16
34. Web 2.0 und seine Folgen

Guten Morgen Herr Diez,
wachen Sie auf in einer Welt des ungebremsten und ungefilterten Gedankenaustauschs. In einer Welt wo jeder anonym Tabus brechen darf, Dinge äußern die vor kurzem noch zu denken anstößig war. Und unser anonymer Poster ist nicht alleine, er findet sich als Teil einer großen Gruppe mit gleicher Gesinnung. Die Anonymität ist bald nicht mehr nötig, man ist eine Macht. Man tritt heraus, aufgeheizt, aufgegeilt und die aufgestauten Emotionen brechen hervor. Brechen los und aus verbaler Gewalt wird physische. Ich glaube in Russland ist es schon so weit, hier kommt es bald.

Beitrag melden
io_gbg 19.06.2016, 09:18
35.

Zitat von jeze
Herr Dietz - haben sie schonmal darüber nachgedacht, dass zur Verrohung der Gesellschaft auch dazugehört, dass SPON-Kolumnisten jeden schlimmen Vorfall dazu instrumentalisieren um dem Leser die eigene Meinung als Fakten zu verkaufen?
Wüsste nicht, dass irgendeiner der SpOn-Kolumnisten zur Verrohung derGesellschaft beigetragen hätte. Bitte bringen Sie einmal einige Beispiele.

Und die Bedeutung des [b]Begriff[b]s "Kolumne" kann man im Duden nachlesen. Es ist von stets demselben [prominenten] Journalisten verfasster, regelmäßig an bestimmter Stelle einer Zeitung oder Zeitschrift veröffentlichter Meinungsbeitrag.

Einen schon durch den Begriff klar als Meinungsbeitrag gekennzeichnete Äußerung ist offenbar kein "Fakten verkaufen".

Beitrag melden
merrailno 19.06.2016, 09:19
36. Was ist....

....wenn Willkommensideologen,Toleranzfanatiker, Moralisten die Deutungshoheit für sich beanspruchen, krude religiös basierende Ideologie vertretend, Realitäten verdrängend einen totalitären Anspruch auf die absolute Wahrheit fordernd, allen anderen den Raum nehmen sich zu äußeren, berechtigte Anliegen vorzutragen?

Das schon konservative Haltung, die ja den gleichen Anspruch auf die absolute Wahrheit hat, sich dann radikalisiert ist doch logische Folge zweier verbohrt ideologischer Fronten, die beide viel mehr gemeinsam haben als sie glauben. Die Gemeinsamkeit ist das völlige Fehlen von Verstand.

Empathie ist das Eine, die Einsicht das Hilfe auch zu massiven Problem führt über die offen diskutiert werden muß macht aus dem Wunsch zu helfen erst die Kompetenz helfen zu können.

Auf beiden Seiten gibt es Tote. Es gibt auf beiden Seiten nur Täter, ob geistige Brandstiftung im Namen eines imaginären "Herren", einer weltlichen Ideologie, oder die Sicht aus privater Perspektive durch den Status, der Position hervorgehoben, viele erreichend.

Herr Diez linksliberal bedeutet nicht auf dem linken Auge Blind zu sein.

Der Islam gehört natürlich, wie auch andere Releigionen bzw. Ideologien nicht zu Deutschland. Denn jede Ideologie strebt nach Hegemonie, ein Nebeneinander ist nicht akzeptiert, das entspricht dem Wesen einer Ideologie.

Und solange Ideologien gegeneinander stehen wird es keinen Frieden geben, keine friedliche intelligente Sozialisation des Menschen stattfinden.

Und die jetzige Moralisierei führt zu direkt zu weiterer Radikalisierung aller Beteiligten. Sie spielen mit dem Feuer Herr Diez.

Beitrag melden
io_gbg 19.06.2016, 09:19
37.

Zitat von dontlikespam
Kann mir mal jemand erklären warum in letzter Zeit die Schuld bei allen möglichen anderen Leuten gesucht wird nur bei den Tätern selbst nicht ?
Die Schuld wird bei den Tätern gesucht, aber die Ursachen können auch in gesellschaftlichen Entwicklungen liegen.

Beitrag melden
GSYBE 19.06.2016, 09:27
38. Die Morde von Orlando und Leeds sind Folgen einer kriegerischen Rhetorik

Das kann man so stehen lassen.

Die logische Konsequenz ist dann aber auch, dass die Spaltung Europa´s die Folge einer widerlichen Rhetorik á la P.I.G.S., `wir zahlen ja alles´ und Ähnlichem ist.

Nicht nur immer in Nachbar´s Garten schauen, vor der eigenen Tür ligt genug Mist.

Beitrag melden
merrailno 19.06.2016, 09:28
39.

Zitat von poetnix
Und diese Rhetorik, die in der Politik (CSU) zum Teil versteckt daher kommt, gibt es schon seit einer ganzen Weile. Sie ist gesellschaftlich besonders gefährlich, da sich die Politik auf "Geld" als Integrationsmoment zurückgezogen hat. Dies wirkt gesellschaftlich zusätzlich wertentleerend. Ein besonders negativer Punkt erscheint mir jedoch der Umgang mit und Wert des Menschen in den Billigproduktionen der Film -und Fersehbranche. Menschen werden aus nichtigen Gründen einfach reihenweise erschossen. Hass ist eine Frage des Wertes, den man dem Anderen zubilligt.
Ne, diese wilde Ballerei im Film tut niemanden Weh.

Was aber latent wirkt sind diese asozialen scripted reality Machwerke, der Dokutainmentmüll, die Idiotenserien der von Morgens bis Nachts, und auch in den öffentlich rechtlichen Sendern immer mehr Raum einnimmt.

Da haben sie die Billigprodukte, angefangen bei GZSZ, über Lindenstraße bis hin zu Bauer sucht Frau und Verdachtsfälle, über Köln 59irgendwas bis hin Richter Alexander Salech und Frauentausch der Restauranttester.

Hier wird sozialer Sprengstoff unter den Zuschauern produziert, die Folgen werden Sie spätestens in 10 Jahren aber dann massivst zu spüren bekommen.

Ach diese Produkte sind alles Ergebnisse erfolgreicher konservativer Politik.

Beitrag melden
Seite 4 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!