Forum: Kultur
Verstorbener Walter Freiwald: Heizer im Maschinenraum des Trash TV
Jörg Carstensen/ DPA

Seine Stimme war der Sound von "Der Preis ist heiß". Später ging Walter Freiwald, selbsternannter "Vollblutverkäufer", ins Dschungelcamp. Ohne ihn lässt sich die Geschichte des deutschen Privatfernsehens nicht erzählen.

Seite 1 von 2
mirage122 21.11.2019, 15:39
1. Endlich Ruhe!

Eine Trash-Karriere ist tragisch beendet worden. Ein Leben auf der Suche nach Anerkennung hätte man ihm bereits aufgrund seiner traurigen Kindheit prognostizieren können. Er sollte jetzt seinen Frieden finden. Ich war keine Zuschauerin seiner Sendungen, wünsche ihm aber, dass die Boulevard-Formate seine Vita nicht noch unnötig "verarbeiten"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avagin von Varanasi 21.11.2019, 16:03
2. Wie wir alle

Irgendwas mit Medien. Das endet immer tragisch. Immer. Aber dank Freiwald et al. denken wir, es wäre nur im Trash so. Sind Marlenes späte Jahre in Paris nicht auch Trash oder Ulrich Wickert im Ganske-Turm als Hölderlin-Epigon? Alles ist Trash, weswegen Freiwald also auch zu den Erhabenen gehört. Auserwählt. Wie wir alle. Ruhe nun. Bis wir uns wiedersehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 21.11.2019, 16:04
3.

Ja, was der Mann gemacht hat war alles andere als Hochkultur. Aber man muß auch festhalten das in seinen Sendungen niemand bloßgestellt wurde. Bei der "Preis ist heiß" waren stinknormale Hausfrauen, die einfach mal nen schönen Tag mit nem Auftritt im Fernsehen als Höhepunkt hatten. Freiwald und Wijnvoort wären wahrscheinlich vor Schreck tot umgefallen wenn jemand von ihnen verlangt hätte die Leute so zu erniedrigen und vorzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schmitz70 21.11.2019, 16:31
4. Schöner Nachruf

Wer auch immer diesen Nachruf an Walter Freiwald geschrieben hat, Respekt. Ich glaube dieser Nachruf hätte ihm auch sehr gut gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danny1805 21.11.2019, 17:36
5. Zuschauer

Als ich Kind war hab ich oft Der Preis ist Heiss geguckt, war auch ein kleiner Fan davon.Ich kann immer noch die Melodie auswendig :D Möge Walter in Frieden ruhen und falls Angehörige dies lesen mein allerherzlichstes Beileid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noregrets 21.11.2019, 17:41
6. Was ist mit SPON los?

Warum wird einem Freiwald ein solcher Teppich gelegt? Wer war er? Begreife ich nicht, lesen hier jetzt so viele RTLII -Seher mit, deren Bedürfnisse gedeckt werden sollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry2405 21.11.2019, 18:11
7. „Und hier ist...

.... Harryyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy Wijnvoord!“ Das vergißt man nicht, wenn man es als Kind öfter gesehen hat, ebenso wie „ein funkelnigelnagelneues Autooooo!“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blueberryhh 21.11.2019, 19:31
8. wenigstens noch eine Persönlichkeit

in Vergleich zu vielen Leuten, die sich heute im TV (egal, auf welchem Sender) tummeln und sich selbst vor allem geil finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 21.11.2019, 19:42
9. Auf seine Weise unvergesslich :-(

Wenn man ihn so mit dem Sgt. Peppers Gatefold sieht, tut es einem ja noch im Nachhinein weh, mit was er sich so seine Brötchen verdienen musste. Für mich war Der Preis ist heiss zusammen mit dem Glücksrad und Tutti Frutti damals ein echter Kulturschock, von dem ich mich bis heute noch nicht so wirklich erholt habe. Und wenn Walter dann die Leistungsdaten eines Staubsaugers aufzählte, gab es wohl kaum einen Zuschauer, der nicht wenigstens ganz kurz wieder an Gott glaubte. Das war dann jedesmal mindestens genauso essentiell wie Harrys "Bitte nicht überbieten!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2