Forum: Kultur
Was halten Sie von Stefan Raab?

Er kreierte die Wok-Meisterschafen, er entdeckt Pop-Talente, er moderiert, singt und produziert: Stefan Raab ist eines der wenigen veritablen Multitalente im Deutschen TV. Nicht immer geschmackssicher, aber oft innovativ. Wie stehen Sie zu Stefan Raab?

Seite 46 von 67
Pfälzer 31.10.2006, 07:54
450. Raab ertragen bis 67

ich persönlich würde es mir wünschen, dass Herr Raab bald vom Bildschirm verschwinden würde, doch leider triff oben gesagtes (noch) nicht zu.Diese ständige Überpräsenz (...) hat mich zu einem PRO7 Ignoranten gemacht.
Es ist fast unerträglich mit welchem stupiden und fast volksverdummenden Inhalten das gemeine Publikum "bei Laune gehalten" werden soll und wird.
Das Schlimme ist doch, dass Herr Raab immer noch ordentliche Quoten einfährt und sein Sender ihn als Zugpferd betrachtet, denn warum sonst sollten Sie ihm eine ständige Plattform zur Verfügung stellen?
Letztlich muss doch aber jeder selber sehen was er will. Das wirklich große Problem, das kann man nicht oft genug wiederholen, ist dabei das Publikum. Solange es eine Zielgruppe für solchen Blödsinn gibt, dann können Pro7 und Stefan Raab noch getrost bis in sein Rentenalter weiternerven.

Erst das Publikum hat Raab zu dem gemacht, was er heute ist. Hätte es niemanden interessiert, was der Depp auf der Bühne tut, dann wäre er heute irgendwo im Pro7-Keller und würde für Sonja Kraus „Talk,Talk,Talk“-Bänder schneiden.

Beitrag melden
schna´sel 31.10.2006, 09:34
451. langweilig

Populäre Künstler, wie Stefan Raab sind auch immer ein Spiegelbild des Geistes einer Gesellschaft. Wie ja überhaupt alles was populär ist. Insofern ist er erstmal nicht uninteressant. Was ich da allerdings geboten bekomme, macht mich auf Dauer nicht weiter neugierig. Zynismus und Spott auf Kosten derer, die sich nicht wehren können? Da brauche ich mir doch nur die Blindzeitung zu kaufen. Inzwischen reicht es allerdings auch häufig schon, die Tagesschau anzuschalten. Stefan Raab ist bezeichnend für unsere fun- und comedygeile Monokultur. Und für eine Attitüde, die sich aufgeklärt gibt und eigentlich nur die eigene Verletztheit und Hilflosigkeit hinter bitter beißendem Spott zu verstecken versucht. Auch wenn er wahrscheinlich einen guten Job macht, finde ich das inzwischen langweilig, genau wie bei Harald Schmidt übrigens.

Beitrag melden
Pfälzer 31.10.2006, 11:45
452.

Zitat von wilko0070
(...) ich bin ein hier so genau beschriebener Prolet aus der Unterschicht, der sich auch früher gern Stephan Raab angeschaut hat. Und das genau wegen der flachen Gags und des infantilen, debilen, pubertären, dummen Humors, (...)
Auch wenn ich mich nur schwer in Sie hineinversetzen kann, probiere ich es dennoch: Sie gehören zu den Menschen, die sich abends (oder wann auch immer) keiner schweren Kost a la 3Sat Opernnacht oder arte entdeckungen unterziehen möchten. OK, gut, dagegen kann man ja nix sagen.

Aber das diese Zeit mit Raabs schlappen Witzen und B-Promi-Gästen (nicht falsch verstehen, Herr Beck!) vertrödelt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Was hat dieser Mann denn noch so zu bieten, dass er ständig das Studio voll bekommt und ihn die Leute am TV einschalten? Ich meine, ich hab ihn ja auch schon des öfteren gesehen, aber mir scheint da was entgangen zu sein. Bitte klären Sie mich auf!

Das kann man zwar irgendwie als Rechtfertigung verstehen, in gewisser Weise soll es auch eine sein, aber trotzdem ist dies nicht mein Ziel. Ich will wirklich nur wissen, warum sich Menschen so einen Schwachsinn antun?

Zitat von
Leider ist Stephan Raab mittlerweile tatsächlich "erwachsen" geworden und hat damit vieles seiner Spontanität und seines kreativen Anarchismus eingebüßt. Als beste Aktion in seiner zurückliegenden Zeit hat mir übrigens sein Auftritt beim live gesendeten 'ZDF-Fernsehgarten' gefallen, bei dem er sein Playback-Band einfach nicht 'mitsang'. Das hatte schon etwas Subversives an sich...(...)
Ich lach mich ebenfalls tot....


Zitat von
Zum Abschluss möchte ich nur noch rufen: STEPHAN, WANN WIRST DU ENDLICH WIEDER WITZIG, SO WITZIG WIE DU FRÜHER SCHON NIE WARST?
GEGENFRAGE: STEFAN, WANN VERSCHWINDESET DU ENDLICH VOM BILDSCHIRM?

Zitat von
P. S. Warum haben eigentlich so viele hier ins Forum schreibende Benutzer, die nichts von Stefan Raab halten, diesen Thread geöffnet? Einfach weil ihre Meinung so wichtig ist?
Weil uns, ich spreche jetzt ungefragt für alle anderen (Sorry!), dieser Mann gehörig auf die Nerven geht und wissen wollten, ob es anderen genauso ergeht oder ob es Leute wie Sie gibt, die tatsächlich das „Raab-Fieber“ haben.

Zitat von
P. P. S. Warum verweisen eigentlich so viele "Raab-Hasser" auf das von ihm erzielte Einkommen? Könnte das vielleicht ein wenig mit Neid zu tun haben?
Da müsste ich aber wirklich tief sinken, um auf Raab neidisch zu sein.

Beitrag melden
Pfälzer 31.10.2006, 11:46
453.

Zitat von schna´sel
Populäre Künstler, wie Stefan Raab sind auch immer ein Spiegelbild des Geistes einer Gesellschaft. (...)
Aber dies ist nur ein Bruchteil. Es gibt genug, die von ihm nichts halten – die vielen negativen Statements in diesem Thread sprechen für sich.

Zitat von
Inzwischen reicht es allerdings auch häufig schon, die Tagesschau anzuschalten.
Meine Weltbild ist in seinen Grundfesten erschüttert; bitte erklären!!

Zitat von
Stefan Raab ist bezeichnend für unsere fun- und comedygeile Monokultur. Und für eine Attitüde, die sich aufgeklärt gibt und eigentlich nur die eigene Verletztheit und Hilflosigkeit hinter bitter beißendem Spott zu verstecken versucht. Auch wenn er wahrscheinlich einen guten Job macht, finde ich das inzwischen langweilig, genau wie bei Harald Schmidt übrigens.
Das liegt selbstverständlich auch an der enormen Prägung durch die Massenmedien. Diese geben uns seit ihres Bestehens vor, was angeblich zum Leben notwendig ist.

Beitrag melden
fritze meier 31.10.2006, 12:58
454. vornehme zurückhaltung...

Zitat von Pfälzer
Es gibt genug, die von ihm nichts halten – die vielen negativen Statements in diesem Thread sprechen für sich.
jau, aber eben nur für sich. der eine oder andere lacht nämlich über könig lustig ganz gerne und hält sich hier lieber ganz vornehm, aber immunsystemdopend grinsend zurück.

Zitat von Pfälzer
Das liegt selbstverständlich auch an der enormen Prägung durch die Massenmedien. Diese geben uns seit ihres Bestehens vor, was angeblich zum Leben notwendig ist.
nicht ganz, denn die berühmten drei tätigkeiten f, f, s, ohne die kein säugetier unter uns weilen würde, werden lediglich von "den massenmedien" aufs genüsslichste ausgeweidet. einziger nutzen: selber noch viiiel mehr und öfter f, f und s zu können. macht nämlich spass und mittleres f sichert, sofern ausgiebigst genossen, ganz nebenbei das überleben einer spezies.

Beitrag melden
takeo_ischi 31.10.2006, 15:06
455.

Zitat von fritze meier
die berühmten drei tätigkeiten f, f, s,
Oh, ein Rätselquizzspieldingens, äh. Faulsein, Fernsehen und Selbstüberschätzen? Oder doch nur Primitivismus ala Micky Krause? Ich tipp auf letzteres.
Zitat von fritze meier
macht nämlich spass und mittleres f sichert, sofern ausgiebigst genossen, ganz nebenbei das überleben einer spezies.
Das ausgiebige Geniessen des mittleren f sichert noch lange keine Spezies. Faktoren wie Empfängnisverhütung, mit wem oder was man geniesst, etc. spielen da auch noch mit rein.

Aber ich muß ihnen Recht geben. Das Privatfernsehen macht nur noch einen auf panem et circensis. Nur das es weder korrektes Brot gibt noch die Spiele sinnvoll wären.

Beitrag melden
Tarja13 31.10.2006, 15:19
456. Stefan Raab

Solche Fragen sind immer eine Geschmacksfrage, zugegeben. Trotzdem ist Stefan Raab für mich der Prototyp des prolethenhaften, geschmacklosen und möchtegern-witzigen Moderators. Seine sog. Gags bewegen sich meistens unterhalb der Gürtellinie und sind oberhalb einer IQs von 90 kaum mehr witzig. Seine mehrfach gerichtlich geahndete Skrupellosigkeit, mit der er unbeteiligte Dritte in sehr erniedrigender Weise vor aller Welt lächerlich macht, ist für mich mehr als nur geschmacklos: Hier richtet jemand vor aller Augen willkürlich ausgewählte Menschen öffentlich zugrunde, ohne sich einen Dreck darum zu kümmern, ob die das psychisch verkraften oder sich ein Leben lang davor verstecken müssen, "die/der zu sein, über die Raab....". Ich bedaure es sehr, dass diesem Möchtegern-Clown immer noch ein Forum geboten wird, sich zu produzieren, und empfinde den Rückschluss, denn es auf sein Publikum zulässt, als ziemlich peinlich für einige Mitbürger - aber das muss jeder mit sich ausmachen. Selbstverständlich hat jeder das Recht, sich auf oder unter dem Niveau seiner Wahl zu bewegen...

PS: Dieser Strich markiert Normalnull __________________








Etwa hier befindet sich das Niewoooooo von Stefan Raab

Andere Meinung vertretbar

Beitrag melden
anselmi 31.10.2006, 16:35
457.

Zitat von wilko0070
Leider ist Stephan Raab mittlerweile tatsächlich "erwachsen" geworden und hat damit vieles seiner Spontanität und seines kreativen Anarchismus eingebüßt. Als beste Aktion in seiner zurückliegenden Zeit hat mir übrigens sein Auftritt beim live gesendeten 'ZDF-Fernsehgarten' gefallen, bei dem er sein Playback-Band einfach nicht 'mitsang'. Das hatte schon etwas Subversives an sich...
Absolut d'accord! Seine Anfänge bei VIVA chargierten zwar auch um die Stammtischkante herum, aber in seinen besten Momenten erreichte er eine Tiefenschärfe, die das selbstreferentielle Medium Fernsehen ad absurdum führten. Seine kleine (aber feine) Samstagabend-Show "Ma kuck'n" fand ich herausragend witzig. Dort stimmte die Mischung aus respektlosem Humor, der in der Interview-Technik schamlos bei Karl Dall wilderte, und sanfter Selbstdarstellung.

Seit er bei PRO 7 vier Sendungen pro Woche füllen muss, merkt man, dass ihm der Harald Schmidt'sche Mut zur Leere fehlt. Während Schmidt sich zu SAT 1-Tagen nicht genierte, auch mal 60 Minuten lang gar nichts passieren zu lassen (und trotzdem der Star des Abends zu sein), mutet Raab dem Publikum Selbstbeweihräucherung zu. Sein Material füllt eine Sendung pro Woche - alles andere ermüdet den geneigten Betrachter. Und bezeichnend ist, dass die unterhaltsamsten Sekunden seiner Sendung nicht von ihm persönlich gestaltet werden (TV-Clips, "TV-Tipps zum Wochenende")

Kleine Korrektur: Der Playback-Verweigerungsauftritt fand bei Dieter Thomas Hecks "Goldener Stimmgabel" statt. Es war Raabs Protest gegen ZDF-interne Zensur. Ihm war untersagt worden, seinen Song "Ich mache gerne Volksmusik" aufzuführen, weil dieser die Zeile "Volksmusik, das ist für mich der allergrößte Scheiß" enthält. Heck intervenierte dagegen, weil auch Ernst Mosch und seine Original Ekelerreger in der Sendung auftraten. So musste Raab ein anderes Lied darbieten und karikierte den Maulkorb auf seine Weise. Ein Glanzlicht!
Zitat von
P. S. Warum haben eigentlich so viele hier ins Forum schreibende Benutzer, die nichts von Stefan Raab halten, diesen Thread geöffnet? Einfach weil ihre Meinung so wichtig ist?
Die Threads werden hier nicht von den Usern eröffnet - dafür haben wir den lieben Sysop, der täglich über interessanten Themen brütet und uns als Ergebnis mit "Was singen Sie beim Duschen?" und "Altmetall Trabi" beglückt... ;-)

Beitrag melden
fritze meier 31.10.2006, 18:15
458. ja, gut, aber...

Zitat von takeo_ischi
Faulsein, Fernsehen und Selbstüberschätzen? Das ausgiebige Geniessen des mittleren f sichert noch lange keine Spezies. Faktoren wie Empfängnisverhütung, mit wem oder was man geniesst, etc. spielen da auch noch mit rein.
hö? wie soll ich denn die empfängnis verhüten? stecker raus? antenne verbiegen? kabelvertrag kündigen? hat uns das nicht il papa strengstens verboten?

Beitrag melden
wilko0070 31.10.2006, 19:41
459. Korrekturen

Zitat von anselmi
Kleine Korrektur: Der Playback-Verweigerungsauftritt fand bei Dieter Thomas Hecks "Goldener Stimmgabel" statt. Es war Raabs Protest gegen ZDF-interne Zensur. Ihm war untersagt worden, seinen Song "Ich mache gerne Volksmusik" aufzuführen, weil dieser die Zeile "Volksmusik, das ist für mich der allergrößte Scheiß" enthält. Heck intervenierte dagegen, weil auch Ernst Mosch und seine Original Ekelerreger in der Sendung auftraten. So musste Raab ein anderes Lied darbieten und karikierte den Maulkorb auf seine Weise. Ein Glanzlicht!
Ja, stimmt. Leider kenne ich mich in der Volksmusikszene nicht besonders gut aus. Aber an Dieter Thomas Heck in der Sendung kann ich mich noch gut erinnern!

Zitat von anselmi
Die Threads werden hier nicht von den Usern eröffnet - dafür haben wir den lieben Sysop, der täglich über interessanten Themen brütet und uns als Ergebnis mit "Was singen Sie beim Duschen?" und "Altmetall Trabi" beglückt... ;-)
Ja, stimmt auch. Ich habe damit auch lediglich die Forumsbeiträge gemeint, in denen die Benutzer auf die Frage des Sysops "Was halten Sie von Stefan Raab?" lediglich mit "Nichts." antworteten. Zur Analyse dieses Threads empfehle ich übrigens meinen Beitrag weiter unten (kommt also noch) zu lesen.

Beitrag melden
Seite 46 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!