Forum: Kultur
Wegen Nazi-Schnitzel-Satire: Österreicher zeigt "heute-show" an
DPA

Den Wahlerfolg der FPÖ hatte die "heute-show" mit einem Schnitzel in Hakenkreuz-Form kommentiert. Nicht witzig, fand ein Österreicher, und zeigte die Redaktion an.

Seite 20 von 31
siegip 28.04.2016, 15:26
190. Standpunkt!

Zitat von brehn
Das hängt vom Standpunkt ab ;)
Ich fasse diese Ausdrucksform jedenfalls als Beleidigung auf.

Beitrag melden
Arminiafan 28.04.2016, 15:28
191.

Zitat von Big.m
Nachdem die größte Zuwanderung in Österreich von Deutschland ausgeht halte ich das ganze für ganz schön unverschämt! ....eine kleine Prognose für die Österreichische Politlandschaft: Die alt Herren Koalition der Roten und ......
Seit wann wählen Deutsche in Österreich?
Demokratie mag das ja wohl sein. Aber wie lange noch?
Trump zu wählen ist auch demokratisch aber trotzdem nicht rational und vernünftig.
Abgesehen davon gruselt es mich vor AFD, FPÖ und Trump.

Beitrag melden
cyrill3000 28.04.2016, 15:29
192. Intelligenzgedrosselt

Es fällt auf, dass Kreaturen, die nicht über sich lachen können, häufig mit einem IQ eines Strickpullis und mangelhaftem Selbstbewusstsein ausgestattet sind.

Beitrag melden
karlbe 28.04.2016, 15:39
193. Wenn...

da nun wiedre ein Ermittlungsverfahren eröffnet wird, wird´s bald keine Satire in Deutschland mehr geben. Oder Harald Schmidt kommt aus dem Ruhestand, das wäre sicherlich genau das, was Erdogan und die Rechtsaußenparteien bräuchten. Was ich so unverständlich an diesen Strafanzeigen finde: Mereken die Betroffenen nicht, dass die breite Öffentlichkeit erst nach der Strafanzeige diese Art von Satire zur Kenntnis nimmt? Ohne Erdogan würde doch heute kein Mensch mehr an dieses abstruse "Schmähgedicht" einen Gedanken verschwenden. Ihc galube, da geht´s mehr um gekränkte Eitelkeit bzw. Rache als um das Interesse, dass so ein Gedicht sich nicht wiederholt. Böhmermann macht seine Witze doch sowieso nicht zweimal und das Hakenkreuzschnitzel ist nicht so witzig, dass man es groß weiterverbreiten würde.

Beitrag melden
ruhepuls 28.04.2016, 15:40
194. Satire?

Zitat von danmage
Es ist Satire. Aber manchmal bellen getroffene Hunde...
Auch Satire hat Grenzen - oder sollte sie haben.
Hier wurde ja nicht die FPÖ denunziert - sondern pauschal "Österreicher", von denen immerhin 65% NICHT die FPÖ gewählt haben.

Was hätten wir gedacht, wenn die Österreicher oder andere Nationen nach dem Abschneiden der AfD geschrieben hätten: "Deutsche wählen flach und braun..."?
Offensichtlich hat Satire inzwischen nur noch die Aufgabe die Einschaltquoten zu erhöhen. Schade...

Beitrag melden
brehn 28.04.2016, 15:42
195. ach kommen Sie

Zitat von siegip
Ich fasse diese Ausdrucksform jedenfalls als Beleidigung auf.
Das hängt (wahrscheinlich) ebenfalls vom Standpunkt ab. Ich als Deutscher werd' auch oft genug Nazi und Piefke geschimpft, einfach nur weil ich halt in Deutschland wohne ... Nehmen Sie es einfach nicht persönlich....denn so ist es übrigens auch nicht gemeint...wie auch...ich kenne Sie ja garnicht...

Beitrag melden
pefete 28.04.2016, 15:43
196.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man Frau Merkel, wie in Griechenland oft geschehen, als Nazi darstellt?!

Beitrag melden
undog 28.04.2016, 15:43
197. Lachen ist gut

Zitat von cyrill3000
Es fällt auf, dass Kreaturen, die nicht über sich lachen können, häufig mit einem IQ eines Strickpullis und mangelhaftem Selbstbewusstsein ausgestattet sind.
Aber haben Sie schon mal einen Linken lachen gesehen, wenn die Satire von Rechts kommt?
Die Lachen dann vielleicht über die "Dummheit" der Rechten, weil Rechts immer = dumm ist.

Beitrag melden
fazil57guenes 28.04.2016, 15:45
198.

Das das ja wohl Satire ist, diese Frage stellt sich wohl im ernst Niemand ! Da können sie mal sehen, welche Wirkung "Merkel's" Entscheidung, zum Fall Böhmermann nach sich zieht.

Kunst und Satire ist frei und das ist auch gut und richtig so. Hört auf ständig zu versuchen die Satire einzuschränken und unsere Gerichte zu belasten.

Beitrag melden
brehn 28.04.2016, 15:46
199. hmtja

Zitat von ruhepuls
Auch Satire hat Grenzen - oder sollte sie haben. Hier wurde ja nicht die FPÖ denunziert - sondern pauschal "Österreicher", von denen immerhin 65% NICHT die FPÖ gewählt haben. Was hätten wir gedacht, wenn die ........
Tja was hätte ich gedacht, wenn geschrieben worden wäre: "Deutsche wählen flach und braun"...."Stimmt" hätte ich gedacht, zumal ich mich nicht persönlich angesprochen fühle wenn jemand von "Deutsche" spricht.
"Die Deutschen" haben ja auch so gewählt das Merkel Kanzlerin bleiben konnte, ich hingegen hab nie ein Kreuz bei CDU gemacht...
Nehmen sie sich selbst bitte nicht so wichtig, als das sie jede bemerkung über die Bevölkerung in ihrem Land gleich persönlich nehmen....

Beitrag melden
Seite 20 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!