Forum: Kultur
Wegen starker Kostenzuwächse: ARD meldet Mehrbedarf in Milliardenhöhe an
DPA

Noch sind die Mehreinnahmen aus der Umstellung des Rundfunkbeitrags auf Sperrkonten. Doch die ARD möchte ran an die Reserve - und behauptet, sie brauche sogar noch deutlich mehr Geld.

Seite 3 von 25
moritzmaxx 28.08.2015, 16:43
20. GUTE Programme

kosten wirklich Geld. Aber,wohlgemerkt :
GUTE ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelwelt 28.08.2015, 16:44
21. Es will mir nicht in den Kopf

Warum deren Bedarf steigt, obwohl die Zuschauerzahlen sinken, will mir nicht in den Kopf. Tut mir Leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eimer-gelbwurst 28.08.2015, 16:45
22. Klingt fair

mehr Geld für ein Programm, das mit Ausnahme von Sportveranstaltungen nur für Menschen Ü65 interessant ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbewohner 28.08.2015, 16:46
23. Der war gut!!!

"gute" Programme kosten Geld!!! Selten so gelacht!! Wo denn, wie denn, wann denn? Alte Leute Programme brauch ich nicht und auf ewige Widerholungen kann ich auch verzichten. Bei mir liegen die ÖR, allen voran die ARD auf den hintersten Programmplätzen. Das bischen was ich ab und zu 3Sat schaue rechtfertigt nicht die Preise. In Zeiten des Internet sollte man die ÖR zurecht schrumpfen auf ein einziges Informationsprogramm. Sollten sich die Länder eine Extrawurst braten wollen um ihre Politiker mit Pöstchen versorgen zu wollen, nur zu seht aber zu wie ihr das finanziert. Mir stehts bis oberhalb der Halskrause.
Gruß HP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 28.08.2015, 16:47
24.

Gute Programme kosten Geld? Da sollte die ARD dann endlich mal anfangen gute Programme zu liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 28.08.2015, 16:47
25. Unverschämt

Seit Wochen sendet die ARD aus der Konserve schon xmal gesendete Filme. Das ist eine Verhöhnung des Zuschauers und Gebührenzahlers. Es gibt keinen gestiegenen Aufwand, es gibt nur einen nicht sachgerechten Umgang mit den üppigen Mitteln. Was wird denn für zum Teil völlig am Programmauftrag vorbeigehende Sendungen und Filme ausgegeben? Nur zu nachschlafener Zeit werden interessantere Beiträge ausgestrahlt. Erst am Sonntagabend zum Ende des Wochenendes wacht das Programm auf, um sich dann pünktlich zum Freitagabend, wenn normale Bürger etwas Zeit fürs TV haben, wieder in der Belanglosigkeit zu versinken. Es sind unhaltbare Zustände bei der ARD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oceanic 815 28.08.2015, 16:48
26. ...

Vielleicht sollte man mal aufhören, immer abartigere Summen in das System Profi(t)fußball zu pumpen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wll 28.08.2015, 16:48
27. Kein Titel

Bei einem derzeitigen Budget von 6,3 Mrd. und einem Zusatzbedarf von ca. 1,5 Mrd. wie angemeldet für die nächsten vier Jahre geht man bei der ARD also von jährlichen Kostensteigerungen von 5,5 % aus. Da würde mich doch mal interessieren, warum die Medienbranche eine so sehr viel höhere Teuerung haben soll, als von der Bundesbank ausgewiesen bzw. prognostiziert wird. Oder bricht sich da nur mal wieder deren altbekannte Selbstbedienungsmentalität Bahn? Ist aber auch zu verlockend, so viel Knete auf einem Haufen... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kapamb 28.08.2015, 16:49
28. Qualität

die suche ich beim ARD vergeblich. Was man finden kann sind extreme Gehälter für wenig Leistung und wer sich für sagenhafte 14 Millionen ein neues Tagesschaustudio leisten kann, ist sicherlich alles andere als arm. Qualität aber kann ich nicht finden. Am Wochenende brauche ich die Kiste erst gar nicht einzuschalten. Diese Forderung ist eine Frechheit. Andere kämen bei gleicher Leistung geschätzt mit 10 % des Kapitalvolumens aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter 10 28.08.2015, 16:49
29. Moment - es kommen doch noch intensive Mehreinnahmen

Ja die ARD - "gute Programme kosten eben Geld, also brauchen wir mehr davon". Als Wirtschaftsunternehmen wären Sie schon insolvent ;)

Aber es gibt Hoffnung für die arme ARD. Schließlich bekommen wir das Jahr 800.000 Flüchtlinge - Tendenz steigend. Und die sollen ja auch Fernsehgebühren zahlen. Praktisch, was?

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ard-und-zdf-rundfunkbeitrag-gez-schreibt-fluechtlinge-an-13451620.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 25