Forum: Kultur
Weinende Männer: Hier bleibt kein Auge trocken

Es war eine harte Woche für das sogenannte starke Geschlecht: Thomas Schaaf verlässt Werder Bremen, Angelina Jolie hat sich von ihren wunderschönen Brüsten getrennt - und dem Seehofer Horst geht es auch nicht gut. Zeit für einen tiefen Blick in die männliche Seele.

Seite 1 von 11
sukowsky 19.05.2013, 13:20
1. Gut das es diese Emotionen gibt

Gut das es diese Emotionen gibt. Sie müssen immer wieder von uns nach außen Entweichen können und zur Entspannung führen.
Das ist wahres Menschsein. Wir sollten diese unseligen Sprüche vergessen, hart wie Kruppstahl.............
Manchmal ist es auch gut weniger Nachrichten zu lesen oder schauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekr 19.05.2013, 13:21
2. Sollte witzig sein, Frau Burmester?

1. Guter Humor basiert auf Selbstironie (die im Artikel fehlt), wie sie von guten (95% männlichen) Komikern lernen können.
2. Nehmen sie das andere Geschlecht auch die nächsten Jahre wie es kommt ohne an der Andersartigkeit des anderen zu leiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayhawai 19.05.2013, 13:25
3. Schnauze halten, Männer!

Nachdem uns Sibylle Berg in ihrer Kolumne gerade klar gemacht hat, dass es chauvinistisch, anmaßend und schlicht völlig daneben ist, wenn Männer sich über das Seelenleben von Frauen auslassen, erklärt uns Silke Burmester jetzt die männliche Seele. Das lässt nur einen Schluss zu: Frauen wissen, können und durchschauen alles - Männer eben nicht.
So einfach ist die feministische Welt.
Also Männer: Demütig das Haupt geneigt und SCHNAUZE HALTEN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 19.05.2013, 14:44
4. Tränenmeer

Zitat von sysop
Es war eine harte Woche für das sogenannte starke Geschlecht: Thomas Schaaf verlässt Werder Bremen, Angelina Jolie hat sich von ihren wunderschönen Brüsten getrennt - und dem Seehofer Horst geht es auch nicht gut. Zeit für einen tiefen Blick in die männliche Seele.
Ach, es wurde (und wird) doch noch viel mehr geweint.
Vorletzten Samstag Uli Hoeneß bei der Meisterfeier auf der Tribüne.
Gestern Jupp Heynckes bei der Pressekonferenz in Gladbach.
Zuvor unter der Woche David Beckham in Paris.
Gestern wiederum ganz Düsseldorf nach dem Abstieg.
Und ganz sicher werden am kommenden Samstag in Wembley wieder jede Menge Männer heftig schluchzen
(ich hoffe, der Jupp H. und der Uli H. sind wieder dabei...).
Das wird auf jeden Fall ein Tränenmeer.
Da könnte Frau Burmesters Blick in die männliche Seele noch weit tiefer dringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steinwald 19.05.2013, 14:54
5. Erst

Erst der Männer-Text von Frau Berg, jetzt der von Frau Dings, man hat den Eindruck, die Damen seien regelrecht besessen von uns Männern. Ich verstehe das. Irgendwie hat dieses Abarbeiten an uns sowas Pubertäres, das erinnert schwer daran, wie 14jährige immer über die Eltern maulen, daß sie jetzt auch mal Bier trinken wollen etc... Jaaa....Mädels. Ist ja gut. Ich schlage vor, Ihr werdet erwachsen und kümmert Euch dann einfach mal um die richtigen und wichtigen Fragen. Ansonsten dürft Ihr aber gerne weiter über uns meckern, in echt ist das ja nur ein Zeichen dafür, wie sehr Ihr noch wachsen müßt, bis wir auf Augenhöhe sind. Aber das wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antisponner 19.05.2013, 15:03
6. Mein Gott, Silke

könnten Sie nicht wenigstens ab und zu mal einen intelligenten Kommentar abgeben. Das Geschreibsel ist ja nicht auszuhalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flyermeier 19.05.2013, 15:06
7. Gibt es einen Grund sich darüber zu ärgern?

Ich finde nicht. Ich mag die Ironie und wer sich hier in seiner Männlichkeit angegriffen fühlt muss halt am Stammtisch weiter schale Frauenwitze absondern. Jungs, nehmt es doch als das was es ist: eine Kolumne. Ich kann da keine "Schwanz ab" Tendenzen erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skade 19.05.2013, 15:11
8.

also spätestens ab heute kann man der Spon-Kolumne noch das Anhängsel Gender verpassen.
Also Gender-Kolumnen
Ein Platz indem fast wöchentlich Männerbashing betrieben wird.
Hier können die zwei ewig gestrigen Spon-Feministinnen ihren Männerhass so richtig ausleben. Ein Glück das die Mehrheit der Frauen anders gestrickt sind.

btw. mein Adblocker bleibt aktiviert..jetzt erst Recht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semaphil 19.05.2013, 15:11
9. Welch ein Elend ...

Zitat von sysop
Es war eine harte Woche für das sogenannte starke Geschlecht: Thomas Schaaf verlässt Werder Bremen, Angelina Jolie hat sich von ihren wunderschönen Brüsten getrennt - und dem Seehofer Horst geht es auch nicht gut. Zeit für einen tiefen Blick in die männliche Seele.
Burmeester hätte doch einfach zugeben können, daß sie am Ende dieser harten Woche einen Ozean von Tränen weinte, nachdem sie ihr eigenes ( literarisches ) Erzeugnis wieder und wieder gelesen hatte und mit erstickter Stimme klagte: Warum habe ich das nur getan?

Wir leiden mit. Eine harte Woche für Frauen, die - wo sie hinschauen - nur fiese Männer ihr erbarmungswürdiges Werk verrichten sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11