Forum: Kultur
Weinstein, Spacey und die Folgen: Traumfabrik, aufgewacht
dpa/ OBS/ SKY

Ein schmutziges System beginnt, sich selbst zu reinigen: Die Konsequenz, mit der die Unterhaltungsindustrie ihre Weinsteins und Spaceys abräumt, ist gut. Auch für das Publikum könnte das ein unbequemer Weg werden.

Seite 7 von 13
chardon 12.11.2017, 10:55
60. @ 4 Isegrimm1949

Zitat von Isegrim1949
...und wo hört Koketterie auf. Zunächst sei festgestellt dass ich es absolut verwerflich finde eine Frau dank eigener wirtschaftlicher oder politischer Macht sexuell gefügig zu machen. Es gibt aber ein kleines Problem, nämlich wie soll ich als Mann eine Frau ansprechen ohne in den Verdacht zu kommen sexuell zu belästigen ? Ist das Aufhalten einer Tür oder das Schenken eines Blumenstraußes auch schon Belästigung ? Wo ist die Grenze ? Dazu kommt ja noch die bekannte Tatsache, dass Frauen im Einzelfall durchaus ihre Reize einsetzen um ein Ziel zu erreichen. Darf der Chef dann schwach werden ? Als Hinweis sei angemerkt dass ich zwar alt bin, aber dieZeit wo ein Mann warten sollte bis die Dame seiner Verehrung mal "ganz aus Versehen" das Taschentüchlein fallen lässt doch wohl längst Geschichte.
Aha, also doch die Frauen. Sie haben grosse Erfahrung? sieht so aus. Mit "Blumenstrauss", "Türaufhalten", seien sie nicht lächerlich.
Sie wissen also nicht wie man eine Frau anspricht? Wie wäre es einfach mal mit "guten Tag", statt "hallo"? Üblicherweise fängt alles mit der Sprache an, und da ist es heutzutage in der Tat sehr schwer, unterscheiden zu können. Können Sie das? Vulgär, obszön sein in jeder Situation gehört in Deutschland schon nahezu "zum guten Ton". Bildung und Benehmen sind, sagt man "out"? Natürlich sind die Männer Opfer! So, Ironie Ende! Einen schönen Sonntag!

Beitrag melden
kratzdistel 12.11.2017, 11:01
61. wohl ein frommer wunsch

solange es menschliche triebe und Gefühle gibt, wird sich nicht all zu
viel ändern. die Amerikaner sind viel beruflich unterwegs und nächtigen viel in hotels oder Motels. da finden dann viele kontakte für ein one-night-standing an den bars statt, die so oder so enden können. nach außen ist man sehr puritanisch eingestellt.gerade diese Doppelmoral ist wohl urssache der übergriffe.

Beitrag melden
freiheitimherzen 12.11.2017, 11:03
62. Mitnichten

Zitat von Libella22
Diese Fragen sind doch sehr heuchlerisch! Sie meinen wirklich, Sie kennen nicht den Unterschied zwischen "Tür aufhalten" und "zwischen die Beine greifen"? ...
Sehr geehrte Libella22,

das ist mitnichten heuchlerisch.

Ihnen ist vielleicht entgangen, daß ernsthaft gefragt wird, ob ein Blick schon ein sexuelle Belästigung ist. Nun kann man unter einem „Blick“ auch viele verschiedene Varianten verstehen, die Differenzierung wird aber nicht gemacht.

Viele Grüße

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 12.11.2017, 11:04
63. wird dann die Musik verbannt?

Zitat von jojocw
Große Musikstars (m) sind ja mit Herscharen von Groupies durch die Welt gezogen. Wenn jetzt so ein Groupies einen Star beschuldigt (warum auch immer), irgendwann mal gegen ihren Willen angemacht oder begrapscht worden zu sein. Was machen wir dann, wird dann die Musik verbannt?
Deswegen waren ja in den 70er Jahren die Gitarren- und Orgel- und Schlagzeugsoli so lang, damit sich der Frontmann und Sänger - auf den sich die Groupiebegehren in der Regel konzentrierten - während seiner musikalischen Abstinenz neben den Keyboardtürmen im halbdunkel der Bühne vergnügen konnte. Hat jedenfalls Ian Gillan von Deep Purple genau so berichtet. Aber was hat einvernehmlicher Sex mit dem Thema zu tun? Genau. Nichts.

Beitrag melden
till_wollheim 12.11.2017, 11:10
64. Wenn Hand aufs Knie legen sexuell ist - reinigt sich gar nichts ...

In ländlichen unverdorbenen Kreisen fasst man sich bei der Unterhaltung auch mal an. In Frankreich küssen sich wildfremde ... Wenn ein Mann einer Frau die Hand aufs Knie legt, so ist das erst einmal freundschaftlich und nicht sexuell. Wenn sie eine Kontaktphobie hat und sie mag das nicht, kann sie das bestimmt aber höflich äußern und niemand wird ihr das übel nehmen ...

Beitrag melden
Isegrim1949 12.11.2017, 11:14
65. Sie differenzieren auch nicht genug

Zitat von Libella22
....unterscheiden von altmodischen Höflichkeitsformeln. ich selbst halte nichts davon, wenn mir ein Mann die Tür aufhält, in den Mantel hilft oder meine Rechnung zahlt. S......
Zunächst möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass ich die wirklichen sexuellen Übergriffe eindeutig verurteilt habe.
Aber zwischen Höflichkeit und dem Übernehmen einer Rechnung ist der Unterschied beachtlich. In meiner Jugend gab es den lockeren Spruch " Wenn eine Frau mit einem Mann essen geht bezahlt sie die
die Rechnung abends im Bett"
So ganz harmlos waren auch wir nicht.

Beitrag melden
mr.pixel 12.11.2017, 11:16
66.

Gut das der Prozess in Gang gesetzt wurde. Aber es ist noch ein langer Weg.. sieht man an sehr vielen Kommentaren hier im Forum.

Beitrag melden
Outdated 12.11.2017, 11:18
67. Ich frage mich in welcher Welt der Autor des Artikels lebt?

Was ich hier lese ist 50% Wunschdenken +40% Idiologische verborhtheit +10 Fantasielosigkeit.

um ein Beispiel zu nennen, der Autor glaubt das sich die Unterhaltungsindustrie jetzt ändert.
Klar ist der Ruf der betroffenen jetzt vielleicht auf immer ruiniert, nur bleiben die Grundbednigungen des Geschäftes gleich.

1: Ein Film muss gedreht werden.
2: Ein Film muss (aussreichend erfolg haben)

Was immer notwendig ist um diese Zwei Ziele zu erreichen ist logischerweise gut (fürs Geschäft)
und kaum ein anderes Geschäft ist so abhängig von einzelnen Personen.
Kurz was immer die Diva glücklich macht wird auch getan, so war es schon immer, so wird es sein.

Beitrag melden
teletubby1951 12.11.2017, 11:20
68. naive sicht

es wird sich nichts ändern nach diesem verlogenen outing, das inzwischen den eindruck macht, jede(r) will dabei betroffen sein. hauptsache man/frau kann sich in eine "me too" liste eintragen, denn das bringt aufmerksamkeit und schlagzeilen. es scheint inzwischen so, dass jede(r) abgehalfterte schauspieler(in) in seiner vergangenheit kramt, um vielleicht zu entdecken, vor 30 jahren wurde ich mal ans knie gefasst von einem, der heute prominent ist. das wird dann in hysterischer weise von einer schlagzeilen geilen presse vermarktet. das ist kein reinigungsprozess. da wird lediglich eine aktuelle sau durchs dorf getrieben, um kasse zu machen oder nochmal ein zipfelchen aufmerksamkeit zu erhaschen, noch besser beides.

Beitrag melden
kirk_dougles 12.11.2017, 11:21
69. Hexenjagd mit Hintergrund

Dass im spießigen Amerika wo live- Sendungen zeitversetzt um Sekunden ausgestrahlt werden damit ev. ein zu durchsichtiger BH schnell noch herausgeschnitten werden kann und Hollywood von jeher schon den Puristen wie der Teufel auf Erden vorkommt, ist nichts neues. Dass täglich Kinder wegen krankhaften Waffenirrsinn erschossen werden stört dagegen weit weniger.
So ist es kein Wunder dass es jetzt mit Urgewalt über Hollywood hereinbricht. Und wenn sich diese Dinge bewahrheiten sollten auch zu recht. Problematisch ist nur dass wie der Artikel schon nahelegt bereits Vorverurteilung wie zur schlimmsten Mc Garthy Zeit stattfinden. Der Rechtsstaat wie es Amerika sein will zeigt sich hier immer fadenscheiniger und Populismus ist allgegenwärtig geworden. fanatische Abtreibungsgegner, Jungfrauenwahnsinn, Evolutionsgegner und Leugner dass die Erde rund ist usw. prägen mehr und mehr das Bild. Mit 21 Jhd. hat das nichts mehr zu tun eher mit 12 Jhd. So tut sich hier eine gefährliche Entwicklung auf und öffnet auch Tür und Tore für falsche Anschuldigungen. Das ist das eigentlich pervertierte daran.

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!