Forum: Kultur
"Wetten, dass..?" mit Lanz: Mit aller Kraft
REUTERS

"Wetten, dass..?" als Extremsport: Markus Lanz lächelt mit zusammengebissenen Zähnen, arbeitet gewissenhaft Gäste und Wetten ab, gibt drei Stunden lang sein Bestes. Lustvoll wirkt er dabei nicht. Aber sehr ehrgeizig.

Seite 2 von 25
stephan147 07.10.2012, 08:48
10. Der Artikel ist schlechter als die Sendung

Hat der Herr Kuzmany die Sendung überhaupt gesehen oder basiert das alles auf Hörensagen, was er hier schreibt? Der Artikel strotzt ja vor faktischen Fehlern.

Markus Lanz hat die Toten Hosen nie als "Tote Hasen" angekündigt, sondern lediglich die Anekdote erzählt, daß die Toten Hosen eben auf ihrem ersten Konzert als "Tote Hasen" angekündigt wurden.

Nicht der Deutschland-Achter hat den Wakeboarder durch das Hafenbecken gezogen, sondern eine Rudermannschaft aus Frankfurt.

Herr Villazon heißt Rolando mit Vornamen.

Die Sendung an sich fand ich jetzt nicht grandios, Gottschalk vermisst habe ich aber auch nicht. Die Wette mit den Hundehaaren war jedoch einzigartig, nicht unbedingt wegen der Leistung der Hundecoiffeurin, sondern wegen Lanz' und vor allem Wotan Wilke Möhrings Leistung aus dieser ausgesprochen bizarren Situation unglaublich lustige Minuten zu machen.

Ganz schwach waren Lenz' Witze zu Beginn (Parkhaus und Polizeikontrolle). Man hat ihm die Unsicherheit angemerkt. Kann man ihm auch nicht verdenken. Gut gefallen hat mir, dass die Gäste alle von Beginn an da sind und bei jeder Wette einen Tipp abgeben. So ähnlich war's doch damals bei Elstner auch, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dabbeljou 07.10.2012, 08:48
11.

die Sendung war - wie schon früher - in weiten Teilen zäh und langweilig, das kann auch Lanz nicht ändern.
Allerdings konnte man früher den Moderator die ganze Zeit über h ö r e n , nicht nur sprechen sehen.
Entree: Hintergrundmusik, Publikumsgeräusche und Moderation: alles gleichlaut - grottenschlecht ausgesteuert.
Hat der alte Ton-Ing. auch zu RTL gewechselt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markh 07.10.2012, 08:49
12. Rafft ess Spiegel.de vielleicht mal ???

IM Internet tummeln sich zumeist Menschen, die wirklich nichts ...aber auch rein gar nichts mit dem Unterhaltungsfernsehen zu tun haben wollen.. und dafür auch nicht zwangsverpflichtet werden wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomtom1680220969 07.10.2012, 08:49
13. Besser als Gottschalk

Wir sollten Lanz eine Chance geben, dass war die erste Sendung und er hat sie sehr gut gemeistert. Mir ist er lieber wie Gottschalk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wunni2010 07.10.2012, 08:54
14. Langweilig .......

Wie waren denn die Einschaltquoten waehrend der Sendung ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CriSch 07.10.2012, 08:55
15. Weltbewegend

Wieso wird überall über ein absolut unbedeutendes Samstagabendprogramm berichtet. Ist nichts wichtigeres passiert? Sack Reis in China oder so?

Wer wollte, hätte es sich selbst ansehen können. Die anderen interessiert es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxwellsdemon 07.10.2012, 08:56
16. Großer Respekt vor der Leistung des gestrigen Abends!

Zitat von sysop
"Wetten, dass..?" als Extremsport: Markus Lanz lächelt mit zusammengebissenen Zähnen, arbeitet gewissenhaft Gäste und Wetten ab, gibt drei Stunden lang sein Bestes. Lustvoll wirkt er dabei nicht. Aber sehr ehrgeizig.
Wenn man die Rezensionen der großen Zeitungen liest, hat man den Eindruck, dass hier versucht wird schlecht zu schreiben, was man eigentlich fast gar nicht schlecht schreiben kann. Markus Lanz hat alles richtig gemacht. Er hat nicht versucht Thomas Gottschalk nachzueifern, er hat nicht versucht back to the Roots eines etwas steifen Frank Elstner zu gehen, wenn er diesem auch artig Tribut zollte. Markus Lanz hat sein ganz eigenes "Wetten Dass" präsentiert. Dabei war er Anfangs so aufgeregt, dass an einer Stelle seine Hand zitterte. Diese Aufregung hatte er aber als Profi für den Rest der Sendung gut unter Kontrolle.

Einige Zeitungen schrieben auch, es seien keine Stars anwesend gewesen außer JLO... Ist Campino bitte sehr kein Star? Und noch dazu einer aus Düsseldorf. Auch die anderen Gästen waren gut gewählt: keine abgehobenen Hollywoodgrößen, die ohnehin nur wegen der hohen Gagen kamen, um sich ein paar Minuten auf der Couch zu langweilen... Wotan, wie war der Nachname gleich noch, war mir da tausendmal lieber. Die deutschen Stars wussten um was es für Markus Lanz hier geht, und sie gaben alles.

Neu ist übrigens Einiges: die Gäste sitzen von Anfang bis Ende auf der Couch und geben Tipps über Erfolg oder Misserfolg der Wetten ab, die sich auch finanziell für die Wettkandidaten auswirken.
Die Idee mit "schlag den Lanz" mag zwar geklaut sein, aber eine Kreuzfahrt für 10.000,- Euro für ein paar Liegestützen (:-) ist ja wohl nicht schlecht, wer weiß, vielleicht haben sich hier ja Freunde fürs Leben gefunden LOL.

Gut ist auch die Idee mit der Co- Moderatorin, die sich da so eingeschlichen hat. Noch besser wäre die Idee, das nächste Mal einen anderen Co-Moderator zu wählen, eine Gastrolle also.

Schön auch die Saalwette: ist doch ein netter "Cliffhanger", wenn man das Ende ausharrt, um 500 nackte Düsseldorfer zu sehen. Das habe ICH dann aber leider verpasst. Erstens weiß ich wie wir im Adamskostüm aussehen und hatte keinen Bedarf, zweitens hätte ich das letzte Gläschen Rotwein wohl doch nicht trinken soll *hüstel*. An der Qualität der Sendung hat es auf jeden Fall nicht gelegen: weiter so Markus! Was reimt sich auf Schwanz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levaldo 07.10.2012, 08:57
17. En contraire

Mit Ihrer Kritik stimme ich in vielen Punkten nicht überein. Einzig die technischen Unzulänglichkeiten waren störend.
Ansonsten haben wir uns gestern Abend angenehm unterhalten gefühlt. Besonders der neue Moderationsstil hat mir gut gefallen. Gerne darf Cindy auch zur nächstens Show wieder aus Marzahn anreisen. Sie hat die Assistentenrolle wunderbar ausgefüllt und sogar den kleinen Nerd mit den Bahnstrecken noch angenehm auf die Schippe genommen. Als Vater dieses Jungen wäre ich wohl nicht vor Stolz geplatzt, sondern vor Scham im Boden versunken.

Und wenn ich gestern richtig aufgepasst habe, heißt der Gast Rolando und nicht Roland Villazón.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter.Lublewski 07.10.2012, 09:00
18. Ganz wichtiges Argument

"Ilka Bessin alias Cindy aus Marzahn legte eine deftige Michelle-Hunziker-Parodie aufs Parkett."

Wohl eins der wichtigsten Argumente, um eine solche Sendung zu versäumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ove.wegner 07.10.2012, 09:02
19. Tote Hasen

Herr Lanz hat nur die Ansage eines Bremer Veranstalters beim allerersten Konzert der „Toten Hosen“ zitiert, der Veranstalter hat die „Toten Hasen“ vorgestellt. Herr Kuzmany, da waren sie wohl gerade am Kühlschrank ;-) Ist auch Wurscht – diese Kapelle ist künstlerisch ohnehin unwertvoll das gleiche gilt für Lopz. Ansonsten finde ich in ihrer Kritik viele Elemente, die mit meiner Wahrnehmung übereinstimmen. Ich fand nervig, dass dieser komische Provinzfußballverein „DusselDORF“ so viel Aufmerksamkeit eingenommen hat – man hätte meinen können, es ist deren Fete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 25